Kauf eines gebrauchten PC?

Cache86

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
93
Hallo liebes Forum,

ich hatte vor mir ein neuen PC/Notebook zukaufen, da wurde mir
auf der Arbeit der folgende gebrauchte Rechenknecht günstig angeboten:

Medion MT263 (microstar Professional i51000)

Intel® Core™ i5 Prozessor 750 2,66 GHz,
8 MB Intel® Smart Cache, Intel® Turbo-Boost-Technik
4096 MB DDR3 RAM
320 GB (2x 160 GB)
DVD-Brenner
ATI Radeon™ HD4650 1024 MB

Preis: VB 200€

Ich weiss selber, dass das Gerät nicht auf dem aktuellen Stand ist was man ja u.a. bei dem Preis auch erwarten sollte. Und zumal ich auch kein topaktuelles Gerät benötige.

Ab einem Preis von 150€ würde ich wohl schwach werden und das Gerät kaufen. Anschließend würde ich eine neue Grafikkarte (6850/6870) und Ram (8 GB) nachrüsten.

Nun kommt ihr ins Spiel :)

1. Was wäre ein fairer Preis für die Kiste? Oder soll ich lieber die Finger davon lassen?
2. Sind die Aufrüstungen sinnvoll bzw. bin ich damit für relativ aktuelle/aktuelle Games "gut" gewapnet?

P.S. Ich habe keine Ansprüche darauf alles auf Ultra-Settings etc. pp. zu spielen :)
 

Yamagatschi

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.989
also die CPU ist ja noch recht potent. Lässt sich auch gut übertakten, was be bestimmten Games auch nicht schlecht wäre, vorrausgesetzt, es ist ein alternativer potenter Kühler drauf.

Die Graka ist halt nicht soooooo der Renner. Mit einer 6870 wärest du aber gut bedient. Ob ich ihn für 200 kaufen würde, vlt. Ist halt OEM. Netzteil, Mainboard, ... ist halt alles nicht so der Knaller bestimmt.
Für 150 auf jedenfall.

8GB RAM sind für Spiele nicht unbedingt nötig, aber bei den Preisen auch vertretbar.

MFG

Yama
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
> Anschließend würde ich eine neue Grafikkarte (6850/6870) und Ram (8 GB) nachrüsten.

Würde auf jeden Fall auch ein Netzteil-Upgrade mit sich ziehen, die verbauten OEM-Netzteile können so gut wie keine Aufrüstungen vertragen.
 

Matze051185

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.597
200 ist schon ein sehr guter preis würde ich sofort zuschlagen wenn ich nicht generell nie gebrauchte pc teile kaufen würde
 

enzor

Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
2.428
Ich denke, das geht in Ordnung, aber:

Das Netzteil ist eine sehr wichtige Komponente, also bitte versuch mal herauszubekommen, welches das genau ist.

edit: überlesen, dass es ein Medion Rechner ist - demzufolge würde ich einen Netzteilkauf mit einplanen
 

-Razzer-

Captain
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
3.640
Die Frage ist auch wieviel Watt das Netzteil hat und ob du übertakten willst und ob das mit dem vermutlich OEM Board auch geht.
Wenn du nacher alles bis auf CPU, Gehäuse, Brenner und HDD austauschen musst lohnt es sich nicht.
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.216
Naja wäre ein klassische Anwendung für die HD 7750 ^^
http://geizhals.at/de/?cat=gra16_512&asd=on&asuch=7750&sort=p
95 euro eine Grafikkarte die so schnell ist wie eine 550ti, nur 50 watt verbraucht und somit auch beim OEM Netzteil betrieben werden kann.
Wenn das Netzteil stärker ist dann ne 6870 greifen. oder eben ein Netzteil dazu kaufen.

Cache86
Find 200 euro echt ok, bekommst um das Geld oft weit aus weniger.
(Manche Prozessoren die kaum schneller sind, kosten meist allein soviel)
Solltest die Grafikkarte dann einfach austesten. Wenn sie zu langsam ist, kannst du sie immer noch um 30 -40euro verscherbeln.
Wenn das Netzteil stark ist eine neue Grafikkarte (6870 bsp).
Falls das Netzteil zu schwach ist eine 7750 kaufen (da diese karte kein extra pci-e Kabel braucht, oder ein neues Netzteil dazu (40 euro ca).
 
Zuletzt bearbeitet:

Cache86

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
93
Alles klar das klingt ja schonmal nicht so schlecht :)

Das mit dem Netzteil versuche ich mal in Erfahrung zu bringen, gehe aber auch davon aus das es ebenfalls bei der Aufrüstung mitausgetauscht werden müsste.

Werde natürlich versuchen den Preis Richtung 150€ zu drücken, aber wenn 170€ rauskommen würde wäre ich nicht unbedingt unglücklich ;)

Ach so was ich ganz vergessen hatte, die Kiste ist natürlich inklusive Windows 7 :D
Ergänzung ()

Die Frage ist auch wieviel Watt das Netzteil hat und ob du übertakten willst und ob das mit dem vermutlich OEM Board auch geht.
Wenn du nacher alles bis auf CPU, Gehäuse, Brenner und HDD austauschen musst lohnt es sich nicht.
Übertakten käme jetzt nicht so für mich in Frage
 
M

miccellomann

Gast
Ich würde da NICHT zuschlagen. Das Problem sind das OEM Board, das Netzteil von FSP-Froup (das muss für eine bessere Grafikkarte definitiv getauscht werden) und (das ist sogar das Schlimmste), das Gehäuse. Das Gehäuse ist garnicht belüftet und es besteht keine Möglichkeit, Gehäuselüfter zur Verbesserung der Kühlung im Falle eines Grafikkartentausches zu installieren. Zudem sind die MEdiongehäuse extrem eng. Ich bezweifle, das eine modernere Grafikkarte da Platzmäßig reinpasst.

Wenn Du den Rechner also mit ner anderen Grafikkarte spieletauglich machen willst, musst Du mindestens nochmal soviel reinstecken (wenn nicht gar mehr), damit das überhaupt funktioniert. Denn Gehäuse und Netzteil müssen, bei Anschaffung selbst einer Radeon 6870, in jeden Fall getauscht werden. Das kostet unterm Strich 250 Euro zusätzlich.

Daher: Finger weg. Ist ein Medion!!! Der ist NICHT umrüstbar ohne größeren Aufwand. Ich spreche bei Medion/Microstar aus Erfahrung. Ich sollte solche Kisten im Bekanntenkreis schon oft genug umbauen; jedesmal scheiterte das am Gehäuse und am Netzteil.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cache86

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
93
Naja wäre ein klassische Anwendung für die HD 7750 ^^
http://geizhals.at/de/?cat=gra16_512&asd=on&asuch=7750&sort=p
95 euro eine Grafikkarte die so schnell ist wie eine 550ti, nur 50 watt verbraucht und somit auch beim OEM Netzteil betrieben werden kann.
Wenn das Netzteil stärker ist dann ne 6870 greifen. oder eben ein Netzteil dazu kaufen.
Gut an die neuste Generation hatte ich gar nicht gedacht :D

Wie stehen denn die 6850/6870/7750/7770 leistungsbezogen zueinander?
 
F

Fantom

Gast
ich würde es nicht machen
bei ebay kriegt man CPU für 100, ein viel besseres Board für 30, ein besseres netzteil für 30, speicher neu für 20, gehäuse kann ich dir eins geben wenn du porto übernimmst, also insgesamt wenn du 30 euro mehr ausgibst hast du auch was anständigeres

zumal medion spezial mainboards verbaut, und du auf medion-treiber angewiesen bist, das alleine würde mich schon davon abhalten, helfe im freundeskreis mit computer sachen aus, und medion hasse ich wie die pest wegen den treibern
 

Cache86

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
93
Ich würde da NICHT zuschlagen. Das Problem sind das OEM Board, das Netzteil von FSP-Froup (das muss für eine bessere Grafikkarte definitiv getauscht werden) und (das ist sogar das Schlimmste), das Gehäuse. Das Gehäuse ist garnicht belüftet und es besteht keine Möglichkeit, Gehäuselüfter zur Verbesserung der Kühlung im Falle eines Grafikkartentausches zu installieren. Zudem sind die MEdiongehäuse extrem eng. Ich bezweifle, das eine modernere Grafikkarte da Platzmäßig reinpasst.

Wenn Du den Rechner also mit ner anderen Grafikkarte spieletauglich machen willst, musst Du mindestens nochmal soviel reinstecken (wenn nicht gar mehr), damit das überhaupt funktioniert. Denn Gehäuse und Netzteil müssen, bei Anschaffung selbst einer Radeon 6870, in jeden Fall getauscht werden. Das kostet unterm Strich 250 Euro zusätzlich.

Daher: Finger weg. Ist ein Medion!!! Der ist NICHT umrüstbar ohne größeren Aufwand. Ich spreche bei Medion/Microstar aus Erfahrung. Ich sollte solche Kisten im Bekanntenkreis schon oft genug umbauen; jedesmal scheiterte das am Gehäuse und am Netzteil.
Hmm...ok werde mir das ganze doch nochmal durch den Kopf gehen lassen
 
M

miccellomann

Gast
Die 6870 ist die Schnellste der genannten. Die setzt beim Medion aber einen Netzteiltausch und einen Gehäusetausch vorraus. Die 6850 ist etwas langsamer als die 6870, setzt aber das Gleiche vorraus. 7770 und 7750 sind noch zu teuer und zum Spielen nur bedingt geeignet. Und selbst bei den langsameren Karten wprde ich das Gehäuse und das NT tauschen. Das Gehäuse ist halt garnicht belüftet. Die FSP-OEM Netzteile, die in Medionauftrag gebaut werden, gleichen Chinaböllern (auch da spreche ich aus Erfahrung). Sobald da Hardware dran ist, die nicht dem Auslieferungszustand entspricht, rauchen die ab. Die laufen mit der Auslieferungsausstattung schon am Limit!!!
 
F

Fantom

Gast
die 7750 ist so schnell wie eine alte 9800GTX+ die man für 28 euro bei ebay kriegt, lass die fingr davon
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
10.216
Cache86
Naja die 7770 HD ist zu teuer, da bekommt man eine 6870 die um einiges schneller ist. Anders die HD 7750, die im Endeffekt die schnellste Grafikkarte ohne PCIe Anschluss läuft.

Fantom
Stimmt schon, aber du hast die Festplatten vergessen. Die findet man kaum günstig.
Außerdem müsste man dann jedes Teil suchen und das dann mit angemessenen Preis. Dann das Risiko ob alles funkt. Das ist im dem Sinn gegeben wenn er ein funktionstüchtigen pc bekommt.

Toller vergleich mit der HD 7750 und der 9800gtx+
kein direct x11
mehr als doppelten verbrauch.

miccellomann
hm ok dann ist scheinbar der Prozessor das interessante am PC.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fantom

Gast
mit winwows 7 ist der preis dann garnicht mal so schlecht, guck aber das das gehäuse gut ist und du ne ordentliche grafikkarte einbauen kannst
 
M

miccellomann

Gast
Sorry Leute, aber sobald der Name "Medion/Mircostar" fällt, sollte man, im eigenen Interesse, die Finger von lassen; vor allem wenn man die Auslieferungskonfig verändern will. Das ist mit Mehraufwand verbunden. Das geht nur, wenn man NT und Gehäuse tauscht. Sonst gibts ne Menge Altmetall.

@Fantom: Die Mediongehäuse sind alle gleich: Zu klein, eng und ohne die Möglichkeit einer Gehäusebelüftung. Da ist nix mit anzufangen, wenn man die Kiste spieletauglich machen will; gute CPU hin oder her.
 

Cache86

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
93
ich würde es nicht machen
bei ebay kriegt man CPU für 100, ein viel besseres Board für 30, ein besseres netzteil für 30, speicher neu für 20, gehäuse kann ich dir eins geben wenn du porto übernimmst, also insgesamt wenn du 30 euro mehr ausgibst hast du auch was anständigeres

zumal medion spezial mainboards verbaut, und du auf medion-treiber angewiesen bist, das alleine würde mich schon davon abhalten, helfe im freundeskreis mit computer sachen aus, und medion hasse ich wie die pest wegen den treibern
Mittlerweile bin ich auch der Meinung das dein Vorschlag vielleicht doch der Beste ist.

Werde wohl auf Kauf verzichten!!!
 

exekuhtor

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
938
bei meinem alten medion pc wurde das mainboard argh beschnitten, man konnte nochnet mal overlocken etc.
das netzteil wird auch net die bombe (höhö, wortwitz, wirds doch) sein.
die beiden festplatten (160 gig) sind auch sehr klein...
mit einem medion gehäuse wirste absolut keine freude haben, glaub mir, hab da erfahrungen.
effektiv hättest du was wirklich gut wäre: cpu, ram, dvd brenner, ende...
ram kostet quasi nichts, dvd brenner ist auch ziemlich preiswert.
verstehste was ich meine? :/
 
M

miccellomann

Gast
Zu der Entscheidung, sorry wenn ich das so sage, kann ich nur gratulieren. Ich habe mir den Medionkisten und deren Unzulänglichkeiten täglich zu tun.....leider. Daher ist die Entscheidung gegen den Kauf, absolut richtig. Kauf was gescheites....selbst das was Fantom vorgeschlagen hat ist deutlich zu bevorzugen. Da haste mehr Freude dran.
 
Top