[Kaufberatung] Stereo Verstärker

MT

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.122
Hallo Leute,

da ich vor kurzem zu etwas Geld gekommen bin, möchte ich mir endlich ein vernünftiges Stereo-Soundsystem zulegen.
Als Boxen werden Nubert nuBox 381 zum Einsatz kommen, da ich diese schon einmal live gehört habe und sie mir sehr gefallen haben.

Bei der Wahl des Verstärkers bin ich allerdings überfordert durch die große Anzahl an Modellen. Viel können muss er nicht, da ich die Boxen nur mit meinem PC/Fernseher verbinden möchte. Gut klingen sollte er natürlich auch.

Mir ist bewusst dass der Klang eines Verstärkers eine sehr subjektive Sache ist, aber ich hoffe ihr könnt mir ein paar gute Produkte empfehlen.

Preislich dachte ich so an ca. 200€, etwas mehr wenn es sich lohnt ist auch drin, aber lieber wäre mir weniger.

Danke schonmal im Voraus,
MT
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Wie willst du den Verstärker denn anschliessen?

Also was hat der TV für einen Audioausgang?
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
7.040
Pioneer A-30-S Stereo-Verstärker

der Preis liegt bei ca. 249,-
 

MT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.122
Der TV hätte einen Digital(Coax)- und einen Analog-Ausgang, aber denke mal bei Fernsehton macht das keinen (hörbaren) Unterschied.
Beim PC bin ich mir nicht sicher wie ich ihn anschließen soll. Bisher war alles analog verkabelt, digital wäre aber auch möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Wenn du digital verkabeln kannst, dann würde ich das auch tun.

Ich würde z.B. den Marantz NR1402 5.1 vorschlagen.

Der kann auch stereo :D

Hat viele Anschlüsse und ausschliesslich Schraubklemmen.
Liegt auch im Budget.
Online inkl Versand unter 200€

http://marantz.de/de/Products/Pages/ProductDetails.aspx?CatId=HomeTheatre&SubCatId=AVReceiver&ProductId=NR1402

http://www.redcoon.de/B341792-Marantz-NR1402-silber-gold_5-Kanal-AV-Receiver?refId=psm

189€ (Versand frei).

Der sieht (finde ich) auch nicht nach so einem Monstrum aus.
Gibts aber nicht in schwarz (falls das entscheidend sein sollte).

Ein Radio ist da dann auch noch drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

MT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.122
Die Daten vom Marantz sprechen mich sehr an, allerdings sagt mir die Firma nichts.
Dass er in Schwarz zu einem guten Preis nicht verfügbar ist stört mich allerdings sehr. Bei mir sind alle Geräte schwarz/dunkel gehalten, von daher würde der in Silber dann überhaupt nicht dazupassen. Für 238€ gäbe es zwar einen Schwarzen, aber das ist dann doch schon einiges über meiner Preisvorstellung.

Sind die Vorteile einer Digitalverkabelung so groß dass es sich lohnt gleich einen A/V-Receiver zu kaufen?

Später könnte ich mir durchaus vorstellen das System zu erweitern, allerdings erst in mehr als 5 Jahren. Würde es sich trotzdem lohnen schon jetzt mehr in einen guten A/V-Receiver zu investieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Marantz ist ein wirklich renommierter Hersteller.
Ich würde die auf jeden Fall mit Onkyo und Yamaha vergleichen.

Natürlich bauen die (preisabhängig) bessere/schlechtere Modelle.

Es ist auf keinen Fall ein Noname/Billighersteller. Da solltest du keine Bedenken haben.

In schwarz gibts ihn her für 222 (Versand wieder frei):

http://www.elektrowelt24.eu/shop/product_info.php?refID=20123&info=p2641_Marantz-NR-1402--schwarz--Lifestyle-AV-Receiver.html


Zur Digitalverkabelung:

Es ist praktischer/billiger, weil du nur 1 Kabel brauchst.
Bei digitalem Anschluss ist es auch egal, ob du ein 1€ oder 100€ Kabel kaufst.
Bei analogen Kabeln ist es ein Problem, wenn die Kabel zu billig sind und die Schirmung nicht gut ist. Dann verschlechtert sich das Signal.
Das ist bei digitalen Kabeln nicht (wenn du keine sehr großen Längen hast - dann kann das Signal abbrechen, es gibt hier aber nur: Signal da oder nicht).

Ein weiterer Vorteil hängt mit deinem Fernseher zusammen.
Analog geben die TVs meist nur stereo aus (2 cinch Buchsen - rot und weiß).
Digital kann (muss nicht) auch 7.1 ausgegeben werden. Ist aber von TV zu TV anders.

Wegen einer evtl. Erweiterung in mehr als 5 Jahrne macht es jetzt (finde ich) keinen Sinn, sich darüber verstärkt Gedanken zu machen.
Bei AV-Receivern tut sich in 5 Jahren sehr viel.
Ich weiß nicht, was da kommt, aber vielleicht ist HDMI dann schon wieder überholt und jeder hat 4K...
 

MT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.122
Da ich aus Österreich komme würde hier bestimmt auch einiges an Versand anfallen, aber selbst dann ist der Preis ja noch im Rahmen.
Der Receiver sieht auf jeden Fall sehr interessant aus und kann alles was ich haben möchte. Werde dann vermutlich den nehmen.

Danke dir für deine Hilfe!
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Sorry, hab dir mal unterstellt, dass du aus Deutschland bist.

Ich hab vorhin noch was wegen der Verkablung vergessen:

Beim PC hat man oft diese 3,5mm Ausgänge (das sind die Stecker, wie bei Kopfhörern fürs Handy).
Ich bin davon nicht besonders angetan, weil es oft knackt (besonders bei billigen Kabeln).

Bei einem digitalen ist das Problem weg.

Der 1402 ist übrigens nicht das aktuelle Modell (das heißt 1403, kostet aber 300€).
Außer HDMI an der Front ist mir da aber nichts auf Anhieb aufgefallen, was sich da geändert hat. Deshalb hab ich den 1402 verlinkt, weil der wesentlich günstiger ist.
 

MT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.122
Ja zurzeit ist es über die 3,5mm Ausgänge verkabelt. Probleme mit Knacken hatte ich noch keine, aber ein gewisses Grundrauschen ist immer da. Liegt das an den Kabeln oder am Verstärker?
 

superfalse

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
598
Ja zurzeit ist es über die 3,5mm Ausgänge verkabelt. Probleme mit Knacken hatte ich noch keine, aber ein gewisses Grundrauschen ist immer da. Liegt das an den Kabeln oder am Verstärker?
Verstärker. Im Übrigen sollten im Normalfall auch billigste Kabel ausreichen, ganz egal ob analog oder digital. Wer ernsthaft überzeugt ist, dass bessere und dementsprechend teure Kabel sinnvoll sind, dem sei dieser Artikel ans Herz gelegt.

Was die Wahl des Verstärkers betrifft, so würde ich wirklich nur das nehmen, was auch wirklich gebraucht wird - und das ist in diesem Fall ein Stereo-Verstärker. Investiert man das gleiche Geld in einen vergleichsweise billigen AVR mit wesentlich mehr Funktionen (mehrere Kanäle, D/A-Wandler...), kann man nicht die gleiche Qualität erwarten.

Kommen auch Gebrauchtgeräte in Betracht?
 
Zuletzt bearbeitet:

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Man kann das nicht pauschal beantworten, ob ein Rauschen am Kabel oder am Verstärker liegt.

Ich stimme Lazarus89 zu, dass teure Kabel nichts bringen.
Ich würde zwar keinen Klingeldraht nehmen, aber für den Klang solte das egal sein.
Man muss sich nur mal anschauen, wie dünn die Kabel in der Wand (Steckdose) sind und das da an Leistung drüber geht (mehrere 1000Watt). Auch im Verstärker sind recht dünne Kabel (auch zu den Lautsprecherklemmen).

Ich bin allerdings davon überzeugt, dass billige 3,5mm Kabel nicht vernünftig in der Buchse sitzen.
Das habe ich 3 oder 4 mal getestet und es war immer etwas locker.

Ich habe dann Kabel für 10€ gekauft. Da sind die Stecker top. Sitzen fest und es knackt nichts mehr.

Es kann also sein, dass die Stecker Mist sind oder die Schirmung schlecht ist und es deswegen rauscht.
Das liegt dann aber nicht am eigentlichen Kabel (also ob das aus Gold ist, 2 oder 3mm dick ist).

Es kann aber auch sein, dass ein schlechter Verstärker für das Rauschen verantwortlich ist.

Die dritte Möglichkeit für Rauschen ist, dass bei einem Gerät ein sehr kleiner Pegel (PC - entwder im Abspielprogramm oder der Systemlautstärke) eingestellt ist und beim anderen sehr stark verstärkt wird (Verstärker). Dann rauscht es auch oft.

Ich habe im PC die Systemlautstärke auf 100%, die Abspielprogramme auch auf 100% und reguliere die Lautstärke NUR über meinen Verstärker.


Gebrauchtgeräte können auch interessant sein.
Ich hab den Mini Onkyo Verstärker aus meienr Signatur (A-905) inkl Radioteil, CD-Player und Tape Deck für 40€ inkl. Versand bei ebay Kleinanzeigne gekauft.
CD und Tape habe ich wieder verkauft, der Rest steht auf meinem Schreibtisch.
Für den PC reichts locker aus.
Allerdings hatte ich anfangs mit billigem Kabel (3,5mm am PC, cinch am Verstärker) ein Rauschen und teilwiese Knacken.
Das ist mit dem teureren Kabel komplett weg.
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Der ist als reiner analog stereo Verstärker auch sicher gut und preislich im Rahmen.

ABER (geht nicht gegen den Receiver):
In der HiFi Test habe ich noch nie ein Gerät gesehen, was schlechter als 1,6 getestet wurde.

Das stört mich bei der Zeitung etwas. Wenn die 5 Geräte vergleichen, dann haben am Ende alle 5 eine 1,2 (oder so).

Aber in dem Test war nichts Negatives zu lesen. (September/Oktober 2012)
 

HongKong Fui

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.079
Gut, dazu kann ich jetzt nichts sagen, wenn man ein bisschen recherchiert findet man hier und da noch Aussagen über das Gerät (http://www.player.de/2012/05/30/denon-pma-520ae-dcd-520ae-neue-stereo-komponenten-fuer-anspruchsvolle-einsteiger/) und die sind durchweg positiv. Und Denon ist ja an sich auch für gewisse Qualität bekannt soweit ich informiert bin. Ich hab es halt seit Anfang Januar und bin wirklich begeistert. Mit meinen uralten MB Quart Boxen ist das wirklich ein Ohrenschmaus...

Natürlich Preis-Leistungsmäßig berachtet.
 

GokuSS4

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.362
Interesse an einem PMA-500AE von Denon? :)

Quasi der VorVorgänger vom PMA-520AE
 

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Und Denon ist ja an sich auch für gewisse Qualität bekannt soweit ich informiert bin.
Das ist auch vollkommen korrekt. Ich wollte "deinen" Verstärker auch gar nicht schlecht reden. Ich habe den Test aus der HiFi Zeitung hier vorliegen und da wurde auch gar nichts kritisiert (nicht im Ansatz).

Mir ging es lediglich darum, dass die Zeitung nie von einem Kauf abrät. Da ist immer alles sehr gut.
Das heißt nicht, dass Geräte mit 1.5 totaler Schrott sind. Die Geräte haben mittlerweile so vieel Features, das jeder selber entscheiden muss, was einem wichtig ist.

Und wenn du mit dem Verstärker im Zusammenspiel mit deinen Boxen Spaß hast, dnan hast du ja alles richtig gemacht!
 

MT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.122
Vielen Dank für eure Beiträge!

@GokuSS4
Wieviel würdest du denn haben wollen für das Gerät? Und wie lange hast du es schon in Betrieb?
Bei deinem müsste ich dann ja auf eine digitale Verkabelung verzichten. Hab bis jetzt aber nur gutes darüber gelesen und meine Anforderungen werden voll und ganz erfüllt.
 

GokuSS4

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.362
Vielen Dank für eure Beiträge!

@GokuSS4
Wieviel würdest du denn haben wollen für das Gerät? Und wie lange hast du es schon in Betrieb?
Bei deinem müsste ich dann ja auf eine digitale Verkabelung verzichten. Hab bis jetzt aber nur gutes darüber gelesen und meine Anforderungen werden voll und ganz erfüllt.

Ich habe ihn nicht mehr im Betrieb, da ich auf einen A-5VL umgestiegen bin. Seitdem wartet er auf einen Einsatz im Karton :)

$T2eC16RHJF0E9nmFSHg,BRBCd8zzKQ~~48_20.JPG$(KGrHqZ,!hQFC5-7fgQgBRBCeE3LeQ~~48_20.JPG

Schlag was vor (PN)
 
Zuletzt bearbeitet:

JamesFunk

Commodore
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
4.643
Ist das der Onkyo, der drunter steht?

Dein Schreibtisch gefällt mir. Da kann man sicher gut Musik hören :D

Denkt bitte dran, dass der TE in Österreich wohnt.
Ich hab im Kopf, dass ein Paket von Deutschlandf mit DHL etwas über 20€ kostet!!!
 
Top