Kaufberatung/Zusammenstellung für einen neuen PC

pequod

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
56
Hallo Forum,

nach ca. 5 Jahren ist es mal wieder so weit, einen neuen Computer anzuschaffen. Der Alte will nicht mehr so wie er soll. Ich benutze das Teil sehr oft, in der Hauptsache für Office Arbeiten und Videobearbeitung. Aber auch einmal ein Spielchen zu machen. Darum wähle ich teilweise einige höherwertige (für mich) Teile. Auch möchte ich aus dem alten Teil noch einige Teile einsetzen. Diese sind, bis auf das Gehäuse/Netzteil (5 Jahre) teilweise erst 1 bis 2 Jahre alt. Auch sollte ein neuer Bildschirm her.

Gehäuse Coolermaster RC534 ohne Netzteil
Netzteil ATX Corsair 520 Watt
Gehäuselüfter 3 x Scythe S-Flex 1.200
Festplatte Samsung 250 GB SSD 840 EVO
Festplatte Seagate 500 GB ST500DM005 HD502HJ
Optisches Laufwerk/Brenner HL-DT ST DVD-ROM GDRH20N
" " TSST corp CDDVDW SH-224DB

CPU Intel i5 4590 boxed ca. 170 €
Motherboard Gigabyte GA-H97-D3H ca. 85 €
oder ASRock H87 Pro4 ca. 68 €
RAM 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 ca. 66 €
Grafikkarte R7 260 2 GB ca. 120 €
Monitor BenQ GL 2450 ca. 120 €

Also alles insgesamt ca. 560 €, man könnte es noch ein wenig aufstocken, aber bitte nicht zu viel. Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung. Ich will/möchte mit den geringsten Mitteln einen Computer der gut läuft und mir gute Dienste leistet. Die i5 CPU habe ich gewählt, weil ich gerne einen schnellen Computer haben möchte. Vor 5 Jahren hatte ich auch einen relativ teuren Intel E8400 gewählt. Ich würde mich freuen, von euch zu hören

pequod
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Du kannst noch schauen ob Haswell Refresh Komponenten preislich gleichwertig sind , da bekommst du 100MHZ extra im Prinzip geschenkt.

Das Asrock H87 (H97) Pro4 reicht völlig , für 20 Euro mehr bekommst du bei anderen Herstellern nicht mehr extras..
 

BeezleBug

Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.962
Ich persönlich halte den I5 4590 für etwas überzogen für einen Office/ bissel spielen PC.
Ein Intel Core i5-4460 reicht ganz locker für die Ansprüche, zusammen mit dem ASRock Board ist das eine gute Kombi, auch was P/L angeht.

Dazu eine HIS Radeon R9 270X und fertig ist die Kiste. So hast du auch mehr Geld für einen anständigen Monitor zur Verfügung. z.B. iiyama ProLite XB2483HSU
 
Zuletzt bearbeitet:

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Vor 5 Jahren hatte ich auch einen relativ teuren Intel E8400 gewählt.
Du wirst vermutlich staunen was die neuen CPU´s leisten , der Wolfdale wird heute schon vom 30 Euro Haswell Celeron geschlagen. Da wird dir selbst der kleinste 150 Euro I5 sauschnell vorkommen.
 

Hauro

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
6.572
Motherboard Gigabyte GA-H97-D3H ca. 85 €
oder ASRock H87 Pro4 ca. 68 €
Audio: 7.1
GA-H97-D3H: Realtek ALC1150 vs. H97 Pro4 Realtek ALC892

Das GA-H97-D3H hat außerdem einen Kopfhörer-Verstärker
Specially designed for gamers, GIGABYTE 9 series Ultra Durable™ motherboards utilize a high-capacity amplifier which is able to drive 600Ω loads, giving gamers a fuller range of dynamic sound with crisper details and less distortion when using high quality professional headphones.
Bei ASRock das H97 Pro4, wegen der Bios-Unterstützung der CPU. Beim H87 Pro4 erst mit P1.90

1150 Core i5 i5-4590 (C0) Haswell-R(efresh) 3.3GHz 6MB 84W P1.90
1.90 12/12/2013
1. Support New 4th Generation Intel Core Processors.
2. Add "USB Compatibility Patch" setup option in BIOS.
3. Modify adjust [FIVR Switch Frequency Offset], system cannot resume from S3 issue.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

pequod

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
56
Hallo Forum, jerico, Voyager10, Tausendsassa, BeezleBug und Hauro

das ging aber schnell, bin ich gar nicht gewohnt und vor allem die geballten Aussagen in Bezug auf die unterschiedlichsten Bauelemente. Wie gesagt, war ich gar nicht gewohnt und musste es etwas sacken lassen.

jerico,

schön, dass du meine Zusammenstellung gut findest. Ja, die Grafikkarte, für meine normalen Arbeiten brächte ich sie gar nicht, aber ich möchte ja in einem Jahr nicht noch einmal anfangen und auf der anderen Seite, ich hatte ja nach oben noch etwas Luft.

Voyager10,

"Haswell Refresh" I5-4460/4590/4690, ich glaube man muss irgendwann einen Schnitt ziehen, nach dem Motto, wenn man aus dem Laden tritt, ist das was man gerade gekauft hat, schon veraltet. Und der Vergleich in Bezug auf BeezleBug, dass i5-4460 reicht, leuchtet mir ein, aber möchte es trotzdem etwas schneller. Was ist eigentlich mit Gigabyte H97 und ASRock H97, was hat mehr und was ist besser? Gut, es ist etwas günstiger.

Tausendsassa,

ja, wo habe ich den Preis gelesen, wahrscheinlich aus dem Bekanntenkreis.

BeezleBug,

ja, wie oben schon erwähnt, lieber i5-4590, wie vor 5 Jahren E8400. Du erwähnst doch auch eine etwas teurere Grafikkarte HIS Radeon R9 270X. Warum ist der Bildschirm iiyama ProLite XB2483HSU besser als BenQ2450? Ich kenne beide Geräte nicht, ich muss immer auf die Rezensionen bei Amazon achten und hier fällt mir auf, dass bei iiyama PrLite 4 Meinungen und bei BenQ 884 Meinungen.

Voyager10,

ja, ich freue mich jetzt schon auf eine schnellere Geschwindigkeit.

Hauro,

jetzt noch einmal, was ist besser, Gigabythe oder ASRock. In jedem Fall H97 statt H87, Audio: 7.1, Bios Unterstützung ab 1.9 und CPU Unterstützung.

an Alle,

vielen Dank und bekomme ich Unterstützung von euch, wenn meine "Kiste" nicht läuft, denn ich habe noch nie so etwas zusammengebaut. Ich glaube, dass das Motherboard der größte Klops ist. Irgendwo habe ich gelesen, dass wenn man die Kabel am alten Board abzieht und kennzeichnet, dann passen diese Kabel auch an neue Board. Darum hatte ich auch die Marke Gigabyte gewählt, weil mein altes Board ein Gigabyte GA-EP35-DS3 war.

pequod
 
T

Tausendsassa

Gast
Hast du vor einen Kopfhörer anszuschließen oder gute Lautsprecher dann das Gigabyte.

Wenn nicht, reicht auch das Asrock.

Unterstützt wird er Prozessor von beiden Mainboards.

Die gesparten 20€ könntest du schon mal in einem leiseren Prozessor-Kühler anlegen.

Der iiyama liefert ein bessers Bild und sattere Farben. Hat ein AMVA Panel
Der Benq eignet sich eher zum spielen. Hat ein TN-Panel.
 
Zuletzt bearbeitet:

pequod

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
56
Hallo Tausendsassa und KOENIGSBLAUER,

nachdem ich die Meinungen von dir und von KOENIGSBLAUER gelesen habe und auch durch Zufall bei Prad einige Meinungen in Bezug auf iiyama ProLite XB 2483HSU gefunden habe, werde ich wahrscheinlich Diesen kaufen. Von der Beurteilung und natürlich vom Preis ist er meine Favorit. Gibt es den gleichen auch ohne Lautsprecher, denn ich habe 2 sehr gute Lautsprecher.
Ja, wenn ein ASRock auch reicht, dann auf zu neuen Ufern, hat denn dieses Board auch die entsprechenden Abstandshalter und alle Kabel?
In Bezug auf den CPU Lüfter hatte ich schon auf die Tray Version geworfen, hier wollte ich einen Lüfter von Arctic Freezer 13 (Limited Edition) verbauen, aber hier gibt es ja nur 1 Jahr Garantie und die Boxed Versin hat 3 Jahre. Die Limited Edition, weil die das Kühlpad schon drunter hat und ich nicht noch mit Kühlpaste arbeiten muss.
Wo kann man denn am besten Einkaufen, ich kann ja nicht bei (Geizhals) bei den verschiedenen Händlern kaufen, hier kommt ja immer Porto und Verpackung dazu.

pequod
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tausendsassa

Gast
Abstandhalter sind beim Gehäuse mit dabei.
Du mußt halt kontrollieren ob die für das neue Mainboard noch passend angebracht sind.

Bei jedem Mainboard sind zwei Kabel im Zubehör.

Ohne Lautsprecher gibt es den nicht. Aber ohne Stecker passiert da eh nichts.

Den Prozessor immer als "boxed" kaufen.
Der Freezer wäre nicht mein Fall. Würde nur Kühler kaufen bei denen man einfach einen Standard-Lüfter tauschen kann.

Bei Geizhals deine Hardware in deine Wunschliste einfügen und dort dann, unten rechts auf "günstigste Anbieter für ..." klicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

pequod

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
56
Hallo Tausendsassa,

ich hatte Freezer gewählt, weil ein Kühlerpad dabei ist. Ist das richtig Tray 1 Jahr Boxed 3 Jahre? Was würdest du denn für einen Kühler wählen, den man gegen einen Standard Lüfter leicht auswechseln könnte und wo kaufen?

pequod
 

Hauro

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
6.572
Hauro,

jetzt noch einmal, was ist besser, Gigabythe oder ASRock. In jedem Fall H97 statt H87, Audio: 7.1, Bios Unterstützung ab 1.9 und CPU Unterstützung.
Das Gigabyte hat den besseren Sound-Chip, einen Kopfhörer-Verstärker und 4x Lüfter 4-Pin (PWM) vs. H97 Pro4: 2x Lüfter 4-Pin (PWM). Falls dies unerheblich ist, kann das ASRock H97 Pro4 genommen werden.
 

pequod

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
56
Hallo Hauro,

vielen Dank für die Antwort. Was würdest du für einen CPU Kühler nehmen, den man problemlos auf der CPU befestigen könnte. Und wo würdest du kaufen?

pequod
 

Hauro

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
6.572
Habe keine Angaben zur maximalen CPU-Kühler-Höhe des PC-Gehäuses gefunden. Daher wäre es wichtig zu wissen, wie hoch der CPU-Kühler sein darf.

Falls 150mm (Bauart: Tower-Kühler • Abmessungen (BxHxT): 126x150x88mm) passen, der EKL Alpenföhn Brocken ECO Installationsanleitung (PDF; alpenfoehn.de). Er hat ein zweiteiliges Montage-Kit, wie dies bei Noctua üblich ist.

Damit kann der untere Teil des Montage-Kit mit dem Mainbaord verschraubt werden und der Kühler wird abschließend mit dem Montage-Kit - beim Brocken ECO über die Querschiene - verschraubt.
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)

pequod

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
56
Hallo Forum, hallo Hauro,

bin aus der Ferne wieder zurück und kann mich endlich auf den neuen Computer konzentrieren. Als Gehäuse habe ich "Nanoxia Deep Silence 3" gewählt. Hier wird auf eine maximale Bauhöhe von 162 mm des Kühlers hingewiesen.
Als CPU Kühler habe ich die Kühler:

"Alpenföhn Brocken " 157 mm 4 pin PWM Anschluss und 16-25 db
"Thermalright Macho 120 Rev. A" 150 mm 4 pin PWM -28,9 db
"Enermax ETS-T40-TB" 160 mm 4 pin PWM 4 pin PWM 10-21 db

Als Netzteil habe ich ein 530 Watt "be quit Pure Power L8 CM Modular 80+ Bronze" gewählt.

Bei den Speicherriegel komme ich etwas ins stolpern. Meine Wahl wurde auf das Kit 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 Dimm CL9 Dual Kit, aber dann sagte ein Bekannter, dass man kein Kit kaufen sollte, sondern Einzelspeichersteine kaufen soll. Als Argument wurde gesagt, wenn ein Speicherriegel 4GB defekt sein sollte, könnte man den anderen nicht alleine benutzen. Somit wäre man durch die Kaufphase blockiert. Stimmt das? Könnt ihr mir bitte einen Rat geben.

pequod
 
T

Tausendsassa

Gast
Würde den Enermax nehmen.

Als Netzteil habe ich ein 530 Watt ... gewählt.
Grafikkarte ist immer noch die R9 270X?
Da langt auch das kleinere http://geizhals.de/be-quiet-pure-power-l8-cm-430w-atx-2-31-l8-cm-430w-bn180-a679523.html

Oder gleich das hochwertigere E10
http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-e10-400w-atx-2-4-e10-400w-bn230-a1165465.html
Ist halt ohne Kabelmanagement

Zum RAM.
Mir ist nicht ganz klar was dein Bekannter meinte.
Du kannst ein Modul natürlich auch einzeln betreiben.
Der einzige Nachteil ist, wenn ein Modul defekt ist muß man bei einem Kit meist beide einschicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Majofan21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
468
Eine kleine Auswahl an Grakas:
Klick
Die 750Ti`s verbrauchen weniger, sind aber auch nicht so gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

pequod

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
56
Hallo Tausendsassa,

bei der Grafikkarte bin ich geblieben. Was kannst du mir denn über die Speicherriegel sagen, bzw. auch zu einem entsprechenden Fabrikat raten? Du hast mir zu einem Kühler von Enermax geraten, der hat eine Höhe von 160 mm und in der Anleitung von Nanoxia steht die maximale Hohe von 162 mm, ist das nicht ein bisschen wenig Differenz?

pequod
 
Top