Kingston Hyper X mit falschen Timings?

Speicherträger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
395
Hallo zusammen,
Ich habe mir einen neuen Rechner zugelegt mit 2 GB Kingston Hyper X KHX5400D2K2/2G.
Mainboard ist ein P5WD2-E mit i975x Chipsatz.
Die neue Version von CPU-Z und das neue Everest lesen bei den Modulen diese Timings aus:
@333---5-5-5-15
@226---4-4-4-12
@200---3-3-3-9

laut Kingston sollen aber bei 333 bzw 667 Mhz 4-4-4-12 auf dem SPD programmiert sein .
Was ist da jetzt falsch? :(
Wird falsch ausgelesen oder sind die schlecht programmiert.
Im Bios muss ich die Latenzen manuell eingeben ,da sonst 5-5-5-15 eingestellt wird.
Was tun?:rolleyes:
Grüße
Speicherträger
 

Speicherträger

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
395
Hab ich natürlich schon gemacht :)
Aber es wundert mich halt schon,da auf dem Datenblatt genau diese Timings angegeben sind.
Wie lesen diese Tools das denn aus?
Ist es so, dass Everest es nicht besser wissen kann,wenn das Bios es schon falsch liest?:rolleyes:
 

gonnakillu

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.241
Wie mein Vorredner schon sagte: Einfach manuell einstellen!

Schlecht programmierte SPD's sind leider keine Seltenheit, siehe Anhang.

P. S.: Woohooo, lieutenant Commander!
 

Anhänge

Andreas87

Admiral
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
7.547
Das ist bei fast allen Kingstons so, dass die SPD-Werte nicht stimmen.
Die gehen da wohl auf Nummer sicher, falls jemand doch nicht so viel Ahnung hat.
 

Speicherträger

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
395
Danke für den Beistand.
Ich werde einfach ignorieren was da ausgelesen wird und mir die Timings selbst einstellen.
;)
Finde es trotzdem nicht OK, bei so hochwertiger(preisiger) Hardware sollte so etwas eigentlich nicht sein.
Grüß Euch
Sptr.:)
 

Bitpower

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
78
Das ist Absicht.

Sowas wird gemacht, um die Kompatibilität zu den Mainboards zu erhöhen, falls es mit CL4 bei DDR2-667 Probleme gibt. Gerade die ältere Generation an Chipsätzen (auch von anderen Herstellern als Intel) ist davor nicht 100% gefeit.

Also haltet mal schön den Ball flach. :rolleyes:
 

Andreas87

Admiral
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
7.547
Ja es hat halt nicht jeder den 100%-Durchblick.
Und wenn jetzt die Timings zu scharf eingestellt sind, und der Rechner nicht bootet, was macht man dann?
An bios-reset und ähnliches ist der Laie halt nicht gewohnt, und schickt den Speicher als defekt zurück.
 
Top