Kyro2 & AGP-Rate

Bombwurzel

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Moin

Mit meiner neuen Kyro2 bin ich absolut zufrieden, nur eine kleine Sache ärgert mich ein wenig.
Ich kann kein 4xAGP aktivieren.
Die Karte kann mittels 2er Jumper auf AGPx4 gesetzt werden, wenn ich dies mache erlaubt mir dann auch das BIOS eine entspr. AGP-Rate. Doch wenn ich dann mittels Sandra, Powerstrip oder WCPUID die AGP-Rate überprüfe steht die GraKa immernoch auf 2xAGP :(.
Nun hab ich mich hier und da ein wenig schlau gemacht, und bin zu der Erkenntniss gelangt, das wohl nicht jede Kyro2 auch 4xAGP unterstützt. Da auf meiner allerdings entspr. Jumper zu finden sind und auch im Handbuch 4xAGP erwähnt wird, denke ich mal das meine mit 4xAGP keine Probleme haben sollte.
Ich hoffe jemand von euch hat eine Idee.

Big THX


System:
----------
Athlon B 1000@1333 (10x133)
EPoX 8KTA3+ (neustes BIOS)
512MB RAM PC133 CL3
Inno3d Kyro II 4500, 32MB TV OUT (Bios: 1.2.0.029, Treiber: 8.0162)
Win98SE incl. aller aktueller Patches
VIA 4in1 4.33
BIOS + GraKa auf AGPx4 eingestellt
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.232
KYRO2 laufen nur mit AGP 2x. Zwar ist ein entsprechender Jumer drauf aber auch nur für den Fall, dass es einmal ein BIOS Update geben wird der dies unterstützt.
Soweit ich weiss, ist dass aber bei ALLEN Kyro2 Karten der Fall!

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!
 

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
genau, und da mein board eh nur 2x AGP kann, krazt mich das nicht....... ist bei 4x AGP eigentlich ein spürbarer performanceschub da?
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.232
Nein! Da zwar AGP 4x mit 4x66Mhz = 266Mhz taktet aber sobald die Daten bei der North- oder Southbridge ankommen nur noch mit dem Boardtakt von 100 bzw. 133 Mhz weitergetaktet werden. Zudem ist alleine von der zu übertragenden Datenmenge noch nicht einmal AGP 2x ausgereizt. So ist beispielsweise eine PCI graka nur ca. 1% langsammer als eine AGP 2x. Nicht der Takt alleine macht die Musik. (siehe Pentium 4):D
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
Original erstellt von GRAKA0815
. So ist beispielsweise eine PCI graka nur ca. 1% langsammer als eine AGP 2x. Nicht der Takt alleine macht die Musik. (siehe Pentium 4):D


Muha! Es ist richtig, das AGP 1x u.U. langsamer ist als PCI, aber es liegen Welten zwischen einer PCI Graka und einer Graka die nur auf AGP 2x läuft......! Man muss z.B. nur bei CB nachschauen und die Reviews von PCI-Karten lesen..
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
da muss ich graka0815 aber mal verteidigen....die tests auf computerbase haben so schlechte ergebnisse gezeigt...das kann nur an der ELSA Gladiac PCI liegen...die müssen irgendwas an der Karte vermurkst haben...die Werte erinnern verdächtig an ne MX200 anstatt ner 400er....
Ne Voodoo5 z.B. ist auf PCI nur unwesentlich lahmer, als ne V5 AGP...

Quasar

P.S.: Ich weiß, daß der VSA100 keine AGP funktionen nutzt...
 

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
vielleicht sollte es heißen: ne voodoo5 agp ist nur unwesentlich schneller als auf pci ;)

just kidding :)
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
So kann man es natürlich auch sehen...

wie dem auch sei, im normalfall sollte eine PCI-Karte nicht sooooo viel langsamer sein als ne AGP-Version...(außer man verbockt irgendwas beim Design)

Quasar
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
moin

ich meine gelesen zu haben, das pci karten um 20-40% langsamer sind als AGP karten...
beweißen kann ich das jetzt nicht, aber es stimmt doch, das man ohne die via-4in1-treiber ca 20-40 % leistung verliert !?
und meines wissens sind diese treiber dafür zuständig, das der agp-port mit AGP und nicht mit PCI-Geschwindigkeit übertragen werden.
korrigiert mich bitte, falls ich da was falsch verstanden haben sollte ;)

zum problem :
nach allem, was ich so gehört habe, unterstützen sämtliche kyro II karten ausschließlich agp 2 ! der perfomanceunterschied von agp2 dürfte sowieso nicht mehr wie 1% zu agp4 sein...

gruß shaft
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Nö, ich glaub die sind dafür da, daß der gesamte Chipsatz, insbesondere die IRQ-Verteilung usw....nicht wie im Safe-Mode im langsamsten modus angesprochen werden, sondern eben über die schnelleren Modi, die der entsprechende Chipsatz bereitstellt....
Auch wenn AGP überall als "muß" gesehen wird, sooo überlegen ist dessen Performance nun auch nicht....

Quasar
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Ich meine...

...gehört zu haben, daß der Kyro 2 durchaus 4xAGP kann. Bei meiner Hercules 4k5 ist aber nur 2xAGP drin, so wie bei den meisten (allen?) anderen Kyro2-Brettern. Kann sein, daß die Entwickler beim Testen gemerkt haben, daß es bei diesem Chip praktisch keinen Unterschied macht, ob 2x oder 4x...
Kyro rockt jedenfalls auch mit 2xAGP. :daumen:
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
PCI wesentlich langsamer

Es mag ja sein, dass eine Vodoo PCI nicht wesentlich langsamer ist als eine Vodoo AGP- für eine TNT1 gilt das vielleicht auch noch....

Aber allgmein sind PCI Grafikkarten neuerer Generation wesentlich langsamer als die AGP-Karte, auch ohne Pseudobenchmark..........

Das ergibt sich ja allein schon aus der Logik, wei die Karte mit dem "Rest" komuniziert....
 

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.232
Also in meinem System werkeln 2x GF2MX400 32MB AGP/PCI. Leider lässt 3DMark nicht zu entweder die PCI oder die AGP zu testen. Wäre auch mal ein Vergleich wert gewesen. Aber rein subjektiv gesehen, merke ich keinen Unterschied in der Leistung.

Mag ja sein, das AGP Karten a la nVIDIA mit dem Rest des Systems kommunizieren müssen. Aber das müssen alle AGP Karten, da sie ja z.T. den Speicher auslagern. (Was fürn Schwachsinn). Doch gerade das Auslagern des Speichers ist eine Bremse der eine PCI Karte nicht unterliegt, da sie keinen Daten im Hauptspeicher ablegt.
Diese Erfindung beruht noch aus Tagen als Speicher rar und SEHR Teuer war. Hier kam man auf die Idee Teile des Graka Speichers mit in den Hauptspeichers des Systems zu verlagern.
Macht aber heute kaum noch Sinn, weil:

1.) Der Umweg Zeit kostet

2.) der Hauptspeicher langsammer ist als der Graka Speicher

3.) Speicher kein Geld mehr kostet (fast keines)

Überlegt euch nur mal das ne GF3 einen DDR Speicher von 3,8ns hat mit 64MB bei 230x2 (460) Mhz. Nun lagert AGP den Speicher
über den AGP Bus (266 Mhz bei AGP 4x), zur Northbridge (100 bzw. 133 Mhz) an den Hauptspeicher (100 bzw.133 oder 133x2 (266 DDR ) bei einer Zugriffszeit von bestenfalls 6ns) und wieder zurück. Ist doch Wahnsinn oder? AGP hatte seine Zeit. Nun wäre es aber an der Zeit einen neuen PCI Standard zu kreiern um die o.g. Verzögerungen zu beseitigen.
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
Ich weiss jetzt nicht

ob ich hier tatsächlich die Unterschiede zwischen AGP und PCI erklären muss, und warum eine PCI Karte niemals die gleiche Performance einer AGP Karte erreichen kann.Der AGP ist ein seperater Grafikbus....

Ich tue es aber trotzdem:

Der AGP-Bus wird mit 66 Megahertz getaktet; gegenüber dem mit 33 Megahertz getakteten PCI bedeutet dies eine Erhöhung der maximalen Übertragungsrate auf 266 MB/s. Im Pipelining-Verfahren des 2x-Modus kommt mansogar auf einen Maximalwert von 595 MB/s, was der vierfachen Geschwindigkeit des PCI-Busses entspricht.

Der AGP verfügt über einige zusätzliche Signalleitungen, um das Pipelining zu steuern: Während beim PCI-Bus eine Anforderung von Daten erst dann erfolgen kann, wenn der vorangegangene Datentransfer abgeschlossen ist, können beim AGP Daten bereits angefordert werden, während die zuvor verlangten Daten noch im Speicher gesucht werden.

Am AGP-Bus hängt ausschließlich die Grafik. So kann die gesamte Bandbreite des Busses genutzt werden, ohne auf andere Komponenten Rücksicht nehmen zu müssen. Ausserdem darf man nicht vergessen, dass die Karte auch daten brauch, die von der CPU gesendet werden müssen, das sind Unmengen von Daten und nicht nur die GPU rechnet allein........

Sicher war früher die Idee den Texturspeicher auf den Arbeitsspeicher auszulagern- aber nicht nur alleine deswegen wurde der AGP Port entwickelt, sondern wegen der Bandbreite!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiu

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
5.232
Bandbreite hin oder her! Da noch nichteinmal die Bandbreite von AGP2x ausgereitzt ist, fragt man sich schon warum AGP 6x in den Startlöchern steht.
Kennt irgendjemand ein Spiel das 100MB Texturen zur Graka überträgt?
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
AGP 8x

Naja, AGP 8x soll demnächst bald kommen. AGP 2x wird schon ausgereizt, 4x noch nicht ;) Die Spiele die 100 MB Texturen haben werden auch irgendwann kommen, vor ein paar Jahren war eine 1 Mb Grafikkarte der Hammer und nicht ausreizbar....
 

toco1

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
13
Ich habe eine Kyro2 Karte und sie läuft af 4xAGP ohne Probleme. Ob das schneller ist als AGP 2x hab ich noch nicht ausprobiert. Ich mußte bei mir lediglich 2 (!!!) Jumper umstecken. Meine Kyro2 Karte ist von 3D Innovision und hatt nur ganze 199 DM neu gekostet ;o)))))))))
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Karte, noch keine größeren Probs mit gehabt...
 

Bombwurzel

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
7.310
Original erstellt von toco1
Ich habe eine Kyro2 Karte und sie läuft af 4xAGP ohne Probleme. Ob das schneller ist als AGP 2x hab ich noch nicht ausprobiert. Ich mußte bei mir lediglich 2 (!!!) Jumper umstecken. Meine Kyro2 Karte ist von 3D Innovision und hatt nur ganze 199 DM neu gekostet ;o)))))))))
Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit der Karte, noch keine größeren Probs mit gehabt...
an deiner Stelle würde ich mit entspr. Tools (Sandra, WCPUID...) nachschauen, ob die Karte auch wirklich AGPx4 fährt
ich hab auch eine Inno3D KyroII und meine läuft selbst wenn ich sie auf x4 gejumpert habe und auch im BIOS x4 aktiviere nur auf x2
auf Anfrage, bekam ich von Inno3D die Aussage, das dieser Jumper z.Z. noch wirkungslos ist bis PowerVR AGPx4 per GraKa-Bios unterstützt
Fakt ist jedenfalls, das es keine KyroII gibt die AGPx4 wirklich unterstützt, auch wenn´s das BIOS anzeigt

-- du solltest vielleicht den Anfang des Threads auch lesen ;) --
 
Top