Lärm durch Staub?

Leitwolf22

Ensign
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
213
So manches mag im Rückblick ja verblassen. Dennoch, ich habe das Gefühl dass mein CPU Lüfter vor einem Jahr als ich mir den Computer zusammenbaute nahezu lautlos war. Ich spreche von einem boxed Kühler für einen Pentium E2200. Mitlerweile ist das Ding fast so laut wie ein Föhn!

In der Tat is es bei mir recht staubig, und daher reinige ich auch etwa 2mal im Jahr meinen PC. Die Lamellen, die Lüfter selbst - alles hab ich erst gerade wieder peinlich entstaubt. Die Kühlleistung ist auch gleich wieder besser, war aber ohnehin nie ein Problem.

Meine Frage: Kann es sein, dass Staub irgendwo ins "Getriebe" eindringt und dort den Lärm verursacht? Wenn ja, kann man das auch irgendwie säubern? Wie laut laufen bei euch diese boxed Kühler und stimmt meine Erinnerung, dass sie von Natur aus eigentlich kaum zu hören sind?

lg.
 

Steve says

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
653
Ich denke schon das Staubkörner bei schlechter Verarbeitung un das Getriebe eindringen können.

Ich habe mir bisher 3 Cpus gekauft und ich habe immer einen anderen KÜhler verwendet weil man sagt das der Boxed Lüfter nicht gerade der leiseste ist. Persönliche Erfahrungen habe ich damit nicht!

Grüße,
Steve says
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
Dadurch, dass der Staub eine ordentliche Wärmeabfuhr verhindert, muss der Lüfter schneller drehen. Und das ist zu hören. Auf der anderen Seite können Staubflusen eine Unwucht rein bringen, was auch noch mal zusätzlich zu lauteren Geräuschen führt. Ach, und die Drehlager der Lüfter können verschleißen - hat zwar nichts mit Staub zu tun, aber mit Zeit.
 
Top