Lautsprecher knistert, wenn etwas gedown-/uploaded wird

Niki1234

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Ich habe ein wirklich sehr seltsames Phänomen:
Ich habe an meinen Acer Aspire Laptop ein Focusrite Scarlett Solo 2nd Generation (Soundinterface) angeschlossen.
Mein rechter Lautsprecher knistert immer leise, wenn ich etwas im Internet mache. Sonst noch Fakten, die mir wichtig erscheinen:
- Lauter/Leiser am Interface ändert nicht die Lautstärke des Knistern
- Sobald ich das Lan Kabel ausstecke und über Wlan arbeite hört das knistern auf
- Das Lan Kabel führt nicht an dem Cinch Kabel der rechten Box vorbei
- Wenn ich am audio interface rechts und links wechel, knistert trotzdem die rechte Box
- Wenn man die Boxen anschaltet, brauchen sie erst einen gewissen Pegel, damit sie "wirklich angeschaltet" sind. Erst ab dann beginnt das Knistern
- Das Cinch to Klinke Kabel des rechten Lautsprechers führt bis auf die letzten paar cm an keinem anderem Kabel vorbei

So, ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. Danke schon einmal für eure Zeit und Bemühungen :)

Edit: Ich benutze d-lan von tp-link und die Boxen sind Aktivlautsprecher von Rokit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.194
Schlecht geschirmte Audio Buchse. Kauf dir ne USB Soundkarte oder nen neuen Laptop.
Edit: Achso das Ding hat eine USB Schnittstelle, dann kommen die Störungen darüber. Evtl. hilft nen Hub mit eigener Spannungsversorgnung und darüber besserer Erde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Adler-Wolf

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.017
Hi,
Ich habe solche Probleme durch meinem Telekom Hybrid. Immer wenn sich das LTE zuschaltet habe ich auch störgeräusche als ob ein Handy in der Nähe ist. Was für ein Internet Anschluss bzw. Hardware hast du den im Einsatz?
 

just_f

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
357
hub/switch erden - irgendwo hast eine brummschleife - vor allem nb ist über netzteil auch nicht geerdet...

Auf Thomann findet man in den Kommentaren auch interessantes dazu:
Nun muss ich leider doch noch zum für mich absoluten Dämpfer vom Produkt kommen: Den Treibern. Mit meiner DAW sind bei der Anwendung der 32-bit Bridge oder einer starken Belastung extreme Knack- und Knistergeräusche aufgetreten, d.h. absolut unbrauchbar. Der Support von Focusrite half mir da mit den banalen Windows- und DAW-Einstellempfehlungen überhaupt nicht weiter (Antwortzeit: jeweils 4 Tage). In einem Forum fand ich dann eine Antwort des Supports, welche empfahl den vorletzten Treiber zu verwenden, bei welchem das Problem noch nicht auftritt!
Ergänzung ()

Schlecht geschirmte Audio Buchse. Kauf dir ne USB Soundkarte oder nen neuen Laptop.
Das ist schon ein USB-Interface:
https://www.thomann.de/at/focusrite_scarlett_solo_2nd_gen.htm
 

Sobber

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
119
Man kann noch probieren den rechten Lautsprecher mit der Linken zu tauschen und gucken, ob der Fehler dann mitwandert. (Nicht nur Anschluss am Interface).

Ansonsten klingt das so, als würde das Kabel oder der Lautsprecher selber die Störungen empfangen.
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.194
Ich glaube nicht das die Störungen üb das Kabel kommen. LAN Kabel sind extrem gut geschtützt und da es bei der WLAN Verbindung weg ist, wird es wohl direkt vom Board kommen.
 

Niki1234

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Was für ein Internet Anschluss bzw. Hardware hast du den im Einsatz?
Ich benutze d-lan von tp link.

Man kann noch probieren den rechten Lautsprecher mit der Linken zu tauschen und gucken, ob der Fehler dann mitwandert. (Nicht nur Anschluss am Interface).
Ich habe mittlerweile festgestellt, dass auch der linke knistert, also glaube ich nicht das es an der Stelle liegt. Werde ich aber trotzdem mal ausprobieren.

hub/switch erden - irgendwo hast eine brummschleife - vor allem nb ist über netzteil auch nicht geerdet...
das hört sich sinnvoll an. Wie funktioniert so eine Brummschleife? Könnte ich die Boxen vllt in eine andere Steckdose stecken. Da fällt mir ein, ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass es Aktivboxen sind (Rokit 5).

Auf Thomann findet man in den Kommentaren auch interessantes dazu:
Nun muss ich leider doch noch zum für mich absoluten Dämpfer vom Produkt kommen: Den Treibern. Mit meiner DAW sind bei der Anwendung der 32-bit Bridge oder einer starken Belastung extreme Knack- und Knistergeräusche aufgetreten, d.h. absolut unbrauchbar. Der Support von Focusrite half mir da mit den banalen Windows- und DAW-Einstellempfehlungen überhaupt nicht weiter (Antwortzeit: jeweils 4 Tage). In einem Forum fand ich dann eine Antwort des Supports, welche empfahl den vorletzten Treiber zu verwenden, bei welchem das Problem noch nicht auftritt!
Ergänzung ()
Ich glaube das bezieht sich eher auf die Leistung des Interfaces oder? Weil ich habe manchmal nur Firefox offen, öffne eine neue website und es knistert.
 

just_f

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
357
kurz erklärt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Erdschleife

wie hast du die monitore am interface angeschlossen? über die line outputs? dann hat die leistung deines Interfaces keinen oder geringen Einfluss (denke ich)

würde sagen, dass dir das mal ansehen solltest: https://de.wikipedia.org/wiki/Symmetrische_Signalübertragung

Professionelles Equipment wie deine Monitore würden von einer richtigen Ansteuerung profitieren und das Problem mit den Massen wäre damit ausgeschlossen, das Interface ist dann halt das falsche...

steck mal ein anderes notebook an zu testzwecken von nem bekannten oder einen anderen router/switch, was halt leichter fällt. schaden kann es nicht.
 

Niki1234

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Also ich hab jetzt noch ein paar sachen ausprobiert.
Ob das Ladegerät des Laptops eingesteckt ist macht keinen Unterschied.
Auch mit einem anderen Laptop verschwindet das Problem nicht.
Steckt man das Powerlan in eine 2-3m entfernte Steckdose verschwindet das Problem auch nicht.
Steckt man das Powerlan aber in eine Steckdose auf der gegnüberliegenden Wand gibt es kein Knistern mehr.
Jetzt werde ich mir erstmal ein längeres Lan-Kabel besorgen müssen, weil der Powerlan-Adapter derzeit mit Verlängerungskabeln in der Luft hängt.
 
Top