Modding LED-Strips auf Kühler kleben?

Der Kabelbinder

Higitus figitus zumbakazing.
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.821
Tag zusammen,

ich habe insgesamt drei 30cm Bitfenix Alchemy LED-Strips und frage mich, mit wie viel Hitze man die Streifen in der Regel belasten darf.

Bisher hatte ich die LEDs vorsichtshalber lieber unter Lüftern oder dem Gehäuse meiner Graka montiert, anstatt auf den Kühlern selbst. Befestigt werden sie per 3M-Klebestreifen auf der Rückseite.

Meine CPU mit dem Dark Rock Pro 3 wird unter Last bspw. bis zu 65°C warm.
Der Kühlkörper selbst mag flächendecken nicht so heiß werden. Aber allein die eigene Abwärme der LEDs ist schon nach kurzer Zeit deutlich zu spüren, wenn ich die Streifen probeweise an einem externen Netzteil anschließe.

Daher meine Frage:

Wie viel Grad darf man sowohl der Klebeschicht als auch den LEDs selbst zumuten?

LG,

Shazbot
 
Einfach ausprobieren ist mir halt nicht so lieb.
Die LEDs sollen nämlich möglichst lange halten :p

Ich überlege momentan, die Streifen einfach unter den Kühler zu kleben und zusätzlich jeweils noch mal mit zwei Kabelbindern zu befestigen.

Ist halt nur die Frage, ob die Temps ein Problem wären. Die LEDs sind nämlich auch auf der Oberseite gummiert, bzw. vollständig in eine klare Gummischicht eingelassen.
 
Ich hab die Dinger auch in meinem Rechner und bei mir hat sich sogar mal ein Steifen einfach so vom Gehäuse gelöst.
 
Okay, wie viel Hitze war da im Spiel?
Oder waren die Klebestreifen schlichtweg zu abgenutzt, um weiter zu halten?
 
Es sind LEDs der SMD 5050 Bauart verbaut. Wenn du da mal ein wenig suchst, kommst du auf ein paar Datenblätter die alle in etwa das gleich aussagen.
z.b. http://www.media.highlight-led.de/products/documents/pdf/36007001.pdf

Dort wird der Arbeitstemperaturbereich mit -40 bis +80°C angegeben.
Die Temperatur der CPU beträgt zwar 65°C, aber wie warm wird dein Kühler tatsächlich? Vll. 30°C wenns hoch kommt?!

Ich denke also nicht das die Temperatur des Kühlers die LED Lebenserwartung extrem einschränken würde.
 
Danke für die Hilfe!
Genau nach so etwas hatte ich gesucht.

Die LEDs selber sollten den Temps also stand halten können.
Wäre halt nur die Frage, ab wann sich in etwa der Kleber löst.
Da ich unlängst erst meinen GPU-Kühler gewechselt habe, werde ich die bereits etwas abgenutzten Strips vielleicht lieber zusätzlich (durch Kabelbinder) sichern. Die Kühler selbst werde wie gesagt ja auch nicht so heiß wie die Chips, von daher sollte es hinhauen.
 
Bei den meisten Stripes werden 3M Klebebänder verwendet.
Nach dem aussehen bei meinen Stripes könnte es sich um dieses handeln: kleben.3mdeutschland.de/produktkatalog/doppelseitige-klebebaender/3m-duenne-doppelseitige-klebebaender-mit-folientraeger/3m-doppelseitiges-klebeband-mit-polyester-traeger-9088.html

Temperaturbeständigkeit - kurzfristig bis: 150°C
Temperaturbeständigkeit - langfristig bis: 93°C

Und wenn ich mir alle anderen Varianten anschaue, dann liegt der kleinste Wert bei 65°C.
Daher sollte es mit dem Klebeband auch gut funktionieren.


Normalerweise halten die 3M Klebebänder wie Hölle, wenn die einmal angebracht wurden :D
Natürlich sollte man zuvor die Oberfläche fett- und staubfrei gewischt haben.
 
Jap, sind 3M-Klebestreifen, wie bereits im ersten Post erwähnt :)
So intensiv halten die jetzt auch wieder nicht, aber es reicht für die einfache Montage im Gehäuse.
Bisher hab ich die Streifen auch nur auf Kunststoff (Unterseite CPU-Lüfter und Gehäuse alter GPU-Kühler) verklebt, was ganz gut funktioniert hat. Beim Kühlkörper muss ich dann vielleicht ein wenig nachhelfen.

Vielen Dank nochmal für die ausführlichen Infos.
 
Zurück
Top