Leistung fällt kurz unter 3,3 Volt Toleranzmarke

marxx

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.157
Hi Leute,

neulich hatte ich schonmal das Problem gepostet, das mein BeQuiet blackline 420 Netzteil etwas gefiepst hat. Lüfterlager trocken gelaufen - dachte ich. Die Drohung des Wechsels kaum ausgesprochen war's weg. Da ich keinen Goldesel habe, habe ich den Tausch also verschoben.

Neues Problem: Bei bestimmten Spielen (Silent Hunter, Act of War) meldet sich manchmal Asus Probe, das die Leistung auf der 3,3 Volt-Leitung mehrmals kurz unter die 5 Prozent Toleranzmarke fällt. Im Monitoring zu erkennen, als kleine rote Leistungsspitzen nach unten....

Das ganze fängt sich immer wieder und kommt auch nicht so wahsinnig oft vor, beunruhigt mich aber dennoch. Ich grüble jetzt, ob mein älteres be quiet für mein System (siehe Sig) unterdimensioniert sein könnte, wenn es mal hart zur Sache geht und CPU sowie GPU richtig Leistung saugen.

Meine Fragen:


1) Ist es für meine Hardware gefährlich, wenn die Leistung (wenn auch selten und kurz) die Grenzwerte auf der 3,3V-Leitung unterschreitet? Wenn Asus Probe nicht immer nebenbei laufen würde, hätte ich es ja gar nicht bemerkt.

2) Was kann passieren?

3) Sollte ich doch das Netzteil austauschen? Umtausch bei bequiet (zweites Garantiejahr)- oder ist es in manchen Momenten unterdimensioniert und ein stärkeres wäre besser?

Danke Euch für jede Hilfe
marxx
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.283
Läuft deine Kiste stabil? Wenn ja, dann würde ich mich nicht weiter dran stören. Wenn allerdings der Lüfter nochmal loslegt, würde ich es umtauschen, man hat ja schließlich gutes Geld bezahlt.
 

marxx

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.157
System läuft absolut stabil und die Temperaturen sind astrein. Last: CPU < 55°, GPU < 65°, Mainboard < 40°. System ist witzigerweise noch nie abgestürzt.

Ich bin jedoch etwas empfindlich, weil mir mein Vorgängerrechner (allerdings geoct) mal spontan abgeraucht ist - inkl. Board, CPU und GPU. Deshalb bin ich etwas paranoid, was Strom, Wärme, Spannungen und ähnliche Themen betrifft. :D
 

Broeselmappe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
287
Aber zuwenig Spannung führt höchstens zu einem Absturz.
Ich würde mir mehr Gedanken über zu Viel Spannung machen ;)
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.978
Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich das Ding sofort umtauschen. Man kann nie wissen, was in einem Netzteil kaputt ist, und ob das nicht irgendwann auch mal zu ner Überspannung führt.
Unterdimensioniert ist das Netzteil mit Sicherheit nicht.
 

marxx

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.157
Hmmmm. Zu hohe Spannungen hatte ich noch nie - im Gegenteil, die Werte bewegen sich immer direkt auf dem Soll oder leicht darunter. Wenn viel Leistung benötigt wird, schankt die 3,3 V-Leitung und liefert manchmal zu wenig. Wie kannst Du, Arne, dann ausschließen, dass zu wenig Leitung ansteht?

Ich meine - die heutigen High-End Netzteile für High-End Rechner mit Zentralheizung-P5 oder fettem AMD plus Geforce 6er-Serie haben doch alle mehr Leistungsreserven als meines...
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.978
Oh nein, wieder einer auf die Enermax/OCZ/LC-Power-600Watt-Marketingschiene hereingefallen ;)
Das Netzteil reicht auf alle Fälle für dein System. Wenn das nicht der Fall wäre, würde das NT nicht genug Strom (Vorsicht, physikalisch korrekter Begriff: hier sind Ampere gemeint!) liefern.

Mein be quiet! Colorline 400W versorgt ein System, das in etwa so viel Strom verbraucht wie deins, liefert aber annähernd perfekte Spannungswerte.

Dass bei dir die Spannungen außerhalb der Toleranz liegen, hat andere Ursachen, vermutlich ein Montagsnetzteil ;)

Ein Prescott-System mit High-End-Grafikkarte verbraucht real vielleicht um die 300 Watt - wozu ein Netzteil mit 600W kaufen, dass da weit unterhalb seiner belastungsgrenze und somit auch mit schlechtem Wirkungsgrad läuft?
 

marxx

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
5.157
;) Nein, nicht hereingefallen - nur aufmerksam geworden. Ich habe z. B. etwas über das LC Power Silent Giant 550 Watt gelesen. Äußerst günstig und die Ampere-Werte sehr anständig, besonders auf der 3,3V-Leitung: 32A. Auf der 5V/40A; 12V/24A; -12V/1A; -5V/0,5A; +5Vsb/2A
Außerdem ist die kombinierte Leistung über die 3.3V-Leitung und die 5V-Leitung fett: 305W.

Insofern bietet das Teil viel - hat übrigens einen 140 mm Lüfter und ist so extrem leise - für sehr wenig Geld. Hier der Link

Die Blenderei mit den Watt-Angaben ist mir seit langem ein Dorn im Auge. Ich kenn also die Problematik. :D
 
Top