Notiz Lesertest: Fünf private Tester für den Samsung CHG90 gesucht

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.225
#1

Colossus92

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
121
#3
Hi!
Ich würde gerne den Monitor testen da ich bisher keine Erfahrungen mit "extremen" Widescreen Monitoren sammeln konnte, und bisher max. 16:10 eingesetzt habe.

Ich würde den Monitor im Gaming (vorwiegend FPS Shooter), Photobearbeitung sowie Produktivität (Word, Excel) Umfeld testen.

Aktuell wird ein Iiyama B2783QSU WQHD Monitor eingesetzt, zusätzlich könnte ich einen Vergleich mit einem aktuellen Microsoft Surface Laptop heranziehen.
Aktuell sieht mein System wie folgt aus:

- AMD Ryzen 1700X @ 3,9 Ghz
- 16GB
- Nvidia GTX 1080

DSCF2151.jpg
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
5.728
#4
Uh, schöne Aktion.
Leider unterstützt meine Radeon 7970 kein FreeSync (2), sonst würde ich eine Bewerbung zusammen tippen...
AMD Nutzer sind sicher im Vorteil, aber wenn du deinen Fokus auf das Arbeiten mit vielen Fenstern legst, ist es meiner Meinung nach Wurscht, ob da Freesync oder G-Sync oder Garkeinsync im PC steckt.
Mir ist der Monitor zu groß, ich habe bereits zwei 16:10 (32:10) und würde gern auf 24:9 reduzieren. Weshalb ich ebenfalls keine Bewerbung einreichen werde.
 

ToonPhantom

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
19
#5
Ich als Tester würde eher die Sicht des normalen Anwenders, sowie die Sinnhaftigkeit dieses Monitors bewerten.
Mit einer Spielebibliothek würde ich sowohl alte, als auch neue Spiele antesten, schauen, ob diese damit zurecht kommen und bewerten, ob dies Vorteile bringt. Auch würde ich die Qualität des Bildes und der HDR Funktionalität nach subjektiver Wahrnehmung bewerten.
Neben der Ansicht des Gamers würde ich zudem die Ansicht eines Büroarbeiters bewerten und schauen, ob man Anwendungen ordentlich platzieren kann, ob alles im Blickfeld ist und ob es nicht eher störend bei normaler Arbeit mit Softwareentwicklungstools und dergleichen ist.

Als Hardware würde bei mir eine GTX 1080 zum Einsatz kommen.
Derzeit ist bei mir ein schlichter 27" 1080p Monitor, sowie ein 43" 4k HDR Fernseher am PC angeschlossen, welche zum Vergleich herangezogen werden würden.
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4
#6
Hallo,
ich würde gerne diesen Monitor testen, da ich schon seit vielen Jahren mit einem Dual-Monitor-Setup arbeite und gerade in Spielen davon nur einen sinnvoll nutzen kann. Testen würde ich die Nutzbarkeit des außergewöhnlichen Formates nicht nur in aktuellen Spielen, sondern auch im Alltagsgebrauch. Dabei würde ich ein spezielles Augenmerk auf die Fotobearbeitung und auch auf Browsing setzen. Ein interessanter Aspekt wäre auch, ob man wie bei einem Dual-Monitor Setup auch während eine DVD läuft im Hintergrund ein Browser nutzen kann. Aktuell nutze ich einen 4k Monitor von LG und einen 16:10 FullHD Monitor von Dell. In meinem Desktop rechnet ein Amd Ryzen 1700X mit 16GB Ram und die Grafikausgabe läuft über eine Nvidia GTX 1070, also wäre Freesync leider ungenutzt. Die 144Hz und ob die für mich im Vergleich zu aktuellen 60Hz etwas bringen würde mich aber schon interessieren.
Grüße JayJay253
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.685
#7
Hätte durchaus Interesse, allerdings wäre meine Sicht weniger die aus der des Gamers - da ich bestenfalls ein Gelegenheits-Zocker bin.

Mir würde die Größe aber sehr zu Pass kommen für folgende Aufgaben:

  • Daytrading: Viele Kurse gleichzeitig im Blick halten und entsprechend Postionen öffnen und schließen
  • Cryptotrading: kommt auf das gleiche hinaus wie zuvor
  • Systemadministration: ich bin beruflich wie nebenberuflich und privat sowieso immer am werkeln, da brauch ich viele SSH-Verbindungen und Editoren. Monitoring Tools laufen dann auch sowie verschiedene VMs
  • Dann sollte unbedingt noch genug Platz für Conky sein damit ich meinen Hauptrechner und seine Ressourcen immer im Blick habe, am besten per Picture by Picture - notfalls bleibt aber mein alter IBM-LCD dafür daneben hängen (wenn noch Platz ist - ein Setup über zwei Wände wäre auch mal ne neue Erfahrung :daumen: )
  • Computerbase volltexten, weil ich hier so gerne bin :D
  • Freesync: kann meine RX 480
Testen könnte ich das ganze dann Linux-Nativ mit
  • Phoronix test suite (PTS)
  • Metro Last Light
  • DOTA2
  • TF 2
  • Counter Strike Source

Das Ding kommt übrigens als erstes an die Wand, d. h. einen Standfuss brauche ich nicht, wie schon die letzten 10 Jahre ;)

Zum Einsatz kommt dann das Setup aus der Sig, dass aktuelle Monitorsetup (IBM 17" + 24" FullHD) ist dort momentan ja auch als Bild linkweise verewigt.

Es wird nix aber auch gar nix mit Windows getestet! (Nicht mal in einer VM wird das auftauchen! 1 1 1 elf :evillol: )

Tja, mit 800 Wörtern komme ich da wohl nicht aus.

Danke ich nehm den Job! :smokin:

(Versand geht dann ins Herz Deutschlands :love: )


EDIT: Bin jetzt günstig an eine RX 480 gekommen (siehe Sig) - Freesync steht also nix im Weg :king:
 
Zuletzt bearbeitet:

jonderson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
413
#8
  • Daytrading: Viele Kurse gleichzeitig im Blick halten und entsprechend Postionen öffnen und schließen
  • Cryptotrading: kommt auf das gleiche hinaus wie zuvor
[...]

Es wird nix aber auch gar nix mit Windows getestet! (Nicht mal in einer VM wird das auftauchen! 1 1 1 elf :evillol: )! :smokin:
Nutz du die Tradingoberfläche das Anbieters?
Weil den MetaTrader gibt es ja leider nicht unter Linux...
 

Schnitz

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
6.685
#9
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
523
#10
Würde mich auch für den Test bewerben .Ich erstelle z.B. Videos für meinen Youtube Kanal Spiele von FPS Shootern über MMORPG bis Civ 6 eine grosse Palette an unterschiedlichen Generes .Nutze neben dem Spielen diverse Tools die auf den periphären Monitoren angezeigt werden .Habe ausser meinem PC auch noch eine PS4 pro und einen Laptop .

Ausführliche Beschreibung meines Systems :
Cpu:
Xeon1230.v2/3,7Ghz@all + ScytheGrandKamaCross 3​
MB:
AsRock Z77 Pro4​
Ram:
16GB CorsairVengeanceBlackLP​
Gpu:
Sapphire Fury Nitro OC​
Sound:
Creative Omni USB​
NT:
BeQuiet Str.Power10 CM 600W​
SSD´s:
1x 128Gb OCZ- 128&256Gb Samsung 840 Evo​
HDD`s:
3 TB WD-1,5 TB Seagate;​
Gehäuse:
Chieftech,LF-01B;Lüfter:2x Noctua S12A; 3x NB B12-2​
Win 7 Professional 64bit​
Monitore:
LG 27" IPS/UHD/Freesync (gemoddet10-60Hz)
[DisplayPort]+ Acer 27"120Hz FHD [DVI]+ 24" Samsung 60Hz FHD [HDMI]

TV:
55" LG UH7709 ;UHD/IPS /QuantumDot ( inkl. Dolby Vision & HDR )


Konsole:
PS4pro


Laptop:
Toshiba Sattelite C-70
Core I3 5005U IGPU
8GB Ram
Samsung 840 Evo 256GB SSD
Win 10 Home 64bit


Da ich aktuell mit 3 Monitoren arbeite wäre ein Monitor mit entsprechender Fläche interessant wie sich hier das Arbeitsgefühl und die Ergonomie anfühlen würden .Auch wäre der Bildqualitätsvergleich zu meinen 3 doch sehr unterschiedlichen Displays sowie meines 55" UHD TV recht interessant .Platz habe ich ebenfalls im ausreichendem Maße .
Netflix (UHD Abo) und Amazone Prime Video würde ich ebenfalls gerne auf dem Gerät zu meinem TV vergleichen .Netflix würde ich über meinen Laptop Toshiba Sattelite C-70 statt auf seinem 17" Display ebenfalls gerne mal auf diesem Monitor betrachten und vergleichen wie der Laptop mit der Auflösung klarkommt .Aufgrund des Formats ebenfalls höchst interessant sein dürfte wie BlueRay Filmmaterial von der PS4 eingespielt aussieht .

Mfg

Dark-Silent
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.290
#11
Tja, was soll man da sagen.
System steht in meiner Signatur.
Vergleichen wuerde ich vor allem die Vorteile gegenueber einem 21:9 Monitor was das Sichtfeld in Spielen angeht, und die Immersion durch das gebogene Display und die hoehere Bildwiederholfrequenz.
Natuerlich den Performanceunterschied zur kleinen Ultrawidescreen Aufloesung von 2560x1080.
Inwieweit die betagte GTX970 das ueberhaupt noch schafft und wo man Abstriche machen muss.
Dafuer wuerde Ich zB.. PuBg, Battlefield1, Farcry 5 und Ghost Recon Wildlands heranziehen.
Ausserdem das alltaegliche umherbrowsen im Internet gleichzeitig Musikstreaming, Videos schauen usw. Was man eben so macht am Rechner.
Interessant faende Ich vor allem auch, ob sich die Anschaffung lohnt, auch gerade fuer jmd der normalerweise nicht so viel Geld fuer einen Monitor in die Hand nimmt, sprich: ist das AHA-Erlebnis so ueberwaeltigend!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1
#12
Guten Abend zusammen,
Da ich schon eine Weile mit einem Dual Monitor Setup (unterschiedliche Größen) arbeite und schon länger auf ein "einheitliches" Setup schiele bewerbe ich mich hiermit auf den Test.
Fokus würde sowohl Alltagsnutzen beim Multitasking (Film, Chat, Browsing etc.) sowohl mit als ohne Freesync liegen. Des Weiteren Tests zu aktuellen Spielen (Shooter, Racing, Strategie), älteren Spielen sowie Skalierung von ein zwei Oldtimern. Ebenfalls mit und ohne Freesync.
Zum Vergleich zwischen FS1 und FS2 stünde auch noch ein Samsung Monitor bereit.
System: Ryzen 1800X, Radeon RX480, 32 GB RAM
Gruß
Bug

Nachtrag: Zusätzlich besteht Interesse daran zu sehen wie Filme (Mediaplayer, Netflix, Youtube, TV) skalieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

DonS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
269
#13
Sehr schöne Aktion von Samsung!

Gerne würde auch ich den Monitor testen.
In meinem PC werkelt zwar eine GTX 970, die bekannter maßen kein FreeSync unterstützt, trotzdem würde die anderen Eigenschaften genau beleuchtet werden.

Als Testszenario stelle ich mir eine Mischung aus Gaming und Office vor. Insbesondere bei letzterem könnte der Monitor punkten, da bei der VBA -Programmierung bisher mühselig zwischen den offenen Fenstern gewechselt werden muss.
Aktuell verwende ich einen LG W2363D, der zwar auch immerhin 120 Hz unterstützt, aber durch sein Alter und die mittlerweile "kleinen" 23" und eher mittelmäßige Bildqualität schnell zur Ermüdung der Augen führt.

Der zweite Schwerpunkt würde beim Gaming liegen. Das besondere Format des CHG90 wird bei Simulationen bestimmt ein ganz neues Level an Immersion bieten. Aber auch schnelle Shooter stehen natürlich im Fokus, damit die 144 Hz auch genutzt werden und ihre Vorteile ausspielen können.

Ich würde mich sehr über diese Chance freuen und drücke allen anderen Bewerbern hier auch die Daumen.
 

Colindo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
486
#14
Ich würde mich gerne als Tester für den Monitor bewerben. Zurzeit nutze ich den 21:9-Monitor Asus MX34VQ, ebenfalls mit Samsung VA-Panel, jedoch nur 100Hz und FreeSync 1. Bei meinem Test würde ich mich auf einen direkten Vergleich der beiden Monitore konzentrieren und die Eigenarten des 32:9-Formats herausstellen.

Mein System: Ryzen 7 1700@3,7 GHz, 16GB Ram und eine RX 470 Nitro 8GB. Ein Upgrade auf eine Vega 64 ist in den nächsten Wochen geplant.

Testumfang:
  • Alte und aktuelle Spiele (Tomb Raider, Assassin's Creed) im Ultrabreitformat. Für 21:9 brauchen ältere Spiele Anpassungen, damit das Bild unverzerrt dargestellt werden kann. Wie gut funktioniert das mit 32:9? Wie sind die Anforderungen an die Grafikkarte bei der Auflösung? Wie sieht es beim 32:9-Monitor mit Motion Blur aus? Wie wirkt sich die erhöhte Bildwiederholrate auf das Gameplay aus?
  • Fotobearbeitung mit Adobe Lightroom. Wie sind Farbwiedergabe, Kontrast und Ausleuchtung im Vergleich zum MX34VQ? Wie gut lässt sich die breite Bildfläche zum Arbeiten nutzen? Mit einer Spiegelreflexkamera werde ich außerdem Aufnahmen zur Untersuchung von Clouding, Motion Blur und Lichthöfen machen.
  • Lesen von PDFs, Textverarbeitung etc., vornehmlich zum Testen der Arbeitstauglichkeit des Monitors für Office-Aufgaben.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.074
#15
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
7.671
#16
Ein Traum. Leider habe ich nurnoch mein Thinkpad und keinen Desktop/spiele pc mehr.

Hätte gerne einen Test gemacht und ihn mit meinen damaligen LG 29EA 93-P verglichen.
 
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
169
#17
Hallo, ich hätte ebenfalls interesse daran den Monitor zu testen. Ich bin aktuell auf der Suche nach einem Monitor der meine aktuelles Dual-Monitor Setup ersetzt.

Drei Anwendungsfälle sind für mich relevant:
  • Hauptanwendungsfall für den Monitor ist die Ablöse meines 144hz BenQ 27” Monitors für Spiele. Hauptsächlich werden FPS gespielt (PUBG, CS:GO, BF1). Mit meiner AMD Fury ist auch eine Freesync fähige Karte vorhanden.
  • Der Grund wieso ich nach einem neuen Monitor suche ist die vermehrte Nutzung meines PCs zur Bildbearbeitung, Da dieser nur eine ~72% Adobe RGB Abdeckung hat ist es für mich Notwendig einen zweiten Bildschirm (Dell IPS) für eine akkurate Farbwiedergabe zu verwenden.
  • Weiters bin ich Hauptberuflich Web-Developer und da ist es natürlich spannend Browser, IDE und Terminal auf einen blick zu haben. Hier erwarte ich mir eine deutliche Produktivitätssteigerung

Meine Hardware:
i5 3570k @ 4.4GHz, AMD Fury beides mit einer Custom Wasserkühlung
Aktuelle Monitore BenQ XL2730 & Dell U2311
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.320
#18
Ich hätte auch Interesse, einen der Monitore zu testen.

Besonders interessant wäre für mich, wie gut das Gerät sich eignet, um damit per Citrix im HomeOffice arbeiten zu können.

Vergleichsmöglichkeiten:
- 24" Full-HD 120Hz Gaming-Monitor
- 2x 24" 1920x1200 Dual-Monitor Setup
- Was die Farbdarstellung angeht: Das Display eines Surface Pro 4

Testumfang:
- Multitasking sowohl in nativer Umgebung sowie auch an
- Citrix mit published Apps und/oder FullDesktop, Schwerpunkt Usability für einen Systemintegrator
- Gaming (verschiedene Genres, vermutlich World of Tanks, Sid Meyer's Civilisation V, Warframe, Divinity: Original Sin, Counter Strike Source, The Witcher 3 mit Screenshot-Vergleichen, wie viel auf dem Bildschirm sichtbar ist)
- Marketing-Versprechen wie Eye Saver Modus, Flicker Free und Game Mode werden untersucht, sowie auch Blickwinkel, Ausleuchtung und was mir beim Testen noch so einfällt (z.B. Untersuchen der Sound-Qualität, grade auch beim Betreiben von beyerdynamic DT-990 Pro 250 Ohm)

System: i5-6600, GTX 970, 16GB RAM
Sound: beyerdynamic DT-990 Pro an Asus Xonar D1, 2.0-System sind Canton CT-800 am Onkyo A-8840

Mit Erfahrungsberichten habe ich bereits etwas Übung und auch hier auf ComputerBase einige veröffentlicht. Siehe z.B. hier, hier oder hier.

800 Wörter werden locker erreicht und die anderen Mindestanforderungen sind auch keine Herausforderung wenn man einen vernünftigen Erfahrungsbericht abliefern will. Die Deadline von einem Monat nach Auswahl der Tester ist eventuell etwas kurz gehalten, aber durchaus machbar, wenn man etwas Elan an den Tag legt.

Mit weniger denn 1000 Wörtern kann man kaum ins Detail gehen, wenn auch natürlich auf gegenliegender Seite die Herausforderung besteht, nicht ins Schwafeln abzuschweifen, sondern informativ und interessant zu bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.661
#19
Ich melde mich hiermit auch als Interessent für ein Testgerät.

Würde dabei drei Anwendungsfälle genauer beleuchten können:
Als Ersatz für ein aktuell eingesetztes Dual-Monitor-System (2 x BenQ G2420HD). Hardware: Ryzen 1600, 16GB, GF GT 710
Das System wird primär für Office-Arbeiten, Internet und CO verwendet (Text auf Schirm A, Arbeiten auf B, etc.) .
Aber zwischendurch wird auch mal ein Spielchen gestartet, allerdings mehr aus dem Retro- / DRM-Free Bereich (GoG). Das sind überwiegend PC Spiele von 1990 bis 2004 und aktuellere Indie-Spiele.

Außerdem würde ich das Gerät mit einem aktuellen 21:9 Monitor von HP (Envy 34C) vergleichen. Auf dem Gerät wird zwar auch mal alltäglicher Kleinkram erledigt, aber primär ist es mein stiller Rückzugort für Programmierarbeiten (Visual Studio), wo ich mehr Ruhe habe. Hardware dort: Intel NUC i3 7100, 16GB

Da ich ansonsten mehr auf der Konsole spiele würde ich das Testgerät auch gerne mit dem aktuell eingesetzten Samsung UHD (UE55MU6179) in Kombination mit einer Xbox One X testen. Insbesondere Freesync im Zusammenspiel mit der Konsole wäre ein Punkt, der mich sehr interessiert.

Generell würde der Schirm auch nicht nur mit Standfuß getestet, sondern am PC und an der Konsole mit einer entsprechenden Monitor / TV-Halterung.

Die 800 Worte im Text sind kein Problem und auch Kameraequipment für Bilder vom Monitor ist vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tramizu

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.442
#20
Ihr wollt Monitore testen, die schon ein Jahr auf dem Markt sind? Respekt!
Aber wer mal sowas wie Redakteur oder Pro-Tester werden will, für den ist das bestimmt schon mal eine gute Übung.
Ich hätte bei so was vor 10-12 Jahren auch gerne mitgemacht machen. Aber heute nicht mehr.
Hätte der Monitor horizontal eine 1440er Auflösung statt einer 1080er, hätte ich so einen schon lange zuhause. Schön zu sehen ist aber, das der Preis mittlerweile um über 30% gesunken ist.

Ich melde mich hiermit auch als Interessant für einen Testgerät.
Psssst… das heißt Interessent
Wenn man sich für sowas bewirbt, ist das schon mal nicht so toll ;)
 
Top