Logitech Setpoint notwendig für K800-Tastatur und G700-Maus

Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
142
Hallo zusammen,

meine Spielinstallation von Win7 64 Bit ist strikt getrennt von der "Arbeits-/Surfinstallation" (selber Rechner nur andere Festplatten, beim Boot wähle ich jeweils das OS). Bei letzterer tummeln sich Druckertreiber, Adobes Treiber, die verifizieren, dass ich auch garantiert das Original verwende und damit mein System ausbremsen und vielerlei Tools mehr, die sich irgendwie ins System schleichen.

Die Spielinstallation ist schön schlank und flutscht bei Boot und Betrieb deutlich besser. Bei der alten Logitech MX700 hab ich schon keinen Treiber verwendet und war sehr zufrieden. Daher frage ich mich, ob der Setpoint notwendig ist bzw. ob er das System ausbremst oder nicht.

Ob die Sondertasten der G700 von den Spielen erkannt werden und nutzbar sind, hängt doch weniger vom Treiber ab, oder?
 

Trackerus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
998
Setpoiunt ist ja nur um die macros, einstellungen usw der Maus/tastatur unter windown einzustellen, bearbeiten usw.
Aber warum probierst du das nicht einfach mal aus ob das spiel die tasten erkennt?
 

MasterDiablo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
766
Ohne Set Piont keine einstellungen der DPI oder zusatztasten Möglich.

Aber mein Tip wäre hol dir eine SSD, da kannste dir den ganzen kram sparen und es ist trotzdem extrem schnell.
 

Dreibuchstaben

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
142
Noch habe ich die beiden Schmuckstücke nicht. :)

Bei der alten MX700 werden die Sondertasten von den Win7-Treibern erkannt - aber vermutlich nur, weil diese seitlichen vor-/zurück- und Scrolltasten mittlerweile schon fast Standard sind.
 

.mrv

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
944
Also ich hab ne Logitech-Maus an meinem 1. Rechner und ne Tastatur+Maus am 2. Rechner, jeweils von Logitech, ohne die Software am laufen. Hatte noch nie Probleme dadurch.
 
Anzeige
Top