Lüftersteuerung Asrock Extreme4 - nichts passiert

flo.ct

Banned
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
263
Hallo Leute,

ich komme mit der Lüftersteuerung beim Asrock P67 Extreme4 nicht zurecht.

Ich habe 3 Gehäuserlüfter sowie 2 CPU Lüfter angeschlossen, alle an die 3-Pin -Anschlüsse.

Nun kann ich im Bios die Lüfter auf manuell stellen und von Level 1-10 einstellen.
Doch egal welches Level ich einstelle, die RPM der Lüfter bleiben immer gleich.

Was mach ich falsch?

PS: Weil's der erste PC ist ^^:
Habe einen 2600k mit Genesis verbaut, die Idle Temperatur ist ca. 30-31 Grad - ist das im grünen Bereich? Hatte was Probleme mit der WP, die MX2 wollte sich nicht so verteilen also waren ein paar fast freie Stellen vorhanden, hoffe mal der Anpressdruck hat das ausgeglichen ...
 

juledeac

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
590
Habs selbst noch nicht versucht zu steuern, aber denke du kannst nur 4-pin, also PWM-Lüfter über das Board steuern.

3-Pin Lüfter müssen per Spannung geregelt werden, und ich glaube, das kann man im Bios nicht einstellen...

Die Temp ist in Ordnung. Aber ausschlaggebend sind schlussendlich nur die Load-Temperaturen. Ich hab im Idle in einem Kern fast 40°C, aber unter Load ist bei 55°C Ende.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.056
Sind die Lüfter regelbar?
 
F

frankpr

Gast
Entweder falsche Einstellungen im UEFI oder Boardfehler.
An den 3-Pin Anschlüssen lassen sich 3-Pin Lüfter normalerweise auch bei Asrock regeln (in meinem HTPC gehts, auf dem Fatal1ty gings auch), an den 4-Pin Anschlüssen lassen sich bei Asrock nur PWM Lüfter regeln, 3-Pin Lüfter laufen da immer mit voller Drehzahl.
 

Tignanello

Banned
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
im Handbuch S 70 steht für
CPU1 und CPU2 ausschließlich full on oder automatic (nix von einem manual mode,) also laufen die vermutlich auf full on
für Chassis Fan 1 full on, automatic, manual,
für Chassis Fan 2 Level 1 to Level 4
für Chassis Fan 3 full on oder manual

und auch nicht alle Lüfter können die "10 Level" (wobei von 10 Level nirgends etwas steht), könnte mir vorstellen, dass das 0.5 Volt Schritte bis runter auf 5.0V sind

oder ich habe das falsche manual erwischt :)
 

TheEvilWorm

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
137
Ich habe das gleiche Problem. CHA_FAN2 und CHA_FAN3 haben 3-pin-Stecker und sind auch an 3-pin-Anschlüssen auf dem Mobo. Der Frontlüfter hat auch einen 3-pin-Stecker, der CHA_FAN1 Anschluss auf dem Mobo ist allerdings ein 4-pin-PWM-Anschluss. Ich habe den Frontlüfter trotzdem daran gesteckt. Nun kann ich ihn nicht regeln, auch wenn ich Level 1 wähle, bleibt die Drehzahl wie bei Level 10 bei konstant 1112 RPM.

Evtl. Lösung: Den Gehäuselüfter an CPU_FAN2 abschließen, das ist ein 3-pin-Anschluss. Das werde ich gleich mal probieren. Hat das irgendwelche Auswirkungen außer dem verwirrenden Namensdurcheinander?
 
S

simple10

Gast
Chassis Fan1 lässt sich bei mir auch nicht regulieren (3Pin) und im Hardware Monitor werden die RPM der Gehäuselüfter nicht angezeigt, im Bios jedoch schon.
 

held641

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
639
Zitat von Tignanello:
im Handbuch S 70 steht für
CPU1 und CPU2 ausschließlich full on oder automatic (nix von einem manual mode,) also laufen die vermutlich auf full on
für Chassis Fan 1 full on, automatic, manual,
für Chassis Fan 2 Level 1 to Level 4
für Chassis Fan 3 full on oder manual

und auch nicht alle Lüfter können die "10 Level" (wobei von 10 Level nirgends etwas steht), könnte mir vorstellen, dass das 0.5 Volt Schritte bis runter auf 5.0V sind

oder ich habe das falsche manual erwischt :)

Hey!
Hab mir nen AsRock Pro 3 geholt. Aber noch nicht eingebaut. Kann mir jemand mal die Lüftersteuerung erklären. Ich kene das von Asus so da werden die Lüfter geregelt und man kann noch langsam, standard und schnell einstellen. Aber trotzdem regeln die sich automatisch.

Aber die einzelnen Dinge:
CPU1 und CPU2 ausschließlich full on oder automatic
full on müsste dauerhaft Vollast heißen oder?
bei automatic wird er den Lüfter automatisch regeln oder?

Bei Chassis Fan 1. Heißt hier manual, dass man den auf ein bestimmtes Niveau dauerhaft einstellen kann oder?

Chassis Fan 2 müsste dann die Spannungseinstellung sein. Also dann läuft der Lüfter dauerhaft gleich.

CPU und Chassis Fan 1 sind ja PWM Anschlüsse. 2 und 3 sind 3 Pin. Kann man also mit meinen Mainboard keine 3 Pin Lüfter automatisch regeln lassen?
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
841
Ich habe das Asrock Pro 3 bei mir drin und laufen.

CPU_Fan1 (4pin): Steuerbar über 10 Stufen (Asrock tool und im Bios), oder mit SpeeFan von 0%-100%
CPU_Fan2 (3pin): Wird direkt über CPU_Fan1 gesteuert (z.B.: läuft CPU_Fan1 auf 50%, dann läuft auch CPU_Fan2 auf 50% etc)
CHA_FAN1 (4pin): Habe ich selber noch nicht benutzt, sollte sich aber auch komplett über 10 Stufen und SpeedFan steuern lassen
CHA_FAN2 (3pin): Steuerbar über 5 Stufen (Asrock tool und im Bios), oder mit SpeedFan (allerdings nur im kleinen Rahmen)
CHA_FAN3 (3pin): Steuerbar über 10 Stufen (Asrock tool und im Bios), oder mit SpeeFan von 0%-100%

Bei Chassis Fan 1. Heißt hier manual, dass man den auf ein bestimmtes Niveau dauerhaft einstellen kann oder?
Das heißt, dass du die Grenzen manuell einstellen kannst.
Also z.B. dass der Lüfter auf Stufe 1 laufen soll, solange die Temperatur der CPU unter 50 Grad liegt.

Ich hoffe das hilft :)
 

held641

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
639
Ah ok! Danke schonmal! :)

Aber damit ich das richtig verstehe. Wenn du schreibst (z.B. bei CPU Fan1) steuerbar über 10 Stufen ist damit dann gemeint, dass man eine Stufe einstellt und der Lüfter läuft dann permanent mit der gleichen Drehzahl oder ist der dann trotzdem Temperaturabhängig geregelt? Und die Stufe gibt an wie stark der Lüfter z.B. bei 50 Grad laufen soll (also so wie du das unten beschrieben hast).
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
841
das kommt ganz auf das Programm bzw. den Lüfter-Anschluss an.

Beim mitgelieferten Asrock tool werden CPU_Fan1 (und damit halt auch indirekt CPU_Fan2) und CHA_Fan1 Temperaturabhängig gesteuert (Auch bei festgelegter Stufe).
Die Lüfter drehen halt schneller, sobald die Zieltemp überschritten ist...

Ist im Tool eigentlich selbsterklärend ;) (siehe Bild)

Die anderen Lüfter kann man mit dem Asrock Programm aber nicht tmp-gesteuert regeln lassen.
Daher benutzt man lieber SpeedFan ;) dort geht auch das :p

(Außerdem ist das Asrock tool sowieso der reinste misst. Man kann es z.B. nicht minimiert starten lassen und die angegebene CPU-tmp ist lediglich die höchste Core tmp...)
 

Anhänge

  • AXTU.jpg
    AXTU.jpg
    102 KB · Aufrufe: 685
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top