m.2 SSD viel zu heiß

janikb19

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50
Hi,

ich hab mir vor einigen Tagen einen komplett neuen PC gebaut und prinzipiell läuft auch alles zufriedenstellend. Nur um die m.2 SSD mach ich mir etwas Sorgen.

Ich habe eine 970 Evo plus im obersten Slot des Gigabyte X570 Aorus Ultra eingesetzt. Direkt darüber hängt ein bequiet Dark Rock Pro 4 und darunter eine 5700XT Red Devil. Beide haben ja einen ziemlich mächtigen Kühlkörper.
Trotzdem kam dieser Slot eigentlich als einziger in Frage, da der unterste nur x2 unterstützt (meines Wissens) und der mittlere ja noch mehr von der Grafikkarte verdeckt ist.
Das Gehäuse (Fractal Design Meshify S2) ist (zumindest bis jetzt) mit den Stock-Lüftern (vorne 2x140, hinten 1x140) gekühlt.
Beim Einbau hatte ich schon das Gefühl, dass der Kühlkörper die SSD nicht wirklich berührt. Im Thermalpad entsteht auch nur an einer Seite ein leichter Abdruck. Dieses Gefühl hat sich mit den erreichten Temps wohl bestätigt.
Im Idle steht die SSD immer über 40°. Wenn der PC auf Touren kommt (auch wenn die SSD gar nicht benutzt wird), geht das schnell hoch auf 50°. Crystal DiskMark hab ich vor der 70° Marke abgebrochen.

Das ist ja wirklich auf Dauer keine Lösung.
Ich weiß natürlich nicht, woran genau das Problem in dem Fall liegt. Es wäre schön, wenn jemand mit ähnlichen Erfahrungen etwas Hilfestellung leisten könnte.
Vielen Dank
 

Ltcrusher

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
8.533
Ist zwar für dich keine Hilfe und kein Trost, aber das ist für mich leider auch ein "Problem" der Gehäuse mit großen Sichtfenstern.

Wäre in der Mitte zumindest noch eine Aussparung für einen Lüfter, könnte man da einen befestigen, der dann seitlich noch aufs Mainboard und somit auch auf den m.2 Slot pusten könnte...aber das würde die Optik leider "ruinieren".

Ich habe bei uns im System eine m.2 PCI-e Steckkarte gefunden, wo auch Kühlkörper drauf sind. Wäre keine zu große Investition, müsstest aber einen PCI-e Steckplatz opfern.

https://www.conrad.de/de/p/raidon-ssd-m-2-upgrade-modul-anzahl-festplatten-max-2-x-1870577.html

Zudem wäre die Meinung von anderen auf jeden Fall interessant, was die zu deinem Problem sagen.
 

janikb19

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50
Einen Kühlkörper (wenn auch nur einen sehr kleinen) hat mein Mainboard ja für die SSD. Ich krieg ihn leider nur nicht wirklich fest mit der SSD verbunden. Die einzige Lösung (außer vielleicht so etwas extremes wie an den Standoffs zu feilen), die mir einfällt, wäre, den Zwischenraum mit etwas Thermalpaste zu füllen. Irgendwie gefällt mir das aber nicht wirklich.
Ergänzung ()

Da die SSD aber ja auch ohne Eigenwärme schon gut warm wird, bringt der Kühlkörper an diesem Ort wohl nur was gegen die ganz extremen Spitzen der SSD selbst.
 

Troy McClure

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
700
Also ich habe ein ähnliches "Problem" aber mich nicht weiter durm gekümmert. Der Wert ist direkt nach dem Hochfahren:
CDI.png


Die SSD läuft aber schon seit ~ 1000 h so wunderbar.
 

Railrunner

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
290
Ich betreibe zwar eine 970pro aber so groß werden die Unterschiede nicht sein.... ;-)
In meinem Gehäuse werkelt ein i9 9900k und eine RTX 2080ti, beides Hitzköpfe.

Im Betrieb beobachte ich ähnliche Temperaturen wie Du. Ich mache mir aber keine Gedanken darum, weil die SSD bei "Übertemperatur" sowieso die Datenrate drosselt und sich damit selber schützt. Einen Einbruch in der Geschwindigkeit konnte ich allerdings noch nicht feststellen, also was soll es?
Der Einbauort in solcher Nähe zur Grafikkarte ist suboptimal, läßt sich aber nicht ändern.
 

janikb19

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50
Das beruhigt mich ein wenig, danke.
Wie sehen denn aber die Temperaturen unter längerer Vollast aus?
 

janikb19

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50
bei welcher Temperatur throtteln sie denn? 70°?
 

Tramizu

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.344
Also ich habe die seit einem halben Jahr als 2TB-Variante. Die Temperaturen haben mich bisher aber nie interessiert. Deutlich über 70°C war die SSD aber schon, als ich CDI aus anderen Gründen mal laufen lies.
Du musst dir allerdings wirklich keine Sorgen machen. Die kritische Temperatur liegt noch deutlich höher. Und bevor der, ich nenne es mal "Schmelzpunkt" erreicht wird, regelt die SSD die Geschwindigkeit selbstständig runter, sodass quasi eine Überhitzung gar nicht passieren kann.
Und man darf auch nicht vergessen, das die maximalen Geschwindigkeiten auch nur erreicht werden können, wenn das Gegenstück auf den man die Daten kopiert, auch eine ähnliche hohe Geschwindigkeit haben muss. Wenn du Daten von der M2 auf eine SATA oder gar nur HDD kopierst, was soll da schon passieren?
 

braintrust

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
874
ich habe eine Samsung 970 Plus und eine crucial mx500 auf einem asrock b450 laufen. im Idle hat die Samsung 40° und die Crucial 43°..beim spielen gehen die leider auch fix über die 65°c

habe mir zwei Kühlkörper geholt, einen aquacool und einen von grizzly..habe sie aber noch nicht angebaut...aber so richtig werden die wohl auch nichts weiter reißen können
 

der_Schmutzige

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.287
Es geht aber kühler, ich hätte den wenig strukturierten M2-Kühlern des Z390 Aorus Master wirklich keine -15° zugetraut. Aber es ist so, vorher war sie im Idle stets knapp unter 50°C.
Und der Rechner ist seit 2 1/2 h angeschaltet. Unter Schreiblast ca 10 - 12° weniger; aber wann hat man das schon dauerhaft?
Unbenannt.JPG

Vllt doch mal über einen M.2-Kühlkörper nachdenken?
Habe die Dinger immer als kosmetischen Placebokram abgetan, aber meine 970 Evo reagiert deutlich darauf.
 

janikb19

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50
Und man darf auch nicht vergessen, das die maximalen Geschwindigkeiten auch nur erreicht werden können, wenn das Gegenstück auf den man die Daten kopiert, auch eine ähnliche hohe Geschwindigkeit haben muss. Wenn du Daten von der M2 auf eine SATA oder gar nur HDD kopierst, was soll da schon passieren?
Ich hab die SSD hauptsächlich als Cache und für Videobearbeitung für die Rohdaten im Einsatz. Hohe Raten erreiche ich da also mal beim Laden eines Projekts in den RAM oder beim Schreiben eines Renders. Die einzige hohe Dauerbelastung, die mir da einfällt, ist, wenn gleichzeitig Rohdaten von der SSD gelesen und der fertige Render geschrieben wird (und ausnahmsweise die CPU/GPU mal nicht das Bottleneck ist).
Ergänzung ()

Vllt doch mal über einen M.2-Kühlkörper nachdenken?
Habe die Dinger immer als kosmetischen Placebokram abgetan, aber meine 970 Evo reagiert deutlich darauf.
Da der Kühler anscheinend ja wirklich hilft: Hättet ihr eine Idee, was meinen Kühler angeht? Soweit ich das beurteilen kann ist da (zumindest ab etwa der Hälfte der SSD) ein kleiner Spalt dazwischen. Der Standoff des Kühlers ist also quasi ein wenig zu hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

der_Schmutzige

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.287
Da der Kühler anscheinend ja wirklich hilft: Hättet ihr eine Idee, was meinen Kühler angeht? Soweit ich das beurteilen kann ist da (zumindest ab etwa der Hälfte der SSD) ein kleiner Spalt dazwischen. Der Standoff des Kühlers ist also quasi ein wenig zu hoch.
Das wundert mich sowieso, da Ich (soweit auf Produktbildern des X570 Aorus Pro ersichtlich) beim Z390-Ableger das gleiche Konstrukt zur M"-Kühlerbefestigung (das mit der Lasche) habe.
Das WLP ist recht dick, gleicht also die Höhenunterschiede zwischen dem Polaris-Controller und den etwas niedrigeren Flashbausteinen aus.
Dumme Frage, nicht sauer sein: Hast Du vllt die dünne, kaum sichtbare Schutzfolie vor dem Verbau nicht vom WLP gezogen? Passiert ja jedem mal.
Denn das WLP ist bei mir recht dick und soft, so dass es sich normalerweise anpassen sollte.
 

janikb19

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50
Leider finde ich nix aktuelles. Aber hier war der Artikel mit dem runter takten der SSDs auf Computerbase
Laut dem Artikel wäre es ja vielleicht wirklich sinnvoll die SSD in den mittleren Slot zu legen. Da wäre sie zwar etwas hinter dem GPU-Kühlkörper, aber zumindest in der Nähe der GPU Lüfter. Die sind aber halt nur unter Last aktiv. Ein Versuch wärs vielleicht wert.
Ergänzung ()

Dumme Frage, nicht sauer sein: Hast Du vllt die dünne, kaum sichtbare Schutzfolie vor dem Verbau nicht vom WLP gezogen? Passiert ja jedem mal.
Besser gefragt als ewig nach so einem dummen Fehler gesucht:D
An die Folie habe ich aber gedacht.
Ich kann mir das nochmal anschauen und vielleicht mal ein Bild machen. Leider muss ich dafür immer die Grafikkarte ausbauen.
 

AYAlf

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.495
Laut dem Artikel wäre es ja vielleicht wirklich sinnvoll die SSD in den mittleren Slot zu legen. Da wäre sie zwar etwas hinter dem GPU-Kühlkörper, aber zumindest in der Nähe der GPU Lüfter. Die sind aber halt nur unter Last aktiv. Ein Versuch wärs vielleicht wert.
Habe meine 950Pro genau dort verbaut. Bei mir wird die SSD sowieso meist erst beim zocken wärmer. Habe in meinem Rechner aber auch extrem viele Lüfter verbaut.
 

janikb19

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50

der_Schmutzige

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.287
Ääähhm, jetzt wo Ihr es erwähnt: Meine 970 Evo sitzt auch in diesem mittleren Slot.
Und stimmt, die GraKa-Kühlrippen sind so angeordnet, dass es genau draufbläst.
Habe bei meiner GraKa den FanStop deaktiviert und lasse die Fans im idle mit 550 rpm laufen, da ich die da eh nicht hören kann.
Aber das bringt imho erst was, wenn eben das WLPad ordentlichen Kontakt ohne Spalt hat.

Ist sonst wie mit der dicken WaKü auf ner ungeköpften CPU mit Intel-Pampe. ;)
 
Top