MacBook Air 4 oder 8GB Ram?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Don-DCH

Commander
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.509
Guten Abend,

ich habe mal eine Frage an alle OSX User.
Ich schwanke stark ob ich das Macbook Air mit 4 oder 8 GB speicher kaufen soll, immerhin sind es nochmals ca 100€ mehr nun wollte ich fragen ob es sich lohnt, bzw. in welchen einsätzen.

Ich nutze das Book zum:

-Surfen, (Habe gerne viele tabs offen so 15-20)
-Office,(Word Excel Powerpoint)
-gelegentlich keine Spiele, (Age of empires 3 Starcaft 2)
-und es kann sein das ich noch eine Virtuellemaschine brauche.

Jedoch weiß ich nicht ob ich Windows oder Linux nicht lieber nativ installieren soll aufgrund der Performance.
Weiß nicht wie Performant das ganz läuft.

Kommt man gut mit 4GB aus oder sollten es lieber 8 sein?
Auch hinsichtlich OSX Mavericks.

Viele Grüße
Don-DCH
 

Bulibuh

Ensign
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
173
Bei Deinen geplanten Anwendungsszenarien eher 8 Gb statt 4 Gb.
Könntest auch im Refurbished Shop von Apple schauen und ein neuwertiges 8 Gb Modell zum Preis des 4 Gb Modell bekommen.
 

marsmello

Ensign
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
209
Würde dir zu 8GB raten, zumal wenn ne virtuelle Maschine betrieben werden soll. Des Weiteren nutzt man den Rechner denn ja doch ne Weile und nachrüsten is auch nicht möglich.

Hatte Windows als Virtuelle Maschine mithilfe von Parallels installiert und ne Top Performance. Kann echt klagen.
 

DiabloJulian

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
418
Also wenn du Win bzw Linux installieren willst auf einem MB dann würd ich dir komplett von einem Kauf abraten.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.242
Sobald du eine VM willst, würde ich 8GB als Pflicht ansehen.
Für den normalen Gebrauch reichen auch 4GB.

Windows kannst du z.B. mit Parallels prima nativ UND virtuell betreiben. Also du machst eine native Installation und kannst sie auch in der VM nutzen. Zum Spielen ist die VM natürlich nicht sonderlich geeignet, auch wenn es mit Performanceeinschränkungen geht.

Ab Lion hat's mit 2GB überhaupt keinen Spaß mehr gemacht, da waren 4GB RAM Pflicht. Mountain Lion war dann wieder etwas genügsamer. Mavericks soll ja angeblich noch ne Ecke sparsamer sein.


EDIT: Aber wie der Rest schon sagte: Da man das Gerät nicht aufrüsten kann und der Aufpreis sich in Grenzen hält: Nimm 8GB.
 
Zuletzt bearbeitet:

anonymous_user

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.442
Bei Virtuellen Maschinen aufjedenfall zu 8Gb greifen, das macht in der Virtuellen Maschine vor allem bei Windows als Gast einen Ordentlichen Unterschied. Die meisten Linux Distributionen sind da etwas genügsamer.

Windows oder Linux kannst du schon nativ Installieren, würde ich aber gerade bei Windows von abraten, braucht schließlich vergleichsweise viel Platz auf der Platte. Ein Linux neben OSX wird aber kein Problem sein, die sind ebenfalls beim Speicherplatz genügsam.
Welches Linux würdest du denn verwenden wollen?

Zum Thema Performance unter der Virtuellen Maschine: Ich hatte letztens beim Test zu dem neuen MBA hier schon wegen Virtualisierungsperformance nachgefragt, weil ich daran auch Interessiert bin, da war der Allgemeine Tenor das es für Standardprogramme locker ausreicht. Was an Software würde denn in der VM laufen?

Ich selber besitze zwar (noch) kein MBA, bin aber in dem Thema fit, da Kollegen MacBooks besitzen, ich in der Arbeitsstätte mal ein paar Tage mit einem Macbook gearbeitet habe, und mir auf meinem Desktop mal ein OSX Virtualisiert habe.
 

Don-DCH

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
2.509
Ich danke euch für eure ausführlichen Antworten :)
Hmm, das mit dem nicht aufrüstbaren Speicher habe ich mir auch oft gedacht..
Windows eher Nativ um die Maximale Performance zu erhalten würde denk ich gerade was Spielchen angeht performanter laufen.
@DiabloJulian darf ich fragen warum?

Also Linux evtl. da wir in C damit Programmiert haben und ich es wohl noch so verwende.
Windows wegen der Spielchen und Programm Kompatibilität-

Achja Festplatte wollte ich zur 256GB SSD greifen, damit dürfte für alles genug platz sein :)

in der VM konkret laufen wie gesagt Programme zum Programmieren oder auch andere Programme allerdings nichts wie photoshop wenn dann kleine. Das einzige wäre dann die Spiele, dafür müsste es wohl nativ sein.

Vielen Dank und einen schönen Abend euch allen =)
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.242
Wenn es Eclipse oder ein vergleichbarer Bolide ist, dann auf jeden Fall 8GB (wobei ich kurz davor stehe auf 16 aufzurüsten :D). Sonst kannst du doch auch prima unter OSX C programmeiren. GCC und co sind ja schließlich mit dabei.
 

Elcrian

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.446
Bei einer Windows-Partition brauchst du die 256GB auch, sonst wird es eng.

Programmieren kannst du auch in OS X problemlos. VM brauchst du doch produktiv nicht wenn du ohnehin Bootcamp nutzt?

Dennoch schaden 8GB Ram nicht, alleine zwecks Ram-Fressern wie IDEs oder (traurigerweise) mittlerweile auch Browsern.
 

Elfhelm

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.221
Warum verlangt Apple 100,- Euro für 4GB mehr RAM und Sony nur 40,- Euro? Der Ramriegel wird ja kaum so viel mehr wert sein, der im Macbook eingebaut wird.
 

Feudalus

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.732
Weil Sies können.
Ausserdem ist der ja aufgelötet,also frei nach der Devise "friss oder stirb".
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
28.444
Ein Thread reicht für deine Frage.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top