MacbookPro Mid 2009 Ersatzteile

r4tt3

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5
Bei meinem MacbookPro mid 2009 ist die Festplatte kaputt gegeangen.
Der Laptop lässt sich nciht mehr booten und das Festplattendienstpriogramm zeigt "S.M.A.R.T. Status: Failing" an
daher will ich die festplatte austauschen

1. soll eine SSD mit ~120 GB eingebaut
2. der akku ersetzt
3. der RAM auf 4 GB erweitert werden

Ich frage mich allerdings, ob es sich lohnt in diesen Laptop noch zu investieren
Die Teile scheinen ca 200 Euro kosten

Außerdem weiß ich nciht, ob dieser Preis zu hoch ist und ich die teile günstiger bekommen könnte
udn welche SSD sich zum einbau eignen/empfehlen würde
 

johnnywalker777

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
651
Ich würde das Gerät verkaufen und mir ein neueres gebrauchtes schießen ;) + SSD versteht sich. Die 2011er gibt es schon relativ günstig wenn es wieder ein Macbook sein soll.
 

locobmw

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
287
Also ich hatte bis vor 6 Monaten noch ein 2009 mbp mit SSD.
Ich sag dir, es ist bei normalen Sachen (Internet, Youtube, filme, Musik, Office) nicht langsamer als mein aktuelles 2013 mit i7.
Persönlich würde ich dir empfehlen eine SSD einzubauen und KEIN neues gebrauchtes zu kaufen.
 

trockenerToast

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.192
Jo sehe ich genauso wie locobmw. Mein altes 09' unibody läuft mit ner 840 250gb und 4GB Ram tadellos. Ich würde dir empfehlen die Curcial mx100 einzubauen, da diese ein sehr gutes P/L Verhältnis hat. 128gb reichen für Internet etc. vollkommen aus.
 

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.677
für normales verhalten (office, surfen) wird der dir noch ein paar jahre lang reichen, für aufwändigere sachen (spielen, cad etc) sollte man eh einen desktop zur hand haben
wenn du jetzt eine ssd und ram kaufst kannst du das im übrigen auch in anderen laptops (ssd auch in desktops) einsetzen...ich hab meinem macbook vor ein paar wochen einen neuen akku gegönnt, da der alte nurnoch 50% hatte...wenn man ihn hauptsächlich stationär nutzt könnte man sich die 70 euro auch sparen

beim ram würde ich aber lieber gleich auf 8gb gehen
 

r4tt3

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5
mit dem laptop surfe und schreibe ich größtenteils nur
daher nahm ich an, dass es keine anwendung gäbe, die 8 gb benötigen würde
 

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.677
benötigen nicht unbedingt, aber was das system verwenden kann verwendet es, es läuft also schon vieles flüssiger
noch dazu kann man mit 2*4gb riegeln besser andere systeme (späterer neukauf, oder vllt verkauf) aufrüsten als mit 2*2gb riegeln
 

trockenerToast

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.192
Das Problem ist aber, dass in neueren Macbooks und auch Ultrabooks keine SoDimm Module verbaut werden und sein Ram ohnehin nur mit 1066Mhz laufen kann, selbst wenn es eigentlich 1600Mhz Module sind.
Mit den 8GB kann es sicherlich etwas flotter gehen, wenn du vieles zeitgleich machst bzw. geöffnet hast, OS X gönnt sich ja recht viel Ram. Für den normalen Gebrauch halte ich persönlich 4GB, wie ich sie auch in meinem verbaut habe, für vollkommen ausreichend.
 

r4tt3

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5
vielen dank für die hilfe :)
Ergänzung ()

mir mangelt allerdings ein überblick dabei, was für einen akku ich guten gewissens einbauen kann
d.h. ob ich ein originalteil nehmen sollte doer nicht bzw. welchen
 

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.677
also ich hab meinen auf akku.net bestellt
was hast du denn für ne displaygröße?
also meiner (13") hat 60 euro gekostet, das ist denke ich ok
 
Zuletzt bearbeitet:
Top