News Mainboard-Bilder: Ryzen 2000 mit X470 auf ASRock, Asus, Biostar und MSI

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.181
#1
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.920
#3
Ja nur Intel lässt 400 Board-Designs Fertigen die Alle Ihren Mann finden
AMD Lässt gefühlt grade mal 40 Board-Designs Fertigen...

Was soll AMD Machen??
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
857
#4
Ich finde es interessrant, dass einfach nebenbei der 10 Gbit/lan Anschluss erwähnt wird. Also wär das ein fliegendes Einhorn und unnötig. Dabei wurde uns immer gesagt das wär viellll zu teuer und der große Stromverbrauch und die hohe Wärme.

mfg

Ich hoffe Punk2018, ich kann demnächst bei Dir lesen:

Im Vergleich zu den AMD Boards einfach nur ein schlechter Witz... das Intel den Herstellern nicht mehr auf die Füße tritt..
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.894
#6
Die Ausstattung fällt bei letzterem deutlich kleiner aus, dafür kommen beide mit einem mittlerweile antiquierten DVI-Anschluss daher.
Ein solcher DVI Anschluss (möglichst als DVI-I ausgeführt um auch ein analoges Signal weitergeben zu können) ist genau das, was solche Mainboards brauchen.
Im Gegensatz zu VGA Anschlüssen, die tatsächlich völlig antiquiert sind und auf einem modernen Board eigentlich nichts mehr zu suchen haben.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.012
#7
Ich hatte ja gehofft, endlich brauchbare Kühler zu sehen. Die Blöcke auf den Crosshair Hero sind praktisch die gleichen wie bei X370 nur mit ein paar Rillen.
So wirklich mehr Oberfläche kann ich nicht erkennen, was für ein so hochpreisiges Produkt echt schade ist.
Ansonsten sieht es fast gleich aus, nur dass der Einschaltknopf jetzt oben rechts statt unten links sitzt. Das ist sicherlich ganz nett wenn man es auf einem offenen Testbench hat.

Warum manche Boards immer noch M2 slots direkt unter der Grafikkarte plazieren, kann ich nicht nachvollziehen.

Ansonsten kann man halt wenig sagen.
Am wichtigsten wird sein, wie gut die Bios Versionen funktionieren. So ein ewiger Krampf wie letztes Jahr steht uns hoffentlich nicht bevor denn, da Agesa und Bios für die Ryzen1 inzwischen recht ausgereift sind, sollte es eigentlich gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Multivac

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
42
#8
Ist doch egal ob Crosshair, Fatal1ty oder Taichi. Wir brauchen 10gbit, dual nic pcie switche raid controller
 

EasyRick

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
80
#9
Ich will zwei Lan Ports mit Intel Chip. Und einen dritten als 10g wäre auch nicht schlecht. Aber das wird mit ryzen nicht passieren 😞
 

Majestro1337

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.917
#11
Solange der günstigste 10 gbit Switch 300+€ kostet, ist das einfach uninteressant. Ich hätte gern mehr Dampf im LAN, aber bei solchen Preisen warte ich lieber etwas länger auf die Dateien von NAS ;)
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
190
#13
Wenn man sieht wieviele Intel Boards auf den Markt kommen, ist das schon traurig.
Aber wenn man mal ehrlich ist. Intel spielt den Boardherstellern doch in die Karten. Durch die "Chipsatzpolitik" von Intel (Z270 zu Z370 und nun bald Z390 Geschichte) wird doch eins erreicht. Absatz pur.

Was macht AMD? neue, top aktuelle CPUs sind auf X370, B350 und A320 noch ohne nennenswerten Einschränkungen lauffähig. Kann sich für die Mainboardhersteller doch gar nicht lohnen eine ähnliche Bandbreite an Modellen auf den Markt zu schmeißen, da der Absatz ja gar nicht zu erwarten ist (auch abgesehen vom eigentlichen Marktumfang AMD vs Intel).
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.044
#14
Das einzige was mich an den neuen Boards interessieren wird, ist mit welchen Nachteilen ich genau rechnen muss, wenn ich die neue CPU auf einem alten 3xx-Board betreibe. Klar, XFR2 und die feine Justierung und so sollen ja nur mit den neuen Brettern gehen, aber ob der 2700X seinen maximalen Boost+XFR-Takt auch auf den alten Brettern erreichen kann, scheint mir nach aktuellen Aussagen noch immer etwas unbekannt. Sprich: mir wäre egal, wenn die Steps nicht so fein wären wie auf 4xx-Boards, so lange die maximalen Taktraten auch auf den alten Brettern erreicht werden.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.894
#15
Wenn man sieht wieviele Intel Boards auf den Markt kommen, ist das schon traurig.
Würde man die AM4 Boards gescheit ausstatten, wäre deren geringere Anzahl gar kein Problem.
Das wahre Problem liegt darin, dass die Hersteller ständig nur halbgaren Mist fabrizieren und man was wirklich brauchbares mit der Lupe suchen muss. Und das macht sich bei wenigen Boards noch deutlicher bemerkbar.

Man muss sich ja nur mal anschauen, wieviele Boards der 300er Chipsatzserie einen modernen Display Port Anschluss besitzen. Die kann man sich an seinen 10 Fingern abzählen.
Modelle mit völlig veraltetem VGA Port gibt es hingegen reichlich.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.353
#16
Ist denn bekannt was X470 besser kann als der Vorgänger? Von den Intel 300er Chipsätzen bin ich gelinde gesagt enttäuscht.

Aber warum sich alle über die Anzahl aufregen kann ich nicht nachvollziehen. Mir reichen für einen Chipsatz pro Hersteller max 4 Boards - da gibt es doch genug Auswahl hier.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.257
#18
Solange der günstigste 10 gbit Switch 300+€ kostet, ist das einfach uninteressant. Ich hätte gern mehr Dampf im LAN, aber bei solchen Preisen warte ich lieber etwas länger auf die Dateien von NAS ;)
Preis ist mir wurscht bzw. pro Port 50 EUR. Nur der Lüfter... So weit geht die Liebe doch nicht, um einen Serverraum hochzuziehen.

Bei 2 x 10 GBE plus 8 x 1 GBE Port Switch haben sich Notebooksbilliger und Amazon einen Preiskampf geliefert und war zeitweilig unter 130 EUR zu haben. Dennoch konnte ich dem tapfer widerstehen da mit zwei Ports eigentlich nichts anzufangen ist. 4 x 10 GBE passiv gekühlt wäre ich auf jeden Fall schwach geworden.
Ergänzung ()

Ich finde es interessrant, dass einfach nebenbei der 10 Gbit/lan Anschluss erwähnt wird.
Wo sitzt der Aquantia Chip samt Kühlkörper? Auf dem Bild kann ich ihn nicht sehen. Oder packt Asrock da einfach eine Karte mit in den Karton? Das wäre enttäuschend. Oder hat jemand anders einen sparsameren 10 GBE Chip gebaut?
 

Fichte

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
24
#19
Ich hatte ja gehofft, endlich brauchbare Kühler zu sehen. Die Blöcke auf den Crosshair Hero sind praktisch die gleichen wie bei X370 nur mit ein paar Rillen.
So wirklich mehr Oberfläche kann ich nicht erkennen, was für ein so hochpreisiges Produkt echt schade ist.
Bin ich ganz bei dir, die aktuelle Palette an Boards legt erneut mehr Wert auf das Aussehen als auf die Funktionalität der VRM-Heatspreader. Ryzen+ wurde ja bereits mehrfach mit höheren Taktraten geleakt und ich hoffe, dass die Übertaktbarkeit im Vergleich zu Ryzen sich verbessert hat. Wahrscheinlich reichen die Alublöcke immer noch aus, um die VRM zu kühlen (Ryzen braucht ja vergleichsweise geringe Ampere-Werte), trotzdem wäre mir eine größere Oberfläche lieber. Da wird dann auch ein guter Airflow im Gehäuse belohnt.

Schau dir mal das Gigabyte AORUS X470 Gaming 7 an, welches auf der CES 2018 vorgestellt wurde. Das hatte wieder einen anständigen Kühler mit großer Oberfläche, da sollte dann die VRM-Temperatur keinen Engpass beim Übertakten mehr darstellen. Allerdings weiß ich nicht, ob das Design dann auch kommt oder ob die Technik sich dem Marketing beugen musste.

Grüße
Fichte
 

Killer1980

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.655
#20
bin gespannt ob die m2 slots voll angebunden sind. ich überlege nämlich auf eine x470er platine zu wechseln, da ich gerne mir noch eine 2te nvme ssd einbauen würde. da meine derzeitige kingstom recht warm wird (danke dass der slot direkt unter der graka hängt), würde sie nach unten wandern und eine modernere mit 3dnand halt über der graka.
bin gespannt ob gigabyte endlich was gescheites bringt. deren 350er und 370er bretter sind bei der vrm und vsoc kühlung wirklich bescheiden. das limietiert unter anderem auch mein ryzen oc.
 
Top