Mainboard & Gehäuse passend zum AMD Ryzen 3600

mATX oder ATX


  • Teilnehmer
    12
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
6
Hey,
ich habe vor mir meinen PC zusammen zu bauen, kann mich jedoch nicht entscheiden welches Mainboard ich kaufen sollte. Zu einem habe ich keinen CPU um ein bios update durchzuführen.
Außerdem habe ich nicht vor zu übertakten oder mehr als eine grafikkarte einzubauen.
Deshalb habe mich mir überlegt eine micro ATX zu kaufen.

Folgende Komponenten hab ich schon:

Corsair Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 3200MHz
AMD Ryzen 5 3600

Asus ROG Strix GeForce GTX1060 (welche sehr 30cm relativ lang ausfällt)
HDD


Ein Netzteil brauche ich zwar auch, denke jedoch das ich
be Quiet! PC Netzteil ATX 400W System Power 9 BN245
bestellen werde.

An PC-Cases habe ich an
Phanteks Eclipse P300A
zusammen mit
Asus TUF B450-Plus Gaming Mainboard Sockel AM4
gedacht.

Oder an
Fractal Design Focus G Mini
mit
MSI B450M Pro-VDH Max
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.086
Zum Ryzen 3600 ist fast jedes AM4-Mainboard und fast jedes Gehäuse passend.

Da kommt es eher auf persönliche Präferenzen an.

Genau so ist es bei ATX vs. mATX.
Was ist Dir wichtig?

Das ist wie wenn Du fragst... Soll ich einen Corsa, Passat oder Sprinter kaufen?
Ohne weitere Angaben wird diese Frage schwierig zu beantworten sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
50.777
wie groß das gehäuse sein soll musst du schon selber wissen. acrylfenster würde ich nicht haben wollen.

das ASUS B450 wäre nicht meine erste wahl. beim NT wäre der aufpreis für das Pure Power 11 gut investiert und ne gescheite SSD, z.b. MX500 oder Blue 3D, wäre dringend zu empfehlen.
 

KarlEssVomMount

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
6
@muzafferamg58 Nur wenn du spendiertst, eigentlich wollte ich eher die günstigere Schiene fahren


@Deathangel008 Wo liegt der Vorteil beim Pure Power 11?
SSD kommen später dazu, erstmal sollen die alten hdds ausreichen.
Was ist den falsch mit der von ASUS, was wären Vorschläge deinerseits?

@IBISXI Es werden keine weiteren Erweiterungen angebracht und die 16 GB RAM reichen mir. Ich sehe keinen zweck für mehr RAM einzubauen. Ebenfalls brauche ich auch keine zweite Grafikkarte.
Deshalb auch die überlegung eine mATX zu nehmen.
Größte Sorge ist eigentlich der Airflow und die große Grafikkarte, deshalb auch die Frage.
Außerdem noch die wahl des mainboard da ich einiges übel bottleneck gehört habe, ebenfalls die BIOS updates und hab überlegt ob eine B550 oder X570 nicht vielleicht doch besser sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
50.777
@KarlEssVomMount:
bessere technik, hochwertigere komponenten, effizienter, besserer lüfter.

B450 in ATX für knapp 100€ würde ich das MSI B450-A Pro Max bzw Gaming Plus Max nehmen. im gegensatz zum TUF B450-Plus Gaming haben beide bessere VRMs mit besseren kühlern, ein 32MB großes BIOS und garantierten support für Zen2 ab dem ersten BIOS, wobei letzteres schon lange nicht mehr relevant sein sollte. oder für ein paar € mehr ein ASUS Prime B550-Plus mit 30€ cashback (teilnehmende händler beachten).
 

janer77

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.423
die geringe Mehr-Investition bezüglich der NT-Frage die @Deathangel008 anregt würde ich auch empfehlen.

Einen PC ohne SSD? Willst du dir das echt noch antun? Nehm wenigstens eine günstige 240GB SATA Variante (z.B die Patriot Burst). Kostet 30 Euronen die sich extrem bemerktbar machen.

Ich würde kein TUF MB nehmen. Die sind meist ziemlich billig ausgestattet, der Preis entspricht dem nicht und ich sehe keinen Vorteil ausser man findet "TUF" toll...

das MSI B450M Pro-VDH Max ist ok, hat aber nur einen M2 und ausser dem Graka-Port nur 1x PCIe Slots.
 

KarlEssVomMount

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
6
@Deathangel008 Die sind alle schon relativ teuer, wäre eine B550 dann nicht doch eher angebrachter?
Also wärst du eher für eine ATX als eine mini?
Ich werde wahrscheinlich nicht upgraden in den nächsten 5 Jahren, wahrschein werden da die 550 auch schon veraltet sein. Kann ma ndavon ausgehen das alle B450 das Bios update schon haben?

@janer77 Oke ihr habt mich überredet mit dem NT, die SSD kommt ja auch noch, TUF werde ich auch darauf verzichten.
Was bedeutet M2? Ich möchte eh nur eine Grafikkarte drin haben. Wofür können PCI slots noch verwendet werden? is jetzt hat sich noch keine Sitation ergeben wo ich eine zweite benötigt habe und Soundkarten können ja ebenfalls extern betriben werden.
Denkst du die Grafikkarte würde in solch ein Gehäuse reinpassen?
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
50.777
@KarlEssVomMount:
die von mir genannten B450-bretter sind praktisch gleich teuer wie das TUF B450-Plus Gaming. ne alternative mit B550 habe ich dir genannt.

die ersten Zen2-kompatiblen BIOS-versionen für B450 kamen zwischen mai und juli 2019. das brett müsste die fabrik also vorher verlassen haben und seitdem in irgendnem lager verstaubt sein um noch ein zu altes BIOS zu haben.

M.2 -> Google

Denkst du die Grafikkarte würde in solch ein Gehäuse reinpassen?
nicht denken, in die specs des gehäuses schauen. da steht drin was reinpasst.

SSD bitte was gescheites.

edit:
Außerdem noch die wahl des mainboard da ich einiges übel bottleneck gehört habe
was soll das MB denn "bottlenecken"?
 
Top