Mainboard (?) zischt?

shooteroO

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
50
hallo,

habe mir ein neues asus m3a78 eingebaut und habe kurz nach einbau immer mal ein leises "zischen" gehört.
zischen ist vielleicht das falsche wort, eher wie wenn solche physiker künstliche blitze herstellen, aber halt nur viel viel leiser ;)
ist schwer zu beschreiben.

cpu ist ein phenom 9950 BE. GPU leadtek gtx 260 extreme.
netzteil vielleicht unterdimensioniert?-> Enermax liberty 500watt.

als ich prime95 laufen lies kam es viel öfter in regelmäßigen abstand und auch lauter.

es ist relativ schwer zu lokalisieren, aber ich würde auf den ort links von der CPU (richtung externe anschlüsse) tippen.

also spannungswandler(?) von der CPU.


sollte ich mir sorgen machen und das mainboard tauschen?
blöd nur das ich jetzt alles fest eingebaut habe mit den ganzen kabelwirrwarr für 6 laufwerke etc. echt mist :(

viele grüße :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Das sind die Spannungswandler. Typische Asus-Macke. Ich würde das Board sofort umtauschen.
 
habs jetzt nochmal getestet mit prime.

in dem moment wo ich prime starte und die cpu auslastung auf 100% hoch geht fängt das zischen an.

sobald ich auf Stop klicke ists weg.
 
Hallo,

hatte auch mal mit ASUS-MB so ein Problem - NT ausgetauscht - andere Marke - Problem beseitigt - ist ein halbes Jahr her - ob es am NT lag, konnte ich bisher nicht nachvollziehen - aber das Problem ist seither nicht mehr aufgetreten -
 
hatte bisher immer nur asus boards. beim vorherigen asus m2n-e war auch dasselbe liberty netzteil dran.

die spannungswandler werden auch schweineheiß. beim vorherigen board waren die passiv gekühlt. vllt. liegts auch an fehlender kühlung?
 
möglich, aber das M3 zieht mehr Strom - abgesehen von der anderen Hardware -
schau mal auf den Aufkleber vom NT - die +3,3V,+5V und alle +12V - Leitungen -
was sind dort für Amperezahlen angegeben -
 
das mainboard ist "ready to 140W CPU".
habe mir aber nen phenom mit 125 rausgesucht.

netzteilangaben:
3,3V = 28A
5V = 30A
12V1 = 22A
12V2 = 22A
-12V= 0,6A

am netzteil hängt dran:
DVD-Brenner, 1x IDE HDD, 4xSATA HDD, GPU GTX 260, Phenom 9950, Lüftersteuerung, CPU-Fan, 2x case-fan, 1x HDD Fan.
 
Sollte unbedingt reichen -
soweit es möglich ist, lass Lüfter o. ä. nicht über das Mainboard mit Strom versorgen, sondern direkt vom NT - vielleicht über Adapter - MB wird jedenfalls nicht so warm - - was wird Dir über die Temperatur vom MB z. B . bei everest angezeigt ?
 
Am Board hängt der CPU Lüfter, der hintere case-lüfter und das signal vom netzteillüfter.
Everest sagt mir eine boardtemp. von 39 Grad C.
Mein case ist gut gedämmt, aber ich bin der meinung der luftstrom ist gut angelegt.
Leider sagt mir everst nicht die CPU temp. diese erfahre ich nur im BIOS.
da hat mein phenom um die 48 grad, wobei der arctic cooling 64 vllt. nicht der optimalste für die CPU ist.
GPU hat im Vista eine tmep von 38-45
 
Hallo,

das ist alles OK - um nicht zu sagen "Bestens" - die Ursache kann dann ja nur am MB selbst liegen - schau mal auf das MB, bei Belastung - vielleicht sind irgendwelche Teile so angebracht, dass diese dieses "Zischen" verursachen - leicht verbogen sind und sich berühren -
 
"Sollte unbedingt reichen"

Wenn ich sowas lese....

mb-023_k.jpg

(quelle DAU-alarm.de)


So sieht es aus wenn ein Netzteil unbedingt reicht und 500W für eine GTX260 eine Phenom 125W CPU und 5 Festplatten plus diverser anderer Kleinverbraucher ist schon hart am Limit.
Ja es ist ein altes Bild eines Sockel A Systems, trotzdem bleiben die Folgen dieselben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
habe mich vor der zusammenstellung des systems bei verschiedenen versierten leuten erkundigt und mir wurde immer gesagt das netzteil reicht locker.
kann nur auf diese meinungen vertrauen, weil ich nicht so sehr bewandert bin.

nebenbei, der rechner zieht gesamt im windows idle 175Watt. Bei CoD5 sinds 290Watt gesamt laut messgerät. aber das nur nebenbei, denn in wie weit das wirklich etwas aussagt weiß ich nicht.

das zischen kommt definitiv von dem ort links neben der CPU.
auch wenn laufwerke abgeklemmt sind etc.

von daher denke ich ein tausch des MB wird wohl das beste sein.

laut everest folgende spannungswerte:

Informationsliste Wert
+2.5 V 3.57 V
+3.3 V 3.34 V
+5 V 6.32 V
+12 V 12.74 V
 
Zuletzt bearbeitet:
Das Zischen kommt vom Board. Das sind die SpaWas ( spannungswandler )
Hab bei Aktuell auch das Problem in meinem relativ teuren DFI.
Allerdings Pfeifen die schon ohne last.

Versuchs am besten selbst, starte prime und drück mit nem Stift ( kunststoffseite ) auf die verschiedenen Spanungswandler. Wenn einer davon plötzlich nen anderen Ton gibt oder gar aufhört zu Zischen, is der Spannungswandler von sehr schlechter Qualität. Schädlich is das ganze nicht, aber nervig.
 
Hallo,

das NT reicht dicke - auch die einzelnen Werte sind OK - aber die +5V Angabe ( 6,32V ) ist etwas ungewöhnlich - so diese dann stimmt - wird Dir im BIOS das gleiche angezeigt ?
 
im BIOS steht bei 5V, 5,068V.
@ -=Tommy=-, ich weiß jetzt welcher Spannungswandler es ist und ja, wenn ich bei CPU-auslastung mit nem stift draufdrücke verändert sich der ton
 
Zurück
Top