News Microsoft erklärt Ausfall der Echtheitsprüfung

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.463
Seit vor fast einer Woche die Echtheitsprüfung für Windows-PCs für mehrere Stunden ausfiel, blieb der Redmonder Konzern – auch nach der Fehlerbehebung – eine Erklärung schuldig. Mittlerweile erklärte WGA Product Manager Alex Kochis jedoch den Ausfall – und gelobte Besserungen.

Zur News: Microsoft erklärt Ausfall der Echtheitsprüfung
 

elleks

Ensign
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
142
tsts..
sowas sollte microsoft in zukunft lieber nicht passieren
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.609
Wo Menschen arbeiten passieren Fehler. Das kann schon mal vorkommen, ist zwar ärgerlich für die Betroffenen, aber immerhin wurde der Fehler schnell behoben.
 

o$$!ram

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
194
und wann konnte man das letzte mal nix mehr aktivieren? GESTERN! Komplett tot gewesen - telefon wie auch internet.
 

MöCkY

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.889
sehe ich auch so, kann passieren, naja hauptsache es läuft wieder alles, in schweden hatte/habe ich kein problem gehabt.
 

Rettich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
383
tja... da haben wir schonmal einen kleinen vorgeschmack was uns da evtl. noch bevorsteht. Stellt euch das mal vor mit TCPA. wenn es diese Technik egal unter welchen Name auch immer in allen Chips,Brennern,TFTs,Grakas, usw.. geschafft hat und die Kontrolle fällt aus und es werden auch alle Hardware REsourcen als nicht "Vertrauenswürdig" eingestuft.. dann haben wir aber einen Salat...

Man stelle sich auch mal einen gezielten Anschlag auf diese WGA Server vor. das auch die Hardware in mitleidenschaft gezogen worden wäre, oder einfach nur einen Brand. wie lange brauch MS um diese Server neu aufzusetzten? Tage?? Wochen??
 

naoki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
461
Das sowas passieren kann, verstehe ich vielleicht noch. Allerdings ist doch die entscheidende Frage, der letzte Satz der News:

"Nichtsdestotrotz verdeutlichte das letzte Wochenende vielen jedoch die Abhängigkeit von funktionierenden Microsoft-Servern und lässt weithin die Frage aufkommen, ob ein funktionierendes Betriebssystem tatsächlich an das Internet gekoppelt sein muss."

Produktpiraterie hin oder her, das ist doch keine Lösung. Und da hat MS noch Glück gehabt, dass viele Firmen noch kein Vista nutzen. Sonst würden in USA schon ein paar Schadensersatzklagen anrollen!

greetz
 

SaBoCB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
351

Deathdrep_KO

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.187
ich will ja nicht umbedingt der schwarzmaler sein, Rettich macht das ja schon hervorragend ;), allerdings muss ich ihm uneingeschränkt recht geben. Das war ein kleiner vorgeschmack auf den "Digitalen Holocaust" der uns noch bevorsteht. Paranoia und Macht-Geilheit sind die triebfedern die uns in TCPA, oder als was es uns auch immer verkauft wird, treiben.

Fällt tatsächlich solch ein kontrollserver aus, wären die Folgen weit aus schlimmer als der eingeschränkte funktionsumfang von Windows. Hardware würde ihren Dienst verweigern oder nur Minimalst-Arbeit leisten, sprich sich runtertakten. Ich find es irgendwie abartig die kontrolle über meinen PC an einen Chip weiter zu geben, der von ein paar Machtgierigen Paranoiker gesteuert wird.

Ich hoffe es bleibt uns erspart, allerdings würde ich nicht darauf wetten ... naja ... sobald der digitale Worst-Case eintritt und die ganze Welt mal wochenlang in die Steinzeit zurückversetzt wird, kommen vll. auch ein paar leute auf die Idee das ein Autonomes System wohl besser gewesen wäre.

greez
 

R4yd3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
310
Die sind doch plemm plemm mit ihrem ganzen Echtheitsprüfungsschmarrn.
Da zahlt man für ein BS um es nutzen zu können und am Ende muss man sogar noch auf ein Zeitfenster warten um es Aktivieren zu können.
Soll man demnächst einen Termin ausmachen müssen um sein BS neu zu installieren?
 

naoki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
461
@SaBoCB:

Soweit ich weiß, bleibt es nicht bei der Abschaltung von Aero, die tatsächlich nebensächlich ist - wenn auch unschön. Nach einem bestimmten Zeitraum gibt es dann solche Sachen, wie der Internet Explorer wird nach einer Stunde automatisch die Arbeit verweigern und auch geöffneter Applikationen schließen sich nach einer Stunde wieder. In den Vista-Versionen "Premium"- und "Ultimate" sollen überdies alle erweiterten Funktionen gesperrt werden.

Innerhalb dieser Frist wird der Nutzer durch Popups darauf hingewiesen, dass er Windows Vista aktivieren soll. Während der letzten drei Tage der Zeitspanne sollen die Hinweise in vermehrter Folge eingeblendet werden.

Und jetzt stell dir mal vor, dass passiert in einem Unternehmen mit 1000 Mitarbeitern. Die rufen dann beispielsweise alle beim Service Center der SysAdmins an und fragen was sie machen sollen. Der organisatorische Aufwand alleine, ist kostenintensiv genug. Macht sich bestimmt auch gut, wenn man gerade einem Kunden eine Produktpräsentation zeigt und dann poppt da die Aktivierungsmeldung hoch: "Sie haben noch 5 Tage für die Aktivierung!".

Auch wenn es für Firmen Sammellizenzen gibt und die über einen zentralen Server eingespielt werden, freut sich die IT-Abteilung sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

BigChiller

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
641
Die ganzen Kontrollen sind ein ganz falscher Ansatz, meiner Meinung nach gar lächerlich. Zudem passieren solche Dinge immer noch und da nicht gerade selten. Diejenigen, die mir bei der ganzen Sache wirklich leid tun, sind die betroffenen Serverbetreiber. Wieso sollen gerade die von Microsoft abhängig sein? Server sind darauf angewiesen, dass alles läuft, im dauerbetrieb versteht sich. Ein Ausfall von 12h kann für manch einen also ein Disaster sein.
 

Ex0r

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.534
Mein Gott da kann man 12Stunden mal kein XP, Vista aktivieren und schon spielen alle verrückt. Fehler passieren halt.
 

Ehrmann2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
414
Rollback ging nicht? Waren da Windows Server Editions am werk? :p j/k

@SaBoCB
In einem Land wo ein Anwalt einen kleinen Reinigungsbetrieb auf 5 Millionen Schadenersatz verklagt weil eine Hose verloren gegangen ist... würde es sicher nicht allzu verwunderlich sein das da ein Windows-Ausfall in geschilderter Art und Weise zu ganz beträchtlichen Schadensersatzforderungen führen könnte....

Edit: @16 Habe das oben stehende meiner Erinnerung entkramt, ist länger her das ich den Artikel überflogen habe. Ich lasses jetzt auch so stehen. ;) Danke für den Link.. ist immer wieder unfassbar was da steht. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.355
Dies zeigt mal wieder dass die Produktaktivierung nich unbedingt eine, derzeit, sinnvolle Sache ist. Das System ist noch unausgereift und fehleranfällig. Vor allem ist der ehrliche User der sich sein Windowss gekauft hat wieder der Betroffene, wohingegen der Kopieuser fröhlich weitermachen kann und über solche Probleme lacht. Mir stellt sich die Frage warum ein Betriebssytem so eng mit dem Internet verwoben sein muß. Außerdem ist es seltsam dass Windows anscheinend bei jedem Start die WGA zu machen scheint. Warum nur? Fragen über Fragen.

@SaBoCB:

Was würdest du sagen wenn eine Firma ihren teuren Server nicht mehr nutzen kann weil Microsoft, durch einen Fehler wie diesen, sagt: Das System ist eine Kopie, sofort sperren. Die Firma steht da und kann nicht arbeiten da über den Serverpark alle Maschinen, Bestellungen, Lager- und Kundenverwaltung laufen. Da geht es nicht um popelige Aero, da geht es je nach Firma um 100k - 1mio die Stunde Ausfall. Desweiteren stellt sich die Frage was passiert wenn das ganze von einem Hacker verursacht wird und das nicht nur auf dem WGAServer, sondern auch auf einen wie auch immer gestalteten TCPA, oder wie es immer genannt wird. Der entstehende Schaden wäre immens.
 

Jane Dee

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.696
Vielleicht sollten die mal Linux auf ihre Server installieren... :evillol:
 
M

Maik.x

Gast
Und beim nächsten Windows bootet der Rechner erst garnicht mehr wenn so was vorkommt :evillol:
 

Pl@yer_1

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.052
Ich bin der Meinung wie Deathdrep_KO. Die ganze IT ist viel zu sehr von ein paar Servern wie z.B. die von Microsoft abhänig.

Man muss sich nur mal anschauen, was die Admins der Server für eine Macht haben. Sie könnten die ganze Welt in die Steinzeit schicken wenn sie wollten. Und ich glaube auch, dass das mal noch passieren wird. Dann aber eher gewollt.
Extra für Smockil: Achtung Ironie!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top