News Microsoft: Office 2011 für Mac nicht mehr online aktivierbar

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.313
#3
Ich habe Office 2011 für Mac damals gekauft und das genügt mir auch immer noch. Vorallem ist es nicht mit irgendwelchen laufenden Abo-Kosten verbunden.

Ich finde ja, die sollten einen letzten Patch bringen der die Aktivierung unnötig macht, so dass sich Käufer der Software diese weiterhin installieren können. Aber klar, die wollen natürlich die Leute zu ihrem Abo-System drängen.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.448
#4
Die Leute können, wie sogar in diesem Thread steht (!), die Software natürlich immer noch installieren und sogar aktivieren - via Telefon.

Außerdem gibt es auch Varianten ohne Abosystem zu kaufen.

Aber klar, man musste nur mal bashen.
 

Ozmog

Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
2.438
#5
Aber klar, die wollen natürlich die Leute zu ihrem Abo-System drängen.
Nur dass es immer noch Office als Einzellizenz gibt und man nicht gezwungen wird, auf Office 365 zu gehen...
Ich habe trotzdem Office 365. Warum? Das Office ist schon eher ein Nebenprodukt, dass ich gerne mitgenommen habe, Hauptgrund für den Umstieg war OneDrive mit 1TB Speicher, dazu gibt es dann ein immer aktuelles Office für bis zu 5 PCs, vier brauche ich da schon, mit Einzellizenzen hätte ich schon das Geld für einige Jahre O365, nur dann ohne den Speicher...
Ergänzung ()

Software natürlich immer noch installieren und sogar aktivieren - via Telefon.
Ach, ich vergaß... Das auch noch
 

gaelic

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
589
#6
Das mit der Telefonaktivierung ist ein Witz, extrem umständliche Prozedur und sowohl für einen selbst, als auch für MS aufwändiger. Klar wollen die einem zu einem neuen Produkt und da vornehmlich in ein Abo System drängen.
Aber klar, wer das kritisert "basht" natürlich. Vielleicht ist es gar "Hetze" gegen MS.
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.448
#7
Das mit der Telefonaktivierung ist ein Witz, extrem umständliche Prozedur und sowohl für einen selbst, als auch für MS aufwändiger.
Du musst eine Nummer in dein Telefon und in deinen PC eintippen, einmal. Ach, du liebe Güte!
Für Microsoft ist das gar kein Aufwand, da das automatisiert passiert, und der Telefondienst so oder so aktiv ist.
Aber klar, wer das kritisert "basht" natürlich. Vielleicht ist es gar "Hetze" gegen MS.
Das war keine Kritik, das war einfach das Verbreiten von Unwahrheiten.
Dabei hat er sich nichtmal die Mühe gemacht den Thread Oder Artikel zu lesen - Hetze kann man so nur bedingt ausschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:

NDschambar

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
125
#8
Streng genommen haben die Käufer ein Anrecht darauf, dass die Software auch weiter uneingeschränkt funktioniert. So wie bei gekauften Spielen, für die nach ein paar Jahren die Server abgeschaltet werden ohne den Servercode freizugeben. Leider fehlt es hier trotz einiger entsprechender Gerichtsurteile an Rechtssicherheit, die das ein für alle mal klarstellt. Im schlimmsten Fall muss halt der Kaufbetrag zumindest anteilig zurückerstattet werden.
Aber ganz klar, mit "Software-as-a-Service" lässt sich mittelfristig einfach mehr verdienen.
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
859
#9
Zuletzt bearbeitet:

Smartin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.960
#12
Aus meiner Sicht ist das eine schlechte Entscheidung von MS. Letztlich braucht man sich dann nicht zu wundern, wenn sich die Leute die Software illegal besorgen. Erst gängelt man sie mit Aktivierungsschrott und gängelt sie dann später weiter. Mich trifft das zwar nicht, da ich ohnehin immer die Telefonaktivierung nutze, m.E. ist es aber eine Gängellei der Firmen. Als Admin hat man nämlich keinen Bock, 100 x mit MS zu telefonieren. So wollen sie den Firmen ihr Aboschrott aufzwingen, die eigentlich nichts neues bräuchten, denn in einer Firma, die vielleicht gerade nicht im Webdesign oder sonstwo unterwegs ist und die nur Excel und Word benutzt, reicht Office 11 allemal.
 

Floxxwhite

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.039
#13
Jup, das betätigt doch die Gängelung durch MS. Automatisch via Internet nein, selber Dienst via Telefon ja. Lächerlich.
Nein. Man fährt einfach den Service für ein altes Produkt herunter. In dem Fall um vor allem kosten zu Sparen. Das gleiche wird mit Autos, Kaffee Maschinen seit Jahrzehnten so gemacht. Niemand der diese Entscheidung im Konzern getroffen hat, verachtet wahrscheinlich den User. Wahrscheinlich lief das so ab: nur noch x Aktivierungen im Jahr, kann man ach alles über Telefon abwickeln. Auf 6 Jahre gerechnet spart uns das im Jahr 5 000 Aufwand = 0 = 30 000 mehr gewinn.
Ergänzung ()

Aus meiner Sicht ist das eine schlechte Entscheidung von MS. Letztlich braucht man sich dann nicht zu wundern, wenn sich die Leute die Software illegal besorgen. Erst gängelt man sie mit Aktivierungsschrott und gängelt sie dann später weiter. Mich trifft das zwar nicht, da ich ohnehin immer die Telefonaktivierung nutze, m.E. ist es aber eine Gängellei der Firmen. Als Admin hat man nämlich keinen Bock, 100 x mit MS zu telefonieren. So wollen sie den Firmen ihr Aboschrott aufzwingen, die eigentlich nichts neues bräuchten, denn in einer Firma, die vielleicht gerade nicht im Webdesign oder sonstwo unterwegs ist und die nur Excel und Word benutzt, reicht Office 11 allemal.

Klar, weil wenn man nur mit Office und Word hat einen Mac braucht .. lachhaft.
Ergänzung ()

Bei großen Firmen muss auch kein Admin das 100 mal machen, das funktioniert dann automatisch. So zumindest bei uns.
 

Smartin

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.960
#14
Nein. Man fährt einfach den Service für ein altes Produkt herunter. In dem Fall um vor allem kosten zu Sparen. Das gleiche wird mit Autos, Kaffee Maschinen seit Jahrzehnten so gemacht. Niemand der diese Entscheidung im Konzern getroffen hat, verachtet wahrscheinlich den User. Wahrscheinlich lief das so ab: nur noch x Aktivierungen im Jahr, kann man ach alles über Telefon abwickeln. Auf 6 Jahre gerechnet spart uns das im Jahr 5 000 Aufwand = 0 = 30 000 mehr gewinn.
Ergänzung ()




Klar, weil wenn man nur mit Office und Word hat einen Mac braucht .. lachhaft.
Dann ist es doch erst recht lächerlich. Das Aktivierungstool läuft auf irgendeinem Server einfach mit. Gerade mit Blick auf die anderen System macht das nicht mal ne merkbare Systemlast aus. Die wollen Kunden einfach auf ihre neuen Produkte zwingen.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
658
#15
Wenn du eine Firma mit 100 Geräten hast solltest du einen KMS Server betreiben und dein Office nicht im Internet aktivieren. Außerdem solltest du dir überlegen ob du wirklich unsupportete Software im großen Maße verwenden willst. Für Privatuser ist das ja kein Thema aber wenn du da jemals ein Support Problem hast werden dich alle im Regen stehen lassen.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
658
#18
Es gibt kein Office 2011 für Windows. Und generell dürfte es eine sehr viel kleinere Userbase haben als Office für Windows, also rentiert sich der extra Aufwand vermutlich besonders wenig.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.314
#19
Lässt sich die Aktivierung nicht sichern, so wie bei Windows (OPA-Backup)?
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.448
#20
Ist Office 2010 für Windows schon abgeschaltet?
Und generell dürfte es eine sehr viel kleinere Userbase haben als Office für Windows, also rentiert sich der extra Aufwand vermutlich besonders wenig.
Aufwand dürfte eigentlich gar keiner vorhanden sein - würde mich wundern, wenn man für jede Version einen eigenen Aktivierungsdienst benötigt.
 
Top