Mini-ITX zum Zocken

nonplusultra

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
99
Hallo Community,

Um nicht lange um den heißen Brei rumreden zu müssen, werde ich die einzelnen Punkte des Leitfaden abhandeln und danach ne Zusammenstellung posten, die ich mir überlegt hatte.

1. Preisspanne?
Habe ein Budget von 900-1000€ eingeplant

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- da ca.1000€ für mich als Student ne Stange Geld ist, möchte ich nur das Beste für mein Geld und eine damit verbundene lange Nutzungsdauer
- aufgrund mangelnder Kenntnisse habe ich auch nicht vor das System jemals zu Overclocken

3. Verwendungszweck?
Hauptsächlich soll an diesem PC gezockt werden und zwar in Full HD Auflösung bei hohen-mittleren Details (mittlere Details deswegen, weil die Effekte in machen Spielen unerträglich sind und für mehr Irritation und Unübersichtlichkeit sorgen als alles andere)

Spiele die gezockt werden:
Momentan bin ich ausschließlich am "League of Legends" spielen jedoch sollten auch zukünftige Titel wie Command and Conquer Generals 2 gut laufen.
Ich bin mit darüber im Klaren, dass man für LoL kein Highend-System benötigt. Allerdings hatte ich vor mit diesem PC auch zu Streamen wozu ja enorme Prozessorleistungen gebraucht werden.

4. Was ist bereits vorhanden?
Leider kann ich außer dem DVD-Laufwerk nichts mehr aus meinem alten System verwenden.

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
Wünschenswert wäre natürlich wenn das System nahezu Lautlos agieren würde.
Formfaktor soll mITX sein, da ich mit dem PC doch schon häufiger unterwegs bin. Da ist man dann schon dankbar wenn der PC kompakte Abmaße und nicht Unmengen an Gewicht hat

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
Die Zusammenstellung soll dann gekauft werden, wenn ich mir sicher bin, dass ich die bestmöglichen Zusammenstellung gefunden habe :).


Nun zu der Zusammenstellung die ich mir überlegt habe :


Gehäuse: BitFenix Prodigy ~67€
Gehäuselüfter: BitFenix Spectre 230x230x30 - all black ~12€
BitFenix Spectre 140x140x25 - all black ~8€
Prozessor: Intel Core i7-3770 ~256€
Kühler: Hier kommt eure geballte Kompetenz ins Spiel. Möglichst lautloser Kühler gesucht. Plane hier trotzdem mal einen Betrag von ~50€ ein. (Falls jemand Ahnung davon hat, würde ich mich evtl. in Richtung Wasserkühlung beraten lassen.
RAM: 8GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit ~47€
Mainboard: Asus P8H77-I Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 Mini-ITX Retail ~86€
SSD: 256GB Crucial m4 SSD ~172€
Festplatte 1000GB WD Green WD10EARX 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s (auch hier gilt bitte möglichst leise) ~67€
Grafikkarte: Gigabyte Radeon HD 7950, 3GB GDDR5 ~225€
Netzteil: 430 Watt Corsair CX Series Modular 80+ Bronze (auch hier wieder Verweis auf möglichst geringe Lautstärke) 43€

Das macht dann in der Summe ∑=1.033€ die ich gerade noch so verkraften könnte ;).

Freue mich auf eure Kritik und Ratschläge!!
 

oliveron

Admiral
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
7.521
1.)
Das BitFenix Prodigy ist alles, aber keine echtes ITX, dafür ist es viel zu riesig

2.)
Bei der CPU kann man locker 100€ sparen ohne das man ernste Leistungseinbußen hat - einfach den kleinsten i5 nehmen und gut ist.

3.)
Wenn man ein Netzteil mit möglichst geringer Lautstärke will wählt man nicht das Corsair CX, ein BeQuiet E9 400W ist da die bessere Wahl.

Soll es wirklich das Prodigy sein, einfach einen guten Towerkühler nehmen.
Z.b. den MACHO
 

Thorfish

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
536
Zum Zocken reicht auch ein http://geizhals.de/786378 aus. CPU Lüfter ist eigentlich Geschmackssache, aber wenn du bis 50€ bleiben willst, soll der http://geizhals.de/814357 ganz gut sein. Bei Netzteilen vertrau ich auf bequiet. Rest passt soweit.

e: oliveron war schneller
 
Zuletzt bearbeitet:

Mojo1987

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.388
Er möchte Streamen aber nicht übertakten, da ist der i7 schon passend.
Das Prodigy hab ich hier für meinen Server stehen. Klein und leicht ist das Ding wirklich net. Ich wage übrigends zu bezweifeln ob man da wirklich den Macho reinbringt. Ich habs nicht probiert aber wenn ich meinen Macho so anschau und den Platz im Prodigy ist das verdammt eng.

Damit du die Graka reinbringst wirst du vermutlich den HDD Schacht unten ausbauen müssen.
 

nonplusultra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
99

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.809
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494
aufbauend auf deiner zusammenstellung würde ich dir folgende änderungen vorschlagen:

Gehäuse: BitFenix Prodigy ~67€
Gehäuselüfter: be quiet! Silent Wings 2 140mm ~15€ (weil leiser)
Prozessor: Intel Xeon E3-1230V2 ~195€ (weil fast genau so schnell und günstiger)
Kühler: Thermalright HR-02 Macho 120 ~35€ (sollte ziemlich genau in das gehäuse passen)
RAM: 8GB G.Skill DDR3-1333 F3-10600CL9D-8GBNT ~35€ (günstiger als der von dir)
Mainboard: ASUS P8Z77-I Deluxe ~150€ (ausreichend platz zwischen cpu sockel und pci-e steckplatz)
SSD: 256GB Crucial m4 SSD ~172€
Festplatte: HGST Travelstar 5K1000 1000GB ~60€ (sehr leise und günstig)
Grafikkarte: ASUS GTX660-TI-DC2-2GD5 ~255€ (sparsamer als die hd7950 und etwa gleich schnell)
Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W ~60€ (hochwertiger und leiser)

denke so ist es das bessere paket, nur bei der grafikkarte könnte man vielleicht noch überlegen ob eine mit dhe kühlung vielleicht in dem gehäuse mehr sinn macht.
wenn du bei den mainboard aus deiner zusammenstellung bleibst pass auf welchen kühler du kaufst, der bereits mehrfach vorgeschlagene macho würde auf diesem board mit hoher wahrscheinlichkeit den einbau einer grafikkarte verhindern.
 
Zuletzt bearbeitet:

JenZor

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.190
Hi,

die Idee finde ich interessant, sowas hatte ich auch schoneinmal in der Denke.


CPU: Intel Xeon 1230v2 (200,-)
CPU-Kühler: Prolimatech Samuel 17 (40,-)
MB: ASUS P8Z77-I Deluxe (150,-)
NT: 400W be quiet E9 (60,-)
GPU: 3GB Gigabyte HD 7950 Windforce 3x OC (265,-)
RAM: 8GB DDR3-1333 CL9 (35,-)
SSD: 250GB Samsung 840 (150,-)
HDD: 2TB Seagate Barracuda (80,-)
Lüfter: 230mm BitFenix Spectre (15,-)
DVD-LW: -- vorhanden --

Gesamt: 995,-


Du wirst den mittleren HDD Käfig entfernen müssen, da die HD 7950 28,5cm lang ist.
Der 230mm Spectre kommt nach vorne, der installierte 120mm von vorne kann entweder in die Decke, raus oder auf den Samuel 17 draufgebaut werden.
Ich weiß der Xeon hat keinen Multi, aber auf dem P8Z77-I sollte genug Platz zwischen CPU Sockel und PCIe Slot sein, um da einen vernünfigen Kühler drauf zu kriegen.

Der Rest ist "Standardwerk" .. 400W E9, 8GB RAM und ausreichend HDD und SSD Platz.



Grüße

J.
 

nonplusultra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
99
Wollte mal nachfragen warum ihr mir alle eher zum Xeon anstatt zu nem i7 ratet.
Da man den i7 bzw. den Xeon doch sowieso nicht übertakten kann, macht es doch auch keinen Sinn in ein ~70€ teureres Z77 Mainboard zu investieren.
Btw fällt mir gerade ein, dass ich noch nen Arctic Freezer Pro 13 hier rumliegen habe.
Denkt ihr, dass ich ihn in diesem System einsetzen könnte oder ist hier der mitgelieferte Lüfter nicht so der Hammer im Bezug auf die Geräuschentwicklung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.809
Der Xeon ist billiger als der i7, bietet aber genau wie dieser 4 echte + 4 virtuelle Kerne. Allerdings verfügt er nicht über eine integrierte Grafikeinheit wie der i7. Diese wird aber eh nicht genutzt, da du ja eine dezidierte Grafikkarte vorhast zu verbauen.

Das Z77-Board wird empfohlen, da es so ziemlich das Einzige ist, aufdem der Sockel für die CPU mittig platziert ist und nicht in der Nähe der Grafikkarte. Dadurch ist es möglich sogut wie jeden Kühler auf dem Mainboard zu montieren, unabhängig davon ob das auch notwendig ist.
 

JenZor

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.190
Frage in eigener Regie:

Bei Geizhals wird damit geworben mit Turbo beim xeon 3,7GHz Single Core Leistung rausholen zu können. Wird hierfür nicht auch ein Z77 Board benötigt, oder wie funktioniert das dort?

Ansonsten wie gesagt das P8Z77-I hat einfach ne bessere Aufteilung und ermöglicht die Verwendung von größeren Kühlkörpern nebst GPU.


Gruß

J.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.809
Bei Geizhals wird damit geworben mit Turbo beim xeon 3,7GHz Single Core Leistung rausholen zu können. Wird hierfür nicht auch ein Z77 Board benötigt, oder wie funktioniert das dort?
Der Turbo hängt von der jeweiligen CP'U ab......
Das hat absolut garnichts mit dem Board zu tun.
 

JenZor

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.190
Ich versuche die Frage neu zu stellen:

Wie aktiviere ich den "Turbo-Modus" dex Xeons, mit dem geizhals wirbt.
Setze ich den per "TurboMultiplikator" im BIOS hoch oder wird der anderes aktiviert.

(Bei meinem i5 geht das in Kombination mit einem Z77 Board bedingt, beim Xeon soll das gesperrt sein!?)


Wie gesagt geizhals wirbt mit Turbo bis zu 3,7 GHz:

Zitat von http://geizhals.de/Intel_Xeon_E3-1230V2_BX80637E31230V2_a781378.html:
Quad-Core "Ivy Bridge" • TDP: 69W • Fertigung: 22nm • DMI: 5GT/s • L2-Cache: 4x 256kB • L3-Cache: 8MB shared • Stepping: E1 • IGP: N/A • Memory Controller: Dual Channel PC3-12800U (DDR3-1600), ECC-Unterstützung • SSE4.1, SSE4.2, AVX, Turbo Boost (3.70GHz), vPro, Hyper-Threading, VT-x EPT, VT-d, TXT, AES-NI, Intel 64, Idle States, EIST, Demand Based Switching, Thermal Monitoring, Fast Memory Access, Flex Memory Access, XD bit

pcgameshardware.de schreiben in ihren Test:

Zitat von http://www.pcgameshardware.de/CPU-Hardware-154106/Tests/Xeon-E3-1230-v2-im-Test-907778/:
Machen wir es kurz: Übertakten ist mit einem Xeon nicht möglich - außer, Sie nehmen die 104 statt 100 MHz Baseclock mit, was in 3.432 bis 3.840 statt 3.300 bis 3.700 MHz resuliert. Selbst die Anpassung respektive das Hochsetzen der Turbo-Multis sperrt Intel. Aus diesem Grund bietet es sich an, eines der oben genannten B75-Boards zu nutzen - so sparen Sie Geld und Strom.
 
Zuletzt bearbeitet:

GokuSS4

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.362
aufbauend auf deiner zusammenstellung würde ich dir folgende änderungen vorschlagen:

Gehäuse: BitFenix Prodigy ~67€
Gehäuselüfter: be quiet! Silent Wings 2 140mm ~15€ (weil leiser)
Prozessor: Intel Xeon E3-1230V2 ~195€ (weil fast genau so schnell und günstiger)
Kühler: Thermalright HR-02 Macho 120 ~35€ (sollte ziemlich genau in das gehäuse passen)
RAM: 8GB G.Skill DDR3-1333 F3-10600CL9D-8GBNT ~35€ (günstiger als der von dir)
Mainboard: ASUS P8Z77-I Deluxe ~150€ (ausreichend platz zwischen cpu sockel und pci-e steckplatz)
SSD: 256GB Crucial m4 SSD ~172€
Festplatte: HGST Travelstar 5K1000 1000GB ~60€ (sehr leise und günstig)
Grafikkarte: ASUS GTX660-TI-DC2-2GD5 ~255€ (sparsamer als die hd7950 und etwa gleich schnell)
Netzteil: be quiet! Straight Power E9 400W ~60€ (hochwertiger und leiser)

Würde ich auch so vorschlagen, wobei eine HD7870 doch ausreichen sollte für C&C und LoL.
http://geizhals.de/eu/Gigabyte_Radeon_HD_7870_GHz_Edition_OC_GV-R787OC-2GD_a751171.html


Ich versuche die Frage neu zu stellen:

Wie aktiviere ich den "Turbo-Modus" dex Xeons, mit dem geizhals wirbt.
Setze ich den per "TurboMultiplikator" im BIOS hoch oder wird der anderes aktiviert.

Wie gesagt geizhals wirbt mit Turbo bis zu 3,7 GHz , pcgameshardware.de schreiben in ihren Test:


Ja der Xeon übertaktet sich automatisch über die Turbofunktion. Du kannst ihn aber nicht mit einem Z77 Mainboard so wie einen K-Prozessor (z.B. 3570k) per Multiplikator hochziehen. Also quasi nicht wirklich möglich manuell zu übertakten.

Die Turbofunktion ist automatisch aktiv und der Prozessor übertaktet sich automatisch.

Deswegen braucht man eigentlich auch kein Z77 Mainboard, doch die CPU Sockel der Z77 ITX Versionen liegen zentraler und man kann so besser einen Kühler montieren, sodass dieser den Grafikkartenslot nicht verdeckt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.809
Turbo Boost läuft automatisch. Wenn du aber manuell übertakten möchtest, brauchst du ein P, oder Z-Mainboard. Manuell sind natürlich oft höhere Werte möglch.
 

nonplusultra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
99
Wollte nochmal eben nachfragen was dagegen sprechen würde, den von Knalltüte und Shaav vorgeschlagenen Prolimatech Samuel 17 mit nem 120x120 Silent Wings als Lüfter zu verwenden?
Sehe es nämlich nicht ein 70€ mehr für ein Mainboard zu zahlen, das außer der besseren Anordnung keinerlei Vorteile mit sich bringt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.809
Mit dem Samuel kannst du kein Overclocking in einem größeren Maßstab betreiben. Außerdem ist er ziemlich teuer.
 

nonplusultra

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
99
Overclocking wird mit dem i7/Xeon auf nem H77 Board sowieso nicht möglich sein.
Lasst uns das ganze mal anhand von Zahlen vergleichen:

H77 Board + Samuel 17 + Silent Wings 2 120x120x25 PWM = 86€+37€+17€ = 140€
Z77 Board + HR-02 Macho 120 = 150€+36€ = 186€

Macht also einen Preisunterschied von ~50€ für das gleiche Resultat oder übersehe ich hier etwas?
 

GokuSS4

Commodore
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
4.362
Top