Mögliche Lüfterkonfiguration

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
Moinsen,

ich plane mir in 2 Monaten einen "Gaming-PC" anzulegen. Nun frage ich mich aber, welchen Lüfter ich denn zusätzlich einbauen müsste, um einen neutralen Druck im Gehäuse zu haben (Gehäuse wird die meiste Zeit auf dem Boden stehen). Die vorderen vorinstallierten "Silent Series LL 120mm" Lüfter laufen mit 1200 RPM, weiteres hier. Alle anderen Teile sind unten verlinkt. Müsste ich dann nicht hinten einen Lüfter haben, der 2400 Umdrehungen pro Minute schafft? Und welchen relativ günstigen würdet ihr mir denn empfehlen? Vielen Dank im Voraus 😀.


Grafikkarte: Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC
CPU: AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed
RAM: Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16 (BL2K8G32C16U4B)
Mainboard: MSI B450 Gaming Plus Max (7B86-016R)
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 CM 600W ATX 2.4 (BN298) (CM beim Gehäuse überhaupt lohnenswert und gibt es ähnliche Netzteile?)
SSD: Crucial MX500 1TB, SATA (CT1000MX500SSD1)
Gehäuse: Fractal Design Focus G schwarz, Acrylfenster (FD-CA-FOCUS-BK-W) Mögliche Lüfterkonfigurationen:
  • Vorderseite
    2x 120/140 mm (2x Silent Series LL 120 mm LED Lüfter inbegriffen)
  • Oberseite
    2x 120/140 mm
  • Rückseite
    1x 120 mm
  • Unterseite
    1x 120 mm
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
9.893
Ich würde erstmal die verbauten verwenden, und herumexperimentieren welche Lüftergeschwindigkeit ausreichend ist. Zuviel ist unnötig und macht nur Lärm
 

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
Ich würde erstmal die verbauten verwenden, und herumexperimentieren welche Lüftergeschwindigkeit ausreichend ist. Zuviel ist unnötig und macht nur Lärm
Trotzdem brauche ich noch einen, da leider für einen, wenn man den hinten einbauen würde, keine Schrauben mitgeliefert werden (Die 2 werden wahrscheinlich zusammen in einem Käfig oder so eingebaut). Tolle Firmenpolitik, sollte ich einfach z.B so einen dazu holen? be quiet! Pure Wings 2
 

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57

wüstenigel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
363
Nun frage ich mich aber, welchen Lüfter ich denn zusätzlich einbauen müsste, um einen neutralen Druck im Gehäuse zu haben (Gehäuse wird die meiste Zeit auf dem Boden stehen).
[...]
Müsste ich dann nicht hinten einen Lüfter haben, der 2400 Umdrehungen pro Minute schafft?
Wenn es dir wirklich nur um diese Überdruck/Unterdruck Geschichte geht, dann mach dir keinen Kopf. Da wird meiner Meinung nach zu viel reininterpretiert und solange du eine Staubschutz vorne installiert hast ist es egal.
Wichtig ist, dass alle Lüfter in eine Richtung blasen um einen Luftstrom zu erzeugen: also vorne ins Gehäuse, hinten aus dem Gehäuse raus und oben ebenso aus dem Gehäuse raus.

Dein Mainboard hat 4x 4pin Anschlüsse, d.h. du kannst alles über Software und in Abhängigkeit zu entsprechenden Sensoren steuern. Ich empfehle dir eine der folgenden Lösungen:

Lösung A)
Lösung B)
  • Vorderseite
    2x 140 mm
  • Rückseite
    1x 140 mm
Wenn du ein bisschen Geld über hast, hol dir hochwertige Lüfter mit 4pin PWM Steuerung.

Die vorinstallierten Lüfter wären mir mit den angegebenen 1200 U/min sowie 24,8 dB, 71 m³/h und 0.87 mm H2O einfach zu schwach und zu laut.

Noctuas 120mm Lüfter S12A bietet dir z.B. bei der selben Drehzahl 17,8 dB, 107,5 m³/h und 1,19 mm H2O Druck.
Die beQuiet bieten dir bei 1500 U/min 20,2 dB, 87 m³/h und 1,25 mm H2O.
 

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
Lösung A)
Lösung B)
  • Vorderseite
    2x 140 mm
  • Rückseite
    1x 140 mm
Dankeschön! Genau sowas habe ich auch gebraucht. Ich bin relativ neu bei der ganzen Geschichte, also wollte ich ebend paar Tipps bekommen oder ebend wie bei dir richtige Lösungsansätze. Wäre "Lösung B)" denn ausreichend? Würde dann lieber von "beQuiet" welche nehmen, aufgrund der Preisleistung. Müssen es denn unbedingt 140mm Lüfter sein?
 

wüstenigel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
363
Dankeschön! Genau sowas habe ich auch gebraucht. Ich bin relativ neu bei der ganzen Geschichte, also wollte ich ebend paar Tipps bekommen oder ebend wie bei dir richtige Lösungsansätze.
Gerne!
Ausreichend ist ein sehr schwieriges Wort :D wenn du stark übertakten willst oder ein (fast) lautloses System anstrebst, ist das wieder was anderes... aber ja, eine Lösung mit drei Lüftern reicht definitiv aus.
Würde dann lieber von "beQuiet" welche nehmen, aufgrund der Preisleistung.
Kann ich voll und ganz verstehen. Noctua ist leider verflucht teuer, dafür aber auch mit das Beste auf den Markt, aber mit beQuiet machst du definitiv nichts verkehrt!
Müssen es denn unbedingt 140mm Lüfter sein?
Nein, müssen es natürlich nicht, aber ich rate dir dringend dazu.

Eine kleine (vereinfachte) Rechnung.
  • Ein Lüfter mit Kantenlänge 120mm hat eine Fläche von 14.400mm² durch die er die Luft bewegen kann. Bei zwei Lüftern wärst du mit 2x 120mm also bei 28.800mm² Fläche, durch die Luft ins Gehäuse gesaugt wird.
  • Ein Lüfter mit Kantenlänge 140mm hat eine Fläche von 19.600 mm² durch die er die Luft bewegen kann. Bei zwei Lüftern wärst du mit 2x 140mm also bei 39.200 mm² Fläche, durch die Luft ins Gehäuse gesaugt wird.
Wenn du nur zwei Lüfter in der Front verbaust (entweder 2x 120er oder 2x 140er), hättest du mit den 140er Lüftern also 36% mehr Fläche gegenüber den 120ern.

Und bedenke bitte noch die nachfolgenden Dinge:
  1. Im Prinzip braucht ein 140er Lüfter, da er größer ist, weniger U/min um die gleiche Menge Luft wie ein 120er zu transportieren,
  2. sprich: bei gleicher U/min kann der 140er Lüfter deutlich mehr leisten als der 120er.
Es spricht also nicht sehr viel für einen 120er Lüfter, wenn ein 140er möglich ist.
Ergänzung ()

Eine Ergänzung noch - ich sehe gerade, dass dein Gehäuse hinten nur einen 120er aufnehmen kann. Dann wäre die Lösung für dich: 2x140 in die Front + 1x120 ins Heck.
 
Zuletzt bearbeitet:

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
Ausreichend ist ein sehr schwieriges Wort :D wenn du stark übertakten willst oder ein (fast) lautloses System anstrebst, ist das wieder was anderes... aber ja, eine Lösung mit drei Lüftern reicht definitiv aus.
Ja, das kann ich verstehen ;), würde aber eher den Ram bis auf 3600mhz und die Grafikkarte wenn überhaupt nur leicht übertakten. Aber besser werde dann wieder die von Saphire etc.
Bei Lüfter in der Front verbaust (entweder 2x 120er oder 2x 140er), hättest du mit den 140er Lüftern also 36% mehr Fläche gegenüber den 120ern.
Das sollte ich wohl das nächste Mal in Erwägung ziehen. Aber im Grunde habe ich mir das schon gedacht und noch im Bezug auf die ganze Lüfterproblematik, ich würde zwar gerne ein PWM-System zusammenstellen, dann kommt aber die Frage, ob es nicht zu viel kosten würde.

Ich sende mal gleich ebend nochmal von beQuiet paar 140mm Lüfter, um nach deiner Meinung zu fragen, sofern es nicht stört.

Ach jaa! Würde es sich denn lohnen die mitgelieferten Lüfter später oben zu verbauen? (Mit der Schnittstelle ebend) oder wäre es dann übertrieben? Richtige Verbesserungen würde es ja nicht geben.
Ergänzung ()

Ergänzung ()

Eine Ergänzung noch - ich sehe gerade, dass dein Gehäuse hinten nur einen 120er aufnehmen kann. Dann wäre die Lösung für dich: 2x140 in die Front + 1x120 ins Heck.
Mein Fehler, habe vergessen es genauer zu erwähnen, habe es nur bei den Spezifikationen kurz erwähnt :D...

Hier wären dann die Lüfter, die ich mir kaufen würde, alles bei 100% Auslastung:

-Vorne: 2x Pure Wings 2 PWM 140mm: 1000 U/min, 19,8 dB, 61,2-104 m³/h und 0.76 mm H2O (Es gibt noch ein Highspeed Modell, ist aber sehr laut bei 1600 U/min, 37,2 dB, 94,2-160 m³/h und 1,82 mm H20)

-Hinten: 1x Pure Wings 2 PWM 120mm: 1,500 U/min, 20,2 dB, 51,4-87 m³/h und 1,20 mm H20 (Ebenso ein Highspeedmodell)

Würde das nach deiner Meinung gehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

wüstenigel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
363
[...]ich würde zwar gerne ein PWM-System zusammenstellen, dann kommt aber die Frage, ob es nicht zu viel kosten würde.
Das treibt natürlich den Preis etwas nach oben. Ich kenne dein Board nicht genau, aber z.B. bei meinem MB kann ich wählen, wie ich die Lüfter ansteuern möchte, also ob PWM (4pin) oder DC (3pin).
Es wäre theoretisch also auch denkbar oder möglich, dass du normale 3pin Lüfter verwenden und sie dennoch steuern könntest. Ich habe auf die schnelle nur eine Bewertung gefunden, die sagt, dass beides mit deinem MB geht.
Ich sende mal gleich ebend nochmal von beQuiet paar 140mm Lüfter, um nach deiner Meinung zu fragen, sofern es nicht stört.
Stört nicht, das hier ist ein Forum - immer her damit!
Ach jaa! Würde es sich denn lohnen die mitgelieferten Lüfter später oben zu verbauen? (Mit der Schnittstelle ebend) oder wäre es dann übertrieben? Richtige Verbesserungen würde es ja nicht geben.
Das wäre nicht übertrieben, aber die Lüfter sind vergleichsweise schwach und laut - ob man dann eine Verbesserung spürt, kann ich dir nicht sagen. Außerdem müsstest du die mitgelieferten Lüfter ja entsprechend drosseln, damit sie die teureren, besseren und leiseren Lüfter nicht übertönen. Wenn du Platz übrig hast und in Bastellaune bist, warum nicht.
Vorraussetzung ist natürlich, dass du sie steuern kannst - dazu müsstest du dich bzgl. der BIOS Einstellungen des Mainboards mal erkundigen (auch wenn die verlinkte Bewertung oben sagt, dass es geht - überprüfe das nochmal selbst!)
-Vorne: 2x Pure Wings 2 PWM 140mm: 1000 U/min, 19,8 dB, 61,2-104 m³/h und 0.76 mm H2O (Es gibt noch ein Highspeed Modell, ist aber sehr laut bei 1600 U/min, 37,2 dB, 94,2-160 m³/h und 1,82 mm H20)

-Hinten: 1x Pure Wings 2 PWM 120mm: 1,500 U/min, 20,2 dB, 51,4-87 m³/h und 1,20 mm H20 (Ebenso ein Highspeedmodell)

Würde das nach deiner Meinung gehen?
Sieht gut aus und geht - kannst du so kaufen.

Vergiss die Highspeed Modelle, die erkaufen sich ihre Leistung durch Lärm.
 

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
Jap, das Problem mit den 4 und 3 Pins. Vor paar Tagen habe ich mich auch mal ebend informiert, ob ich denn mit "DC" steuern könnte und ja, es geht. Doch jetzt kommt wiederum die Frage, bringt PWM doch etwas? Habe nämlich gesehen, dass es nicht viel teurer ist. Mit "DC" kann ich doch auch die Geschwindkeit einstellen und da ich auch keinen Controller für PWM habe, wird ja auch nichts automatisch bei z.B 50°C plötzlich 30% schneller drehen, sofern ich es richtig versanden habe. Falls nicht, könntest du es mir bitte einmal ganz knapp erklären?
Stört nicht, das hier ist ein Forum - immer her damit!
Danke, merke ich mir. :schluck:
Sieht gut aus und geht - kannst du so kaufen.
Vergiss die Highspeed Modelle, die erkaufen sich ihre Leistung durch Lärm.
Perfekt, also ich warte jetzt nochmal wegen der Erklärung, aber danke für das Bisherige! Das hat mir echt gut weitergeholfen und das habe ich mir schon gedacht, die Highspeed Modelle kann man als Ventilatoren gebrauchen. :lol:
 

wüstenigel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
363

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
Vereinfacht runtergebrochen kannst du mit PWM deutlich genauer und noch dazu in einem größeren Spekturm (vorallem in viel niedrigere Drehzahlen) steuern als mit DC.
Ach okay, also war das auch das Thema mit den Spannungen. Da die 3...wollte gerade Ventilatoren schreiben:n8:. Da die 3 Lüfter so oder so nicht ganz so viel kosten, werde ich mir einfach für 20 Euro mal die PWM Variante holen, nochmal danke. Aber jetzt frage ich dich mal wegen den Geschwindigkeiten, habe in dem Bereich auch keine Erfahrung. Mit welcher Geschwindigkeit sollen die denn laufen? 100% oder die vorderen nur zu 60%? Würde mich mal interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

wüstenigel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
363
Mit welcher Geschwindigkeit sollen die denn laufen? 100% oder die vorderen nur zu 60%? Würde ich mal interessieren.
Es gibt keine feste Drehzahl mehr mit PWM Lüftern und selbst wenn, dann würde ich das am Anfang gar nicht selbst entscheiden. Ich würde das Bios die Lüfter einmessen lassen und dann ein Silent oder ein Standardprofil auswählen. So ist das zumindest bei meinem Mainboard, denke bei dir wird es dann ähnlich sein.

Das war, was ich vorhin gemeint habe mit:
Dein Mainboard hat 4x 4pin Anschlüsse, d.h. du kannst alles über Software und in Abhängigkeit zu entsprechenden Sensoren steuern
Die Sensoren auf deinem Mainboard geben die Temperaturen von CPU, MB, GPU etc. weiter und regeln selbstständig und dynamisch anhand einer vorgegebenen Lüfterkurve die Drehzahl automatisch. D.h. im Office Betrieb kann es sein, dass deine Lüfter nur mit 300 U/min laufen (also 20-30% z.B.), dafür aber bei Gaming auf 6-700 U/min rennen oder eben je nachdem wie kühl und leise du dein System haben willst mit mehr oder weniger.

Bei den Lüfterkurven sind dir da kaum Grenzen gesetzt. Du kannst die Lüfter aggressiv und schnell drehen lassen oder aber mit einer Verzögerung von z.B. 10s, so dass ein kurzzeitiger Wärme-Spike der CPU auf 60-70° für wenige Sekunden gar nicht in aufdrehenden Lüfter resultiert, sondern du gar nichts davon mitbekommst.
 

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
Die Sensoren auf deinem Mainboard geben die Temperaturen von CPU, MB, GPU etc. weiter und regeln selbstständig und dynamisch anhand einer vorgegebenen Lüfterkurve die Drehzahl automatisch. D.h. im Office Betrieb kann es sein, dass deine Lüfter nur mit 300 U/min laufen (also 20-30% z.B.), dafür aber bei Gaming auf 6-700 U/min rennen oder eben je nachdem wie kühl und leise du dein System haben willst mit mehr oder weniger.

Bei den Lüfterkurven sind dir da kaum Grenzen gesetzt. Du kannst die Lüfter aggressiv und schnell drehen lassen oder aber mit einer Verzögerung von z.B. 10s, so dass ein kurzzeitiger Wärme-Spike der CPU auf 60-70° für wenige Sekunden gar nicht in aufdrehenden Lüfter resultiert, sondern du gar nichts davon mitbekommst.
Super, jetzt habe ich es definitv verstanden, sehr gut erklärt 👍. Habe nämlich nicht gewusst, dass es auch unabhängig von einem Controller für die Lüfter mit PWM funktioniert, aber schön zu wissen, dass die Lüfter mit PWM so gesehen "intelligent" sind und nur mit DC "unintelligent". Bei Lüftern mit PWM muss man also anisch gar nicht einschreiten. Dann wie vorhin schon gesagt, werde ich mir auch solche holen 😁.

Vielen Dank dir, du hast alle meine Fragen beantwortet, vielleicht auf ein Wiederhören, falls ich was bei meinen baldigem PC nicht verstehen sollte.

Schönen Abend noch
 

wüstenigel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
363
Habe nämlich nicht gewusst, dass es auch unabhängig von einem Controller für die Lüfter mit PWM funktioniert, aber schön zu wissen, dass die Lüfter mit PWM so gesehen "intelligent" sind und nur mit DC "unintelligent". Bei Lüftern mit PWM muss man also anisch gar nicht einschreiten. Dann wie vorhin schon gesagt, werde ich mir auch solche holen 😁.
Jetzt muss ich doch nochmal ein gutes Wort für die DC Lüfter einlegen... die sind nicht intelligenter oder weniger intelligent als ihr PWM Pendant. Die Steuerung erfolgt über das Mainboard bzw. die Lüftersteuerung des Mainboards. Die PWM Lüfter haben aber den Vorteil, dass man sie viel genauer und in kleineren Stufen steuern kann und natürlich, dass man sie viel niedriger steuern kann. So gesehen ist es die Kombination aus beidem.
Die "intelligente" Steuerung des Mainboard kombiniert mit einem Lüfter, der sich dank PWM (dem 4. Pin) exakter und genauer steuern lässt.
Vielen Dank dir, du hast alle meine Fragen beantwortet, vielleicht auf ein Wiederhören, falls ich was bei meinen baldigem PC nicht verstehen sollte.
Gerne! Bei Fragen einfach hier reinschreiben oder mich in einem neuen Thread anpingen mit @ Erwähnung.
 

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
Jetzt muss ich doch nochmal ein gutes Wort für die DC Lüfter einlegen... die sind nicht intelligenter oder weniger intelligent als ihr PWM Pendant. Die Steuerung erfolgt über das Mainboard bzw. die Lüftersteuerung des Mainboards. Die PWM Lüfter haben aber den Vorteil, dass man sie viel genauer und in kleineren Stufen steuern kann und natürlich, dass man sie viel niedriger steuern kann. So gesehen ist es die Kombination aus beidem.
Die "intelligente" Steuerung des Mainboard kombiniert mit einem Lüfter, der sich dank PWM (dem 4. Pin) exakter und genauer steuern lässt.

Gerne! Bei Fragen einfach hier reinschreiben oder mich in einem neuen Thread anpingen mit @ Erwähnung.
Habe jetzt mal ebend Zeit zu antworten, dann merke ich mir das angesammelte Wissen, um die DC Lüfter auch verteidigen zu können ;). Aber für mich wären die PWM Lüfter wahrscheinlich doch besser wegen dem leichten Overclocking besser, kann dann bisschen feiner justieren, aber ich weiß schon was du meinst.
 

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
@wüstenigel Guten Tag nochmal oder jetzt eben Abend ^^. Vorhin habe ich bemerkt, dass es keine Lüfter von Pure Wings 2 PWM 140mm: 1000 U/min, 19,8 dB, 61,2-104 m³/h und 0.76 mm H2O bei Mindfactory gibt und ich möchte gerne alles auf einmal dort bestellen, also hab ich mal bisschen herumgeschaut und den hier gefunden, der wäre sogar tatsächlich besser als der oben genannte (Zumindestens vom Preis-/Leistungsverhältnis, ist bei 100% aber laut; 30 dB. Ist aber bei bisschen rumprobieren doch kein Problem oder? Falls der eigentliche in der Zeit wieder da sein sollte, hole ich mir ebend den.
 

wüstenigel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
363
Guten Abend!
Ist da was verwechselt worden? Du hast mir doch gerade eben die Lüfter sogar verlinkt?
den hier gefunden, der wäre sogar tatsächlich besser als der oben genannte (Zumindestens vom Preis-/Leistungsverhältnis, ist bei 100% aber laut; 30 dB.
Mir wäre das zu laut.
Ist aber bei bisschen rumprobieren doch kein Problem oder? Falls der eigentliche in der Zeit wieder da sein sollte, hole ich mir ebend den.
Du kannst den natürlich auf 20% regeln und schauen, ob er dir leise genug ist. Aber was ich hier nicht verstehe.... du hast gemeint, bei Mindfactory gibt es diesen Lüfter nicht, hast ihn mir aber gleichzeitig verlinkt. Ich sehe also das Problem nicht so ganz? :confused_alt:
 

NurAmZocken

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
57
Guten Abend!
Ist da was verwechselt worden? Du hast mir doch gerade eben die Lüfter sogar verlinkt?
Ach, wenn man zu schnell tippt. Vorhin habe ich aus Versehen vergessen zu erwähnen, dass das die Variante ohne PWM ist, das habe ich leider auch sehr spät beim aussuchen des Lüfters bemerkt und mit PWM gibt es dort nur den 120mm Lüfter von beQuiet (Siehe oben), tut mir leid 😅.
Mir wäre das zu laut. Du kannst den natürlich auf 20% regeln und schauen, ob er dir leise genug ist. Aber was ich hier nicht verstehe.... du hast gemeint, bei Mindfactory gibt es diesen Lüfter nicht, hast ihn mir aber gleichzeitig verlinkt. Ich sehe also das Problem nicht so ganz? :confused_alt:
Wie schon gesagt, mein Fehler und das habe ich mir auch gedacht, dass er vielleicht bei 70% max Geschwindigkeit nur etwa mit 20-25 dB laufen würde, wenn ich eventuell Glück habe 🤞. Gerne würde ich nämlich trotzdem ein komplett PWM-System bauen und da dann auch voll die 140mm Lüfter ebend vorne an der Front verwenden und hinten den einen 120mm Lüfter. Noch mehr Geld ausgeben ist bei mir ja keine Option...Deshalb dieses Hin und Her.

Jetzt gehe ich erstmal ins Bett, schönen Abend noch oder gute Nacht!
 
Top