Nervige Geräuschkulisse

Zaphi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
108
Mein 12-Monate alter rechner hat seit neuestem die Angewohnheit, einen hohen, zwar leisen aber trotzdem sehr nervigen Ton von sich zu geben. Manchmal hört es sich auch so an wie ein Lüfter, der nicht mehr rund läuft. Ich kann jedoch ausschließen, dass es von Lüfter, Festplatten oder Laufwerken kommt. Hab die alle mal von der Spannung genommen.
Nun stellt sich mir die Frage, welches teil nun so einen Ton produzieren kann. So weit ich das heraushören konnte, scheint der irgendwo im oberen Teil des Mainboards (CPU, I/O-Panel) seinen Ursprung zu haben.

Geräte:
EVGA nforce 680i
Q6600
Geforce 8800GTS
DDR2-800 Ram OCZ XTC Platinum 4*2GB

Kann eigentlich nur von den stammen, da ich alles andere draußen hatte

mfg
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.882
Vermutlich die Spulen der Grafikkarte kommt bei den Nvidia sehr oft vor, macht aber nichts das einzige ist das es nervt sonst hat es keine schlechten Nebenwirkungen, wenn es von weiter oben ist könnte es auch das Mobo oder Netzteil sein weil sogut wie jedes Teil Spulen besitzt.
Kommt es immer oder nur manchmal?
 

FIL11

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.055
Dieser Thread trifft sich gut...bei mir rattert im Abstand von 3 Wochen der Kühler meiner Grafikkarte. Aber nur bei einer geringen Drehzahl, sprich beim Start....
 

Zaphi

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
108
Ne das Netzteil sitzt auf der andern Seite, hab auch schon 2 andere ausprobiert. Genau das gleiche.

Und dieses extrem hohe Fiepen kommt bei Nvidia oft vor? Hatte ich ja bisher Glück. Aber es ist fast durchgehend, hört nur manchmal kurz auf.
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.882
Wenn es so ein extrem hohes Fiepen ist kommt es fast sicher von einer Spule, dann halt vom Mobo oder irgend einem anderen Teil, aber wie gesagt es ist nicht schädlich für die Teile und kommt öfters bei Mobos oder halt Grakas vor, bei den Nvidia halt etwas öfters wie mir vorkommt aber bei den ATI tritt es auch ab und zu auf.


@FIL11
Alle drei Wochen einmal rattern oder wie?
 

Zaphi

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
108
Naja aber es ist schon schädlich für meine Ohren^^
Jetzt grade isses wieder nur alle paar Sekunden mal. Grad beim Zocken wars quasi durchgängig.
 
H

Henjam

Gast
wenn es ein hohes Stromfiepen ist, unter Umständen auch ein Kondensator kurz vorm Kollaps. Hatte ich bei einem älteren AMD Board. War auch erst ein fiepen, welches mit der Zeit lauter wurde und dann gab es nur ein "plöp" und Feierabend.
 

FIL11

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.055
@FIL11
Alle drei Wochen einmal rattern oder wie?
Ja...klingt seltsam, aber in diesem Abstand ungefähr. Die Karte ist aber auch erst ein halbes Jahr alt und frisch gesaugt. Habe schon überlegt sie einzuschicken, aber da müsste ich sie von Wien nach Linz schicken (unverständlich) und letztenendes ist es dann vielleicht gar kein Defekt. :(

Zu dem Fiepen, habe auch einmal vor Jahren gelesen, dass dies meist mit Spulen zusammenhängt, vorallem wenn sie zu nahe beisammen sind. Also falls welche direkt nebeneinander sind, dann mal vorsichtig ein wenig auseinanderbiegen.

Gruß FIL11
 

Zaphi

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
108
naja ich kann auch nicht genau sagen, wo es herkommt. hab auch nichts zum tauschen hier. der eine rechner hat nur agp und der andere nur pcie.
 

mensch183

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.666
Wenn es fiept, zappelt ein Teil schnell hin und her und erzeugt so das störende Geräusch. Es liegt nah, per Finger oder besser irgendeiner (nicht leitenden, z.B. aus Holz, Gummi, Plaste) Gerätschaft alle Zappelkandidaten (vor allem Spulen) mal durch leichten Druck zu fixieren, also das Zappeln zu verhindern. So findet man den Verursacher.
 

Zaphi

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
108
So da das mit dem Fiepen grade wieder durchgängig da war, konnte ich mal sämtliche Spulen, Kondensatoren etc. festhalten. Fiepen war jedoch noch da.
Ich hab dann mal aus Jux meine Windows-Platte vom Strom genommen während des Betriebs. Windows ist dann stehen geblieben. Und das Fiepen hat auch aufgehört. Ich konnte allerdings noch den Mauszeiger bewegen, und bei jeder Bewegung kam wieder dieses Fiepen. Und zwar genau so lange, wie die Maus bewegt wurde. Platte wieder dran, Windows wurde fortgesetzt, und auch schon wieder das Fiepen.

Hab dann nochmal versucht, genauer hinzuhören, und es scheint mir so, als käme es von der Northbridge (die zwischen oberstem Pcie-Slot und CPU ^^ )...
 
Top