Netzteil überfordert?

Ikarus79

Ensign
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
197
Hallo,

ich habe seit ca. 2 Wochen folgendes Problem:

Beim Spielen von Dragon Age Origins geht mein PC in unregelmäßigen Abständen plötzlich aus. Danach läuft er zwar wieder automatisch an, doch drehen dabei nur die Lüfter von der GraKa voll auf-der PC fährt jedoch noch nicht mal ins Bios hoch.

Wenn ich den Rechner dann ausschalte manuell am Power-Button, dann geht gar nichts mehr.
Merkwürdigerweise ist auch die Leuchtiode auf dem Mainboard aus, welche sonst immer leuchtet wenn Spannung anliegt. Von daher habe ich das netzteil im Verdacht.

Dragon Age ist bisher das erste Spiel, das meine übertaktete CPU (C2D E6420 @ 2x3.2 GHz) konsequent auf 100% auslastet. Kann es sein, dass das Netzteil in die tage gekommen ist?

Die Temperaturen der GraKa sind OK. Die der beiden CPU-Kerne kommen auch nicht über 61°C.

Mein System:

NT: BeQuiet BQT E5-600 (600W)
2x2GB 800er Ram
GTX 260
2 Festplatten
1 DVD-Laufwerk
1 X-Fi Extreme Music

Spricht das Ausgehen der Leuchtiode für einen Defekt des NTs?

Ich muss das NT erst an der Rückseite des Rechners manuell ausschalten-dann nach ca. 10min kann ich`s wieder einschalten und den Rechner ganz normal wieder hochfahren.

Kann es sein, dass die 18A auf der 12V-Schiene nicht ausreichen für die GraKa? Diese hat 2 6-polige Anschlüsse, an die ich die PCIe1 und PCIe2 Anschlüsse des NTs geklemmt habe.


Leider kann ich nicht mal eben das NT austauschen um auf Fehlerdiagnose zu gehen...
 

chancaine

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
3.121
Ja, kann sein. Die 5-er Reihe (Dark Pro?) ist etwas fehleranfälliger als die E6er.
Evtl könnte es noch eine zu hoch übertaktete GraKa sein, die sich verabschiedet hat
oder Kriechströme aufgrund defekter Verkabelungen. Wenn das NT erst komplett vom
Netz gehen muss, damit der PC reagiert, hört sich das auch nach durchgeknaller Fuse an...
 

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.017
klingt nach einem Hitzeproblem für mich. 600W sind ungefähr das dreifache von dem, was dein System verbrauchen sollte, mindestens aber das doppelte. Ebenso sind 18A pro Rail auf 12V locker genug für die Grafikkarte, eine GTX 260 lieg im Bereich 150W Lastverbrauch.

Wie gesagt, wenn du erst das System für eine Weile ausschalten musst klingt es nach Überhitzung. Das die LED ausgeht ist normal, weil die nur Leuchtet von +5V SB anliegen, und die liegen in der Regel nur an wenn der Rechner normal runtergefahren wurde.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

JustGee

Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
2.688
Passieren die Fehler auch, wenn du auf normalen Takt setzt?
Kannst du dein Netzteil prüfen (Freund fragen, etc?)
Überhitzung schließe ich erstmal aus, wenn du sagst das die Werte im Normalbereich liegen.

Und nein, das Netzteil reicht mehr als aus.
 

Ikarus79

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
197
Das Problem bleibt auch bestehen, wenn ich die Übertaktung rausnehme. Mittlerweile häufen sich sogar die Abstürze bei 2-3 minütigem Spielen von CoD5 (was das letzte Jahr bisher Problemlos lief).

Denke, dass es sich wohl um das Netzteil handeln muss, da der Rechner mit dieser Konfiguration seit 3 Jahren ohne Probleme läuft.


Oder was meint ihr sonst noch?
 

Mike550155

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
792
Denke, dass es sich wohl um das Netzteil handeln muss, da der Rechner mit dieser Konfiguration seit 3 Jahren ohne Probleme läuft.
Falls das PSU nicht gerade Neu ist, haette es ja Zusammen mit dem restlichen System die 3 Jahre ueberstanden. Daher kann man den Schluss auf ein fehlerhaftes Netzteil wohl nicht ziehen.

Das Netzteil waehre allerdings auch meine ganz starke Vermutung hier, versuch doch dir eins zum Pruefen zu borgen.

Zwar zeigt ein Teil deiner Fehlerbeschreibung in Richtung Erwaermungsproblem, jedoch die Tatsache den Schalter am Netzteil betaetigen zu muessen spricht klar fuer Netzteildefekt.

Dieses Model hat meines Wissens auch keine Temperatursicherung, die sich selbst zuruecksetzen wuerde, sondern nur eine klassische in der Trafowicklung. Und weder die noch die primaere Feinsicherung sind gekommen, sonst waehre das NT ja "Tot".

Lange Rede kurzer Sinn ---> Netzteiltausch.
 

3vilbot

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
9
Hi!

Ich würde defenitiv auf das Netzteil tippen! Ist ein Standart Problem bei den
momentanen Netzteilen von "Be Quiet". Die Sicherung löst zu früh aus.
Anschalten kann man ihn dann erst nach einer unbestimmten Zeit (meist etwa 10 - 20min)
wieder. Habe 2 Jahre in der Reparaturabteilung eines Großhändlers gearbeitet, weshalb
du mich als glaubwürdige Quelle betrachten darfst ;).

Um auszuschließen, dass es an der Übertaktung liegt, würde ich allerdings, wenn möglich,
erst einmal prime ein paar Stunden rödeln lassen, um zu sehen, ob dir vlt. doch
Kern wegen der Übertaktung abschmiert - soll's ja geben.

Mein Tipp: Netzteil tauschen und momentan vlt. auch die Finger von Be Quiet lassen.

Gruß
 
Top