Netzwerk-Pros gefragt

mr-ajax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
455
Habe ein Notebook ohne jede Netzwerkverbindung (gewünscht bzw. sogar erforderlich) und auf diesem soll ein klinisches Programm laufen, dass aus unerklärlichen Gründen eine Netzwerkverbindung erfordert.

Das Programm startet auf dem Vista-Notebook ohne Probleme, sobal etweder die WLAN-Verbindung oder die LAN-Verbindung eine IP bekommt. Es reicht sogar, wenn die IP eine automatische ist (z.B. "eingeschränkte Konnektivität).

Nun, ganz dumm bin ich auch nicht dachte ich und erinnerte mich an die Funktion Media Sensing. Die konnte man unter Windows XP prima deaktivieren und der Netzwerkkarte eine feste IP zuweisen. Unter Vista soll das so:
http://social.technet.microsoft.com/Forums/en-US/itprovistanetworking/thread/78837cc8-b101-4236-906a-f09f0c442221
gehen. ---- tuts aber nicht. Auf beiden Karten gehts nicht.

Also hiermit die Frage:
Wie bekomm ich den PC dazu eine IP zu verwenden.

Danke für die Antworten
 

Sanjay

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
961
mal die Netzwerkkarten deaktiviert um zu schaun ob das Programm dann arbeitet?

sonst einfach ne Feste IP vergeben ->192.168.1.2 oder so was.

Der Rechner hat im übrigen immer eine IP Adresse -> 169.x.x.x

Würde sagen, netzwerkstecker raus, feste IP vergeben...
 

Brimbamborum

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.773
Die Eingabeaufforderung als Admin gestartet? Welche Fehler treten bei den Befehlen auf?
 

mr-ajax

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
455
1. Nein Programm geht nicht wenn der Stecker drausen ist.
2. feste IP geht nur, wenn die Netzwerkkarte eine Verbindung hat.
3. IPCONFIG /all liefert keine IP zurück solange keine Netzwerkverbindung besteht.
Ergänzung ()

keine Fehler.
Programmsymbol auf dem Desktop
doppelklick drauf und nix passiert.
Netzwerkverbindung hestellen und es geht.
man braucht nicht mal den Rechner neu starten. 100% reproduzierbar. stecker rein - geht
Stecker raus - geht nicht
Ergänzung ()

gibt es vielleicht sowas wie eine virtuelle Netzwerkkarte?
 

Erdmännchen

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.242
Da würde mich viel mehr interessieren, was das Programm denn versucht über die Netzwerkkarte zu machen, wenn es sich nur dann ausführen lässt, aber es eigentlich keine Verbindung zu nem LAN braucht...

Ich mein will das Programm ins Internet oder reicht ihm schon ein lokales Netzwerk ohne Internetverbindung?

Wenn es ein "klinisches" Programm ist, sucht es dann vielleicht irgendwelche Messgeräte über das Netzwerk?
 

Erolli

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
51
Schon mal mit

ipconfig /release

netsh interface ip set address name="LAN_Verbindung" source=static addr=a.b.c.d mask=d.e.f.g gateway=h.i.j.k 1

versucht?;)
 

Zwicke

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
522
Gibts ein Programm mit dem man Netzkarten simmulieren kann? Ich kenn von den Virtuellen Maschienen. Vielleicht kann man die dann als Standard einstellen.

mfg
Zwicke
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.880
steck das notebook an deinen router. der router muss ja sonst keine wan oder lanverbindung haben, hauptsache dein notebook bekommt per dhcp eine ip gewürfelt...

yaegi
 

mr-ajax

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
455
Also was das Programm macht und wieso, das würde mich auch interessieren. Die Lösung der Herstellerfirma war, ich solle doch einfach einen WLAN-Accesspoint aufstellen dass eine Verbindung zustande kommt. Das habe ich versucht. klappt tatsächlich. Das Programm braucht nur eine IP da gehen auch laut Firewall keinerlei Daten raus oder rein. (funktioniert ja auch ohne Internetverbindung)
Ergänzung ()

@erolli
Das geht leider auch nicht. Die IP wird nicht übernommen, solange keine Netzwerkkarte (Media Sense) aktiv ist.

@bu1137
Kann ich dann wenn ich das mit Virtualbox versuche zu realisieren mein Host System nehmen, oder geht das nur im Client?

@yaegi
nun dann ist der Sinn der Mobilität des Notebooks dahin. ;-)
 

Sannyboy111985

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.818
Kannst ja mal mit Etherreal mitschneiden, was über das Interface gesendet wird.

Wenn das ganze auch ohne LAN/WLAN gehen soll einfach VMWare Player oder VirtualBox installieren, die beiden bringen voll funktionsfähige immer verbundenen "Netzwerkkarten" mit. Die sollten den selbe Zweck erfüllen.
 

mr-ajax

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
455
@ Erdmännchen
Das Programm hat keinerlei Datenaustausch (nicht mal ne Onlineupdatefuntion oder ähnliches)
Es ist ein Spezialprogramm (Datenbank) in der Medikamente deren Wirkung Nebenwirkung und Wechselwirkungen aufgelistet und verknüpft sind.
Damit kann man Medikationen einstellen und auf Verträglichkeit überprüfen.
Dumme Sache nur, wenn der Patient (bei Hausbesuche) kein WLAN oder LAN zur verfügung hat ;-)
 

mr-ajax

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
455
@ Sannyboy111985
Das mit den Virtuellen Manschinen werde ich versuchen. das leuchtet mir ein, dass das klappen könnte.

Danke
 

mr-ajax

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
455
JUHUUU
@elg und alle anderen
Das geht.
der MS-Lookbackadapter war genau das richtige.

Vielen Dank nochmals an ALLE für die späte Hilfe.

Gruß
mr-ajax

Ergänzung.
So wie in dem Link gehts auch unter Vista !
 
Top