News Neue Longhorn Konzept-Videos

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Auf seinen Webseiten hat Microsoft nun das dritte und damit vorerst letzte Konzept-Video vom Windows XP Nachfolger Windows „Longhorn“ zum Download bereitgestellt. Damit hat man nun Longhorn im Einsatz bei Immobilien, im Gesundheitswesen und im Finanzsektor exemplarisch vorgestellt.

Zur News: Neue Longhorn Konzept-Videos
 

Stan

Diskussions-Zerstörer
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
2.346
Haha. Ok das mit Avalon kann ich verstehen wenn die das kopieren. Sie müssen es ja machen damit sie mit der Konkurrenz mithalten können. Aber gleich auch das Theme zu klauen? Die Fenster sehen aus wie brushed metal in OS X, einfach ein bischen dünkler.

Ich hab mir die videos aber nicht angesehen. WMV und MTV guck ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet: (typos)

Tommy

Chef-Optimist
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Hehe Mamba,

jetzt ist noch das dritte und damit letzte Video dazugekommen. Deshalb wars mir ne abschließende News wert.
 

CapFuture

Lt. Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
1.332
Themes klauen oder nicht is doch egal... Schau dir mal unter Linux KDE an... da siehste was klauen bedeutet ;)
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Hat MS überhaupt jemals irgendetwas selbst erfunden? Mir fällt dazu jetzt ganz im ernst nichts ein... naja ausser vielleicht die Zwangsregistrierung. ;)

Aber stimmt schon, es ist ganz normal das die Softwarehersteller untereinander abgucken. Es ist ja auch einfacher für die Benutzer, wenn die Benutzeroberflächen sich ähneln. Bei Autos z.B. ist die Bedienung ja auch bei allen Herstellern ziemlich gleich (ausser bei den für England produzierten, wo alles spiegelverkehrt ist :) ).
Auf dem Prinzip Ideen abzugucken und weiterzuentwickeln baut unsere gesammte Zivilisation auf.
Krank wäre nur wenn sich Softwarepatente in Europa durchsetzen würden, wo dann triviale Dinge wie der Fortschrittsbalken patentiert werden können und somit nicht mehr von jedem eingesetzt werden dürften. Dann könnten nur noch Zahlungskräftige Unternehmen Software produzieren und freie Software wäre unmöglich.
Daher verweise ich hier nochmal auf meinen Anti-SW-Patente Thread.
https://www.computerbase.de/forum/threads/softwarepatente-das-ende-der-freien-software.63898/
 

janhammer

Newbie
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3
Softwarepatente sind eine Bedrohung für die gesamte Computerwelt. Wie kann man Algorithmen oder Ideen patentieren? Würde man dieses Vorhaben auf andere Bereiche übertragen hiesse das, dass es z.B. nur einen Tachometerhersteller geben dürfte, einen Brötchenbäcker, einen Schriftsteller usw. und alle die etwas ähnliches versuchen, müssten zahlen. Der Quellcode einen Programms ist bereits jetzt durch das Urheberrecht geschützt und kann nicht einfach durch copy&paste ausgenutzt werden. Das reicht als Schutz vollkommen aus und wenn Programmierer X einen wesentlich besseren Fotschrittsbalken programmiert, dann steht es auch dem ursprünglichen Programmierer zu, diese Idee zu übernehmen zum Wohle des Produkts. Softwarepatente sind Gift für die Weiterentwicklung, denn sie schreiben den Status Quo fest.

Und wo wären wir als Menschheit heute, wenn der Erfinder des Faustkeils sich diese Idee hätte patentieren lassen?
 
Top