Neue Seagate IronWolf macht quitschendes Geräusch

Master-P

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
10
Hallo,

ich habe seit knapp einer Woche eine Seagate IronWolf 4TB ST4000VN008 in meinem NAS (QNAP TS-231P) in Betrieb.
Leider macht sie alle paar Minuten ein ziemlich lautes Geräusch (NAS steht im Schrank, ich kann das Geräusch auch noch im Nebenzimmer hören).
Ironwolf Health Management meldet: Fehlerfrei.

Im Leerlauf und unter leichter Last ist es ständig zu hören.
Unter hoher Last ist mir das Geräusch bis jetzt nicht aufgefallen.

Kann da jemand was zu sagen, was es ist und ob ich sie besser zurückschicken sollte?

Vielen Dank!
 

Anhänge

Little John

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
271
Allein bist du mit der Geräuschkulisse nicht ...
- suche danach:
Seagate IronWolf 4TB ST4000VN008 noise
 

Akkulaus

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.063
Seagate ist halt nicht mehr das was sie mal waren. Da find ich Western Digital einfach deutlich besser.
 

Master-P

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
10
Hm okay, dann werde ich mich wohl mal an Mindfactory wenden... (oder besser direkt bei Seagate?)

Smart1.jpg
Smart2.jpg
Smart3.jpg

Die Rohwerte machen doch keinen Sinn oder?
 

Groug

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
691
Die sind bei Seagate nicht so ohne weiteres zu verstehen. Da findet eine Bitcodierung statt.
 

Khalinor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.707

michi.o

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
799
Von der Beschreibung her hätte ich das Einparkgeräusch vermutet, das viele Festplatten haben. Hatte so ein Chirpen mal bei einer Western Digital Green und konnte das per Firmware Mod beheben. Aber Deine Platte hört sich anders an. Würde sie auch eher umtauschen.

Zum Vergleich, hier ist bei Sekunde 18 wie das Einparkgeräusch klingt:

 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
57.818
Nein, das ist das Parken der Köpfe oder ein Zugriff, je nach Gehäuse und Einbauart klingt dies immer mal unterschiedlich. Die Köpfe wurden 71 mal geparkt, die Spindel hat aber nur 19 Start-Stopp Zyklen, die Köpfe werden also nach einiger Zeit im Idle geparkt, was vollkommen normal ist.
solange Garantie vorhanden ist, sofort zurück
Wieso? Die Werte sind doch in Ordnung und damit gibt es auch keinen Grund für eine Inanspruchnahmen der Garantie oder für die Annahme es wäre etwas nicht in Ordnung. HDDs arbeiten mechanisch und dabei entstehen eben auch Geräusche.
Aber grundsätzlich: Umtauschen / entsorgen
So ein Quatch³
Die Rohwerte machen doch keinen Sinn oder?
Doch, man muss sie nur interpretieren können und das Seagate Tool hat vollkommen recht, hier ist alles Bestens! Die Werte für Lese- und Suchfehler machen nur in der hexadezimalen Anzeige Sinn. Bei Seagate HDDs sind die Rohwerte der Attribute Seek Error Rate, Raw Read Error Rate und Hardware ECC Recovered nämlich nicht einfache Zählerstände der Fehler, sondern enthalten die Fehlerzähler nur in den 2 höchsten Bytes (die linken 4 Stellen bei hexadezimaler Anzeige der Rohwert in CrystalDiskInfo) und die rechten 8 Stellen (4 Byte) sind der Zähler der Vorgänge dar.
 

chris12

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.771
ich hab noch 4 HDDs in meinem pc, da hört man garnichts.
eine SSD natürlich auch. :)
 

Master-P

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
10
Ich habe gestern mal testweise das NAS auf die Seite gelegt.
Seit dem macht die Platte keinen Mucks mehr (also im positiven Sinne :D).
Werde sie dann wohl doch behalten, ob das NAS liegt oder steht ist mir egal, hauptsache leise...

Vielen Dank für eure Antworten :)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
57.818
Wie ich immer schreibe, hängt die Lautstärke einer HDD sehr von der konkreten Einbausituation ab, also dem Gehäuse und wo sie da verbaut ist. Wie man hier sieht, eben auch ob es steht oder liegt.
 
Top