Neues MB nach Kaltstart mit Fehlerpiep. Aber Funktion normal?!

ogeifel

Cadet 1st Year
Registriert
Dez. 2012
Beiträge
11
Hallo zusammen,

ich habe ein komisches Problem mit meiner, mittlerweile beinahe vollständig, neu gekauften Hardware. Anbei die gewünschten Auflistungen und das Problem so genau wie möglich beschrieben.

Hoffentlich könnt Ihr mir helfen dem ganzen auf die Spur zu kommen.

Gruß
Olli

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): Intel Core i5-12600K
  • Arbeitsspeicher (RAM): 2x G Skill TridentZ RGB F4-3200C16-8GTZR
  • Mainboard: Asus TUF Gaming B660M-Plus D4
  • Netzteil: Be Quiet StraightPower 11 750W
  • Gehäuse: Be Quiet DarkBase 700
  • Grafikkarte: Vorher MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G. Jetzt Sapphire RX 6700 XT Nitro+
  • HDD / SSD: Samsung SSD 980 Pro, Sandisk SDSSDH3 4T00 4TB SSD, WD WD40EZRZ 4TB HDD
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.):

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):
Das Problem tritt nur bei einem Kaltstart auf. Und zwar piept das MB dann 1 mal lang und 3 mal kurz. Laut google Ist das bei dem AMI Bios "Grafikvideo Ram defekt". Aber nach wenigen Sekunden startet der PC normal. Nur die VGA Fehler LED auf dem MB leuchtet. Bei einem Neustart tritt der Fehler nicht auf. Und auch die VGA LED bleibt aus. Der Fehler tritt mit 2 unterschiedlichen Grafikkarten auf! Die Modelle stehen oben in der Liste.

Folgender Hintergrund:
Vor ca. 6 Wochen ist mir mein ASUS Hero X MB kaputt gegangen (CPU Intel 8700K). Es fielen pausenlos irgendwelche Module aus. Also mal funktionierten die USB Anschlüße nicht, mal die RGB Beleuchtung, mal der Sound, mal dies mal jenes. Ich vermutete ein Spannungsproblem und habe das, zu dem Zeitpunkt, 8 Jahre alte Enermax Platimax 650W gegen ein Be Quiet Straightpower11 750W ausgetauscht. Die Probleme waren aber dieselben. Ein neues altes MB war mir zu teuer und daher entschloß ich mich das MB und den Prozessor zu tauschen. DIe Wahl fiel auf oben genannte Komponenten.

Ich wollte aber den RAM sowie meine Grafikkarte, die MSI 1070, weiter nutzen. Nach dem Zusammenbau waren die ersten Starts soweit OK. Aber während der Neuinstallation fing es an mit dem Fehler Piep wie oben genannt. Man muss ja ein paar mal Neustarten.

Ich dachte erst das es an den Displayports der 1070 lag. Die hatte an und ab schon mal Probleme das wenn der Stecker nicht tausend Prozent richtig saß er auch piepte. Zwar einen anderen Ton aber er meckerte und fuhr nicht hoch. Habe dann einen anderen DP Port genutzt oder sogar das Kabel mehrfach getauscht.
Aber diesmal war der Piepton halt anderes aber der PC startete trotzdem. Wie oben erklärt.

Kurz noch als Info. Wenn der PC dann hochgefahren ist kann ich normal damit arbeiten. Auch spielen ist ohne jegliche Probleme oder Abstürze etc. möglich!!! Es ist nur das Piepen beim Kaltstart und die VGA LED.


3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
Folgendes habe ich bereits versucht:
DP Kabel neu bestellt. Fehler immer noch.
Anderer DP Port an der 1070 versucht. Fehler immer noch.
Neues MB bei Amazon direkt getauscht. Fehler immer noch.
RAM Riegel in anderen Ports gesteckt. Fehler immer noch.
Zuletzt neue Grafikkarte gekauft. Fehler immer noch!!!

Vorher wurde ja das Netzteil ebenfalls getauscht. Wie im Text zu lesen ist. Daher schließe ich das Netzteil aus.

Eine Sache ist mir aufgefallen. Und zwar steht in "System" das ich zwar 16GB RAM habe aber nur 15,7GB verwendbar sind. Das war beim alten MB und CPU nie der Fall.
Habe einen Screenshot angehängt.

Dazu mal eine blöde Idee. Kann es sein das mein Problem von einer Einstellung im BIOS ausgelöst wird? Die neue CPU hat ja eine Grafik onboard. Ich meine zwar das das BIOS das selbst auschaltet aber ich bin da unsicher.

Nochmal kurz zusammengefasst. Mein PC piept beim Kaltstart 1 mal lang und 3 mal kurz. Die VGA LED auf dem MB leuchtet dann. PC fährt aber normal hoch und arbeitet ohne jegliche Probleme.
Oben genannten Versuche unternommen. Ohne Erfolg.

Nun hoffe ich auf Eure Hilfe dabei.
Wenn ich irgendwelche erforderlichen Infos vergessen habe so bitte ich Euch mir das zu sagen damit ich das nachreichen kann.

Ich freue mich auf Eure Antworten


Gruß
Olli
 

Anhänge

  • Ramanzeige.jpg
    Ramanzeige.jpg
    17,1 KB · Aufrufe: 171
Also bei mir hat damals erst das 3. DP-Kabel funktioniert. Keine Ahnung, wieso.

Damit will ich sagen, dass durch 1x Tausch nicht ausgeschlossen werden kann, dass es nicht doch das Kabel ist.
 
ogeifel schrieb:
1 mal lang und 3 mal kurz. Laut google Ist das bei dem AMI Bios "Grafikvideo Ram defekt".
Nach den Beep Codes aus dem Netz kannst du nicht wirklich gehen.
Grafikkarte defekt oder Fehlerhaft ist in der Regel 5 beeps.
Deaktiviere erst mal den "Windows Schnellstart" wenn du nur die Probleme hast,
wenn das System zuvor heruntergefahren war, Aus war.


"Windows 10: Schnellstart deaktivieren/aktivieren "
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Steueroase
Ich habe im Hinterkopf dass es 1070 gab die mit dem UEFI GOP und DisplayPort Probleme hatten.
Ein GPU Firmware Update könne helfen
 
ogeifel schrieb:
Dazu mal eine blöde Idee. Kann es sein das mein Problem von einer Einstellung im BIOS ausgelöst wird? Die neue CPU hat ja eine Grafik onboard. Ich meine zwar das das BIOS das selbst auschaltet aber ich bin da unsicher.
Wenn du eine Grafikkarte installierst, bekommt diese in der Regel die Priorität.
Will man beide nutzen, muss man das je nachdem Einstellen im BIOS,
unter Mulitmonitor oder je nach Board ähnlich.

cloudman schrieb:
Ich habe im Hinterkopf dass es 1070 gab die mit dem UEFI GOP und DisplayPort Probleme hatten.
Ein GPU Firmware Update könne helfen
Du meinst wohl das hier (link unterhalb), hat aber mit UEFI-GOP nichts zu tun.
Er könnte ja einfach CSM mal aktivieren, dann wird der UEFI-GOP Treiber nicht mehr geladen.

"NVIDIA Graphics Firmware Update Tool for DisplayPort 1.3 and 1.4 Displays"
 
Hi

@Nickel

Ne , das mit den Beep Codes , ist manchmal nicht zuverlässig.
Das mit den 5x Beeps , hatte ich auch , was auf die CPU hindeuten soll , es lag aber an der Graka , eine Radeon HD7870 , die läuft nur mit CSM , und das ist wohl bei den meisten Board Standard auf Aus.
Beim Te , wird dieser Fehler aber nicht so sein , da die 1070 wohl ohne CSM Funktionieren wird.

@ogeifel

Teste mal ohne Graka , der 12700k hat je ne iGPU.
Teste mal mit einem Ram Riegel , oder jeden einzeln in allen Ram Slots

mfg.
 
CSM dürfte Standard aus sein bei diesem System, da die Intel iGPU nicht kann
mit CSM bzw ohne UEFI GOP, obwohl jetzt eine Grafikkarte verbaut ist.
Womöglich gibt es auch gar keine Option mehr für CSM.
Aber da er eine GTX 1070 verbaut hat könnte er CSM mal aktivieren.
Oder halt auch mal die Grafikkarte ausbauen und schauen wie es sich mit der iGPU verhält.
Ergänzung ()

TP555 schrieb:
Ne , das mit den Beep Codes , ist manchmal nicht zuverlässig.
Sag ich doch und den Rest eigtl. auch. 🤷‍♂️
Ergänzung ()

Wir haben zur gleiche Zeit gepostet @TP555, zumindest mal auf die Minute.
 
Zuletzt bearbeitet:
TP555 schrieb:
hmm , aber der 12600k , hat ne iGPU
Ja natürlich, ich schrieb ja auch, er sollte es mal mit dieser probieren um zu sehen wie es sich verhält.

Nickel schrieb:
Oder halt auch mal die Grafikkarte ausbauen und schauen wie es sich mit der iGPU verhält.
Ergänzung ()

Evtl. hilft es auch den "PCIe Link Speed" von "Auto" auf PCIe GEN 3 zu stellen.
Das System hat PCIe GEN 5/4 , die Karte 3.0, ist zwar alles abwärtskompatibel
aber das steht Standard auf "Auto" und evtl. hängt's da kurz bei der Initialisierung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo an alle,

wollte nochmal kurz was erläutern.

Ich habe bereits 6 DP Kabel hier inkl. dem neu gekauften. Es wurden alle 6 von mir probiert. Bei allen ist das Problem! Und es sind alles keine 5€ Kabel. Waren deutlich teurer.

Zusätzlich ist jetzt, wie bereits gesagt die 6700XT im PC. Und es ist derselbe Fehler wie mit der 1070!!!

Habe jetzt mal den Schnellstart deaktiviert. Werde es damit testen.

UEFI GOP und CSM sagt mir absolut nichts! Wie gesagt ich habe jetzt die 6700XT drin. Mit der ist es derselbe Fehler wie mit der 1070.

RAM Riegel hatte ich vergessen zu schreiben das ich diese auch einzeln versucht habe. Selbes Problem.
Und es ist ja das neue MB ebenfalls direkt getauscht worden da ich es in verdacht hatte. Also kann es an den Slots ja meines Erachtens nicht liegen.

Gruß
Olli
 
@Nickel

ja , ist wohl was durcheinander gekommen , aber , das mit der Zeit geht noch besser, und 2 sind auch langweilig d:

1:36 ^^

mfg.
 
@Nickel

etwa 3 sekunden gucken , bis die Zeiten kommen ^^

@ogeifel

Hör auf mit den Kabel Tests , 6 WTF ??
Mache die Tests , die dir vorgeschalgen wurden , liegt allermeistens sowieso am Speicher
Und mache mal Fotos , vom Rehner innnere , wie erkennt man was Falsch ist.

mfg,
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei der 6700XT liegt es dann sicher nicht am GPU bios
ogeifel schrieb:
UEFI GOP und CSM sagt mir absolut nichts! Wie gesagt ich habe jetzt die 6700XT drin. Mit der ist es derselbe Fehler wie mit der 1070.
UEFI GOP ist sowas wie ein GPU Treiber für UEFI. Damit lag ich aber falsch die 6700XT ist dafür viel zu neu um dieses Problem zu haben.
CSM ist im Bios zu finden. Eventuell auch unter "Compatibility Support Module". Normalerweise unter BOOT im Bios zu finden
Aber dass es daran liegt bezweifle ich - ich hab nur 1070 gesehen und die 6700XT übersehen
 
cloudman schrieb:
UEFI GOP ist sowas wie ein GPU Treiber für UEFI.
Das eigtl. Feature von UEFI-GOP (Graphics Output Protocol) ist der schnelle UEFI-Fastboot.
cloudman schrieb:
die 6700XT ist dafür viel zu neu um dieses Problem zu haben.
Eine GTX 1070 dann aber auch, VBios mit UEFI-Support hat seit 2014 eigtl. jede Karte,
UEFI-GOP und die dazu benötigte Grafikkarte mit UEFI-Support ist schon ewig ausgereift.
Ergänzung ()

TP555 schrieb:
etwa 3 sekunden gucken , bis die Zeiten kommen ^^
Hab's verstanden jetzt ;)
 
So ein wenig der Vorschläge umgesetzt.

Das mit dem Schnellstart ausschalten hat keine Änderung gebracht. Fehler bleibt.

Was interessantes aber habe ich entdeckt bei diesem CSM. Ich habe das eingeschaltet. Dabei kommt KEIN Piep Ton mehr. Aber die VGA LED wird trotzdem angezeigt und er braucht halt etwas länger beim Starten geht aber normal an!

Bilder hab ich gemacht frage mich aber was man damit jetzt sehen soll.

Gruß Olli
 

Anhänge

  • IMG_20220518_193453.jpg
    IMG_20220518_193453.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 163
  • IMG_20220518_193501.jpg
    IMG_20220518_193501.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 167
Lass es piepsen oder eben ohne Fastboot (CSM Aus) nur die Leuchte leuchten.
Evtl. hilft ein Mainboard BIOS Update oder wie oben geschrieben,
für die Grafikkarte im BIOS PCIe von "Auto" auf GEN3 mal stellen.
Ergänzung ()

Ich meinte damit auch, es läuft ja alles problemlos soweit.
Und das ist auch nicht der erste Thread mit dem PiepsProblem,
ohne das es sonstige Probleme gab.
Evtl. findest du was diesbezüglich mit der Forum Suche oder auch im Netz.
 
So. Es könnte sein das Ihr das Problem gelöst habt.

Habe das mit dem PCIe Link Speed gefunden. Habe das jetzt fest auf Gen4 gestellt. Damit ist alles in Butter. Kein Piepen, keine VGA LED.
Habe dann das CSM wieder abgeschaltet. Fehler bleibt weg!!!

PC startet jetzt, zur Zeit, vollständig ohne nervenden "Fehler".

Ich werde die Tage mal nach einem neuen BIOS suchen wie Ihr gesagt habt.

Ich danke Euch vielmals!!!!

Gruß
Olli
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nickel
Dann lass es so und gut ist's erst mal, deine GTX 1070 ist nativ GEN3,
würde da eher GEN3 dann einstellen für den PCIe Link Speed der Grafikkarte.
 
Zurück
Oben