Neues System für Multimedia und Simulation (nicht professionell)

Husker75

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
24
Hallo Community,

derzeit liebäugel ich mit der Anschaffung eines neuen Rechners, da mein alter schon in die Jahre gekommen ist.
Da er nicht nur für Videospiele und Office herhalten soll, bin ich mit der Zusammenstellung nicht sicher und brauche daher Rat.

Besonders geht es hier um OpenFoam unter Linux. Für Strömungssimulationen fehlt meinem bestehenden System die Rechenleistung und vor allem Arbeitsspeicher.

Die Frage ist: Brauche ich notwendigerweise ECC-Speicher (+Mainboard), oder tut es der gewöhnliche im heimischen Einsatz? Das System muss keine Woche am Stück laufen.

Als Orientierung habe ich hier eine Beispielhafte Zusammenstellung:

1 x Seagate NAS HDD 2TB, SATA 6Gb/s (ST2000VN000)
1 x Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31231V3)
2 x Kingston HyperX FURY schwarz DIMM Kit 16GB, DDR3-1866, CL10 (HX318C10FBK2/16)
1 x ASUS H97-Plus (90MB0IN0-M0EAY0)
1 x Thermalright HR-02 Macho Rev. B (100700726)
1 x Fractal Design Define R5 Titanium, schallgedämmt (FD-CA-DEF-R5-TI)
1 x be quiet! Straight Power 10-CM 500W ATX 2.4 (E10-CM-500W/BN234)

Anmerkung: Meine aktuelle Grafikkarte wird weiter verwendet, zwei SSD's ziehen ebenfalls mit um

Danke vielmals im Voraus

Gruß
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
18.406
Top