News New York hofft auf zweite Fabrik von Globalfoundries

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.542

Bully|Ossi

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.153
Man kann doch die Zahlen von Mubadala nehmen, dem Mutterkonzern von ATIC und damit GLOBALFOUNDRIES :)
Übrigens wird der Name immer in Großbuchstaben geschrieben, so sieht es das Unternehmen vor.

Kontinuierliche Investitionen in zukünftige Technologien sind wichtig, nur so kann man sich gegen den saatl. subventionierten Konkurrenten aus Taiwan durchsetzen. Bei uns gibt es ja keinen Pfennig für die Halbleiterindustrie...
 

CHB68

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.308
Ich zitiere jetzt einfach mal aus Wikipedia....

Globalfoundries übernahm die AMD Fabrikationsstätten in Dresden: die Fab 38 (ehemals Fab 30) der AMD Saxony und die Fab 36.
und

Bund und Land förderten den Bau von Fab 30 mit etwa 800 Mio. DM an Subventionen und Zinszuschüssen
und

Die Investitionskosten für Fab 36 wurden zum Zeitpunkt der Eröffnung auf 2,5 Milliarden US-Dollar geschätzt. Der Bund und das Land Sachsen steuerten rund 660 Millionen US-Dollar als Subventionen bei.
...und diese Leute sind bestimmt nicht aufgrund des schönen Wetters nach New York gegangen. ;)
 

Bully|Ossi

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.153
Tja, das sind einmalige Zahlungen.

Und das bezieht sich auf die Schaffung von Arbeitsplätzen, wovon ich rede sind permanente Zuschüsse.
Wie z.B. gratis Strom, gratis Wasser. Steuerfreiheit etc.
 

CHB68

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.308
Bei allem Respekt, wo ist denn da der Unterschied? Glaubst Du die Energieanbieter, die Wasserversorger oder die Banken verzichten für die Halbleiterindustrie auf ihre Gewinne? Das Ganze hat System, und wenn die Region, der Staat oder die Staatengemeinschaft nicht mehr willig ist direkt oder indirekt zu subventionieren zieht man halt weiter....

Franz Müntefering hat Firmen wie AMD oder von mir aus jetzt auch GLOBALFOUNDRIES einmal als Heuschrecken bezeichnet. Sie kommen über das Land fressen alles auf und ziehen dann weiter....immer im Interesse der Aktionäre.

Sobald der Staat New York irgendwann nicht mehr bereit ist sich von (jetzt) GLOBALFOUNDRIES erpressen zu lassen ziehen sie halt weiter. Man findet immer und überall auf der Welt einen Lokalpolitiker, der sich gerne mit dem "technologischen Fortschritt" anderer und vermeintlich "sicheren Arbeitsplätzen" schmücken möchte.

Was übrig bleibt ist verbrannte Erde, verlorene Steuermilliarden, verlorene Arbeitsplätze, ein kaputte Infrastruktur und ein paar neue Ferienhäuser inkl. Segelyachten auf Martha’s Vineyard....
 

Desti

Ensign
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
135
Die Doitschen können dann bald wieder zum Ökospargel Stechen gehen.
 

Mighty X

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.241
Ist doch dasselbe wie bei Nokia in Bochum. Sobald es kein Geld mehr von Staat gibt, zieht man eben mit Sack und Pack in den Ostblock oder ein anderes Land das man ausnehmen kann. Dort ist man auf den Obolus dann nicht mehr angewiesen.
 

CHB68

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.308
Ist doch dasselbe wie bei Nokia in Bochum. Sobald es kein Geld mehr von Staat gibt, zieht man eben mit Sack und Pack in den Ostblock oder ein anderes Land das man ausnehmen kann. Dort ist man auf den Obolus dann nicht mehr angewiesen.
Ja, ich möchte an dieser Stelle auch noch einmal betonen das es mir hier nicht nur um AMD oder jetzt GLOBALFOUNDRIES geht. Meine Einwände möchte ich bitte nicht als AMD oder GLOBALFOUNDRIES "bashing" verstanden haben!!
 

aylano

Banned
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.127
Grundsätzlich möglich, weil sie damit neue Kapazitäten schaffen, die die ganzen 200mm-Fabriken ersetzten können, die früher oder Später dann doch zu unwirtschaftlich werden.

Es wird eh schon zeigt. Ich habe mich eh schon gewundert, warum man so lange nichts über einen neue GF-Fabrik gehört hat.
Denn Globalfoundries braucht für eine echte 14nm ja auch eine neue Fabrik, weil Fab 8.1 AFAIK nur für 14XM ausgelegt ist, was eine Mischung zwischen "20nm-Unterbau und 14nm-Oberbau" (oder so ähnlich) ist.

Eine Echte 14nm-Fertigung wird wahrscheinlich Anfang 2015 (= 1 Jahr nach 14XM) möglich sein.
So eine Fabrik kann man in 1,5 Jahren (1 Jahr Bau + 1/4 Jahr Probe-Produktion + 1/4 Jahr erster Produkt-Fertigstellungen) aufbauen. Bei Globalfoundries mit 2,5 Jahr noch nicht üblich, aber bei TSMC schon.
 

Mr.Seymour Buds

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.593
Bei uns gibt es ja keinen Pfennig für die Halbleiterindustrie...
Warum sollte es auch? Sollen wir jetzt jeden Wirtschaftszweig subventionieren? Ich fand die "Abwrackprämie" schon eine Unverschämtheit. Was sich nicht rechnet, wird halt nicht gemacht/gebaut/finanziert. So war das früher. Heute schreit jeder Gockel nach Subventionen, Vergünstigungen und soweiter.

Bei allem Subventionsgeschrei sollte man nicht vergessen, dass diese "Subventionen" anderen Menschen oder Wirtschaftszweigen entzogen (=gestohlen) werden. Und dort wären sie meistens besser angelegt.
 
Top