News Noctua stellt CPU-Kühler für Xeon 5500 vor

Sascha1991

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
605
Wieso werden 2 unterschiedliche Halterungen für den selben Sockel gebaut, am Server ist ja nichts anders als am normalen Pc.
 

weissbrot

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.640
der hat schon seine daseinsberechtigung:

http://www.noctua.at/main.php?show=productview&setlng=de&products_id=28
Der NH-U12DX 1366 / NH-U9DX 1366 kann nur auf Mainboards verwendet werden, die über eine Backplate mit Schraubgewinden zur Montage von CPU-Kühlern verfügen (wie die Intel Referenz-Backplate für Xeon 5500). Der Kühler ist daher nicht mit Xeon 3500 und Core i7 Mainboards kompatibel, die über keine solche Backplate verfügen. Bitte verwenden Sie für diese Mainboards unseren NH-U12P SE1366. Weitere Informationen finden Sie hier.
erst informieren dann Dampf ablassen
Ergänzung ()

und warum die für jeden Sockel einen eigenen Kühler anbieten? ich glaub das würde irgendwann zuviel wenn man unmengen an Montageteilen zu jedem Kühler dazugibt. denn in der Regel werden eh nur Sockel 775 oder 1366 gebraucht (und AM2)
Ergänzung ()

einmal gehts noch:
http://geizhals.at/eu/?cat=cpucooler&asuch=noctua u12

hier seht ihr mal für welche Sockel es den U12 gibt:
Noctua NH-U12P (Sockel 775/AM2/AM2+/AM3)
Noctua NH-U12P SE1366 (Sockel 1366)
Noctua NH-U12DX (Sockel 604/771)
Noctua NH-U12DO (Sockel 754/939/940/F)
Noctua NH-U12F (Sockel 775/754/939/940/AM2/AM2+/AM3)
Noctua NH-U12F Xeon (Sockel 771/604)

wenn man die alle in eine Packung gibt ist die 3x so schwer ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.927
Naja, mann könnte generell immer verschrauben und eine Backplate beipacken die für alle Sockel die Löcher passend hat, sowas gabs schonmal und wäre kein Thema. Aber Noctua übertreibt es Preislich doch schon sehr, also würde das dem Abzockgedanken wiedersprechen der als Firmenleitmotto gilt.
 

burnout150

Hardwareklempner
Teammitglied
Dabei seit
März 2007
Beiträge
23.511
Wenn eine Halterung fehlen sollte bekommt man die normalerweise Gratis vom Noctua Support zugesendet.

Wenn man noch einen alten Noctua Kühler hat und auf S1366 umsteigen möchte muss man nur ein Formular auf der Noctua Seite ausfüllen und man bekommt die Halterung kostenlos zugesendet.
http://www.noctua.at/main.php?show=1366_upgrade_order&setlng=de

Für den hohen Preis bekommt man also in der Regel ein Produkt, dass auch noch auf die nachfolgenden Sockel passt. Das kann man von anderen Herstellern nicht behaupten.

Wer sich jetzt über die Leistung aufregt. Auch in 10 Jahren wird sich bei einem herkömmlichen Kühler nicht mehr viel tun. Die Top-Towerkühler liegen alle im Bereich von max. 3 Grad.
 

Eisenfaust

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.212
Naja, mann könnte generell immer verschrauben und eine Backplate beipacken die für alle Sockel die Löcher passend hat, sowas gabs schonmal und wäre kein Thema. Aber Noctua übertreibt es Preislich doch schon sehr, also würde das dem Abzockgedanken wiedersprechen der als Firmenleitmotto gilt.
An dieser Stelle sollte man eines nicht durcheinanderbringen: den eigenen Unwillen für gute Qualität etwas mehr hinzublättern (ja, wir wissen es, Geiz ist geil) und darob ein gutes Produkt schlechtzureden und den kontrapositionierten Erfahrungswert. In den vergangenen 3 Jahren habe ich sicher an die 15 Server zusammensetzen müssen und davon ist gut die Hälfte, nämlich die letzte!, mit Noctuas Produkt ausgestattet. Persönlich gehe ich bei hochwertigen Maschinen, deren Geräuschkulisse nicht merklich sein darf und das Kühlsystem verläßlich und hochwertig sein muß, kein Risiko mehr ein. EKL hat auf LGA775 mit seinen peinlichen Pushpins versagt, obwohl einige Kühlkörper durchaus gut zu sein scheinen. Andere Hersteller, Thermalright als Beispiel, sind zwar ähnlich konstruiert, die Lüfter aber sind nur die ersten 6 Monate leise, danach beginnen die Lager von ihrer Existenze Kunde zu tun. Neben der hochwertigen Verarbeitung des Noctua erhält ein Kunde darüberhinaus überaus hochwertige Lüfter! Der älteste Lüfter gurgelt nun seit 2 1/2 Jahren 24/7 vor sich hin und ist so leise wie am ersten Tag. Nur in einem Falle erstarb ein Lüfter der Noctua-Baureihe und ergoß seinen klebrig-öligen Lagerinhalt über seinen Spinner und Flügelrädchen. Meine bisher verbauten Papst-Lüfter mit Gleit- und Kugellager sind nach der gleichen Zeit deutlich lauter!

Qualität hat ihren Preis und in diesem Falle, so denke ich, hält sie auch problemlos der Kritik der geizgeilen Billigheimer stand.

Was ich auch denk' und tu', trau ich jedem andern zu ...

@burnout150: Ich bezweifle, daß sich die Kühlertechnik nicht viel in den kommenden 10 Jahren verändert. IBM hat gerade seine nanoröhrchen-Kühllösung patentieren lassen, Intel weill diese einsetzen. Dies könnte eine Revolution im Bereich der Kühlsysteme bedeuten, weg vom herkömmlichen konduktiv-konvektiven Kopplungsmodell der bisherigen Metall-Kühler hin zu Bauteilen auf Kohlenstoffbasis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.927
Ich hab keine unwillen für Qualität etwas extra zu zahlen, aber wenn ich sehe das nur wegen einer anderen Halterung der Preis gleich mal um 15€ steigt, dann fehlt mir dafür jegliches Verständis.

Selbst mein Uralter Scythe Infinity (neuerdings Mugen) war da kompatibler und von der Qualität sicher nicht schlechter, der lief über 2 Jahre und den 120er Hab ich noch immer im Case... nix mit Lagerschaden oder sonstiges...

Sicher ist Noctua gut, aber man bekommt für weniger Geld gleichwertiges... besonders die Lüfter sind im vergleich zu Scythe doch schon recht schlecht.
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
besonders die Lüfter sind im vergleich zu Scythe doch schon recht schlecht.
Seit wann denn das? Im Vergleich zu welcher Baureihe? Inwiefern schlecht (zu laut, zu anfällig, zu wenig Leistung)?

Sorry, Scythe baut teilweise gute preiswerte Lüfter (aber bei weitem nicht alle Serien sind perfekt), aber die Behauptung ist irgendwo nicht nachvollziehbar.
 

*Harry*

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
39
Gestern habe ich meinen nagelneuen NH-U12P verbaut (P6T WS Pro + Xenon 3520).
Mit Schrecken las ich heute den Bericht über das neue Modell ... aber dank Weissbrot's Klarstellung bin ich nun wieder beruhigt, noch das aktuellste Modell für den i7 zu haben.

Interessieren würde mich dennoch, ob der Kühlkörper der großen Version an sich der selbe ist wie der vom NH-U12P ... oder ob vielleicht die HeatPipes einen grösseren Durchmesser haben?
 

weissbrot

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.640
@harry also meiner meinung nach und was ich auf der Noctua HP rausfinden habe können, sind das idente Kühler! nur die Halterung ist unterschiedlich

@bully|ossi -> die 56,90 in den News sind UVP (unverbindliche Preisempfehlung wiki-Link) und die ist beim NH-U12P genau die gleiche!

Siehe Vorstellungsnews vom NH-U12P Sockel 1366:
https://www.computerbase.de/2008-11/noctua-stellt-den-nh-u12p-se-1366-vor/

ganz unten:
Das Paket hat durch die umfangreiche Ausstattung von Kühlkörper, zwei Lüftern sowie der Wärmeleitpaste und Zubehör aber auch seinen Preis. Hierzulande soll der „NH-U12P SE 1366“ 56,90 Euro kosten, eine Herstellergarantie von sechs Jahren ist dabei inbegriffen.
und wie wir alle wissen richtet sich der Handel nicht immer nach den UVP Angaben der Hersteller... freie Marktwirtschaft lässt grüßen ;)
Ergänzung ()

was mir aber grad auffällt, und was mich stutzig macht, bei dem Server Kühler der hier vorgestellt wurde ist nur 1 Lüfter dabei... schon bissi gemein
 

Sgt.Speirs

Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
2.411
Die Xeon 5500-Serie sind z.T. auch mit einer geringeren Verlustleistung angegeben als die Core i7. Darum wahrscheinlich.
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.927
Luftdurchsatz.. ich hatte selber den 7 Blatt von Noctua und den 9 Blatt... ich kenne die genauen namen nichtmehr, hatte sie nur mal auf einer LAN gewonnen...

Also der 9Blatt ist schon wirklich gut, aber der kostet wohl am Markt 20€... dafür bekomme ich 2 Sliptstreams von Scythe mit 1200RPM die dabei den gleichen Luftdurchsatz haben...

der 7 Blatt ist wirklich recht schlecht... da macht selbst mein 6€ Revoltec Airguard mehr Luftdurchsatz bei gleicher Lautstärke...

Ok der Liefrumfang mag gut sein, aber diese Entkoppler kosten pro Stück etwa 2cent... das rechtfertigt keine 10€ Aufpreis.

Ich bin nicht gegen Noctua, ich finde nur das die Preislich zu hoch angesetzt sind. Würde mich nicht wundern wenn die pro Kühler 30€ Reingewinn machen....

Edit:
Der 9 Blatt war noch ohne diese Zacken vom aktuellen Modell, der 7 Blatt war aus der gleichen Epoche... k.A. wieweit das sich verbessert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top