Notebook für Bildbearbeitung gesucht

Jo_Bo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
593
1. Wofür möchtest du deinen Laptop nutzen?

Hauptsächlich für die Bildbearbeitung LR / Photoshop


1.1. Möchtest du den Laptop in erster Linie mobil oder stationär nutzen? Wie mobil soll der Laptop sein? Soll es ein 2in1-Notebook/Convertible sein?

In erster Linie stationär

1.2. Wenn du Spiele spielen möchtest: Welche Spiele? Welcher Detailgrad?

Spielen möchte ich damit nicht

1.3. Musik-/Bild-/Videobearbeitung oder CAD: Welche Software? Professionell oder Hobby?

Nix dergleichen :)
2. Wie groß soll das Display sein? Möchtest du einen Touchscreen oder eine besonders hohe Display-Qualität?

15" wären gut ... evtl. auch 17"


3. Wie lang soll die Akkulaufzeit sein?

Nicht so relevant


4. Welches Betriebssystem möchtest du nutzen? Ist eine Lizenz vorhanden? Soll das Notebook schon ein Betriebssystem vorinstalliert haben? Bekommst du Windows über die Uni?

WIN10 sollte dabei sein


5. Hast du Wünsche bezüglich des Designs, der Verarbeitungsqualität, des Materials oder der Farbe?

Darf ruhig schick aussehen :)


6. Gibt es noch andere besondere Anforderungen, die nicht abgefragt wurden? Große Festplatte? Nummernblock? Tastaturbeleuchtung? Stiftunterstützung? Docking per USB-C/Thunderbolt 3? CD/DVD-Laufwerk? (Bildungs-)Rabatte? Service & Garantie? Wartungsmöglichkeiten? SD-Kartenleser?

Nope

7. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben? Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?

Kriegt man sowas um 1000.-€ !?
 

oldjogi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
24
Schon für 400 Euro sollte Bildbearbeitung funktionieren.
Mit 8Gb Ram ganz ohne Probleme.
Ein i3 mit 2,4GHz langt auch.
Achte lieber auf ein gutes Display. Am besten mit vielen Pixeln.
1000Euro ist hoch gegriffen.
Lieber einen externen Monitor mit 2k (Qhd) oder 4k Auflösung.
Dann sind 1000 Euro für beides Zusammen Ok.
 

Jo_Bo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
593
@supastar
Oh ... das schaut schon mal sehr gut aus. Und liegt auch im Preisrahmen ... danke ! Ist auf jeden Fall in der engeren Auswahl :)

Das mit dem externen Monitor wäre natürlich auch ne Überlegung wert ...
 

species_0001

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
12.791
Schon für 400 Euro sollte Bildbearbeitung funktionieren.
Achte lieber auf ein gutes Display. Am besten mit vielen Pixeln.
1000Euro ist hoch gegriffen.
In 400€ Geräten sind neverever gute Displays drin. Pixel sind bei weiten nicht alles. Helligkeit/Kontrast/Farbtreue/Farbraumabdeckung. Bei Displays von 400€ Geräten in der Regel alles mangelhaft. Auch bei 1000€ ist man geradeso bei ausreichenden Displays für Hobbybildbearbeitung. Für professionelle Bildbearbeitung muss man deutlich über 1000€ gehen.
Ein hochwertiger externer Monitor ist natürlich eine Option.

In 17" und passables Gerät in einem, ohne externen Monitor gerechnet, gibts kaum was anderes als das Probook 470.
In 15" hätte man mehr Auswahl.
 

Jo_Bo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
593
Ein hochwertiger Monitor ist mir, glaube ich, zu teuer. Das sprengt meine finanziellen Möglichkeiten.
Bin auch keine professionelle Fotografin. Aber was Ordentliches darfs (bzw. sollte es) schon sein.
 

oldjogi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
24
Meine Erfahrung.
Das beste Bild unter unseren 5 Notebooks hat ein alter Acer mit Dual Core von 2007.
Die natürlichsten Hauttöne der 19 Zoll Röhrenmonitor von Phillips und am meisten Spaß machts am 27 Zoll
Monitor.
Für gehobene Ansprüche sollte der Monitor kalibrierbar sein.
Photoshop Cs5 läuft problemlos mit einem Celeron j1900 und 8Gb Ram.
Mit einem i5 der Haswell Generation gehts genauso gut.
Erst bei Stabelverarbeitung merke ich den Leistungsunterschied.
 

Jo_Bo

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
593
Das Probook liegt gerade vorne. Gefällt mir auch rein optisch (bei mir wichtig) und sieht recht solide aus.
Nen Monitor kann ich mir bei Bedarf (und wenn die Kohle mal wieder stimmt) ja noch dazukaufen.
 
Top