News Novell präsentiert OpenGL-Linux-Desktop

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.294
Auf einer Konferenz in Paris hat Novell vergangene Woche erste Ergebnisse der Arbeit an einem hardwarebeschleunigten Linux-Desktop präsentiert. Was Apples Mac OS X schon kann und Microsoft mit Windows Vista plant einzuführen, könnte sehr bald auch Einzug in Linux-Distributionen halten.

Zur News: Novell präsentiert OpenGL-Linux-Desktop
 

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
Das ist jawohl worauf viele lange gewartet haben. Ich habe bei Linux schon länger das Problem dass ich meinem PC beim aufbauen einer 2d Oberfläche zuschauen kann. Ich hoffe es wird besser dadurch...
 

NudlZ

Ensign
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
209
Klingt ja nicht schlecht...
Das macht Linux ja schon wieder interessanter :D
 

Timbo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
713
Ich glaube nicht dass sich solche Spielereien im Endeffekt durchsetzen. Wer will denn lauter Animationen haben wenn sich Fenster öffnen usw.?
Neenee, dann lieber was aufgeräumtes ohne Schnickschnack.
 

Enzio

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
410
mal eben angeschaut, kommt echt mit macosx hin. das die fenster so schlapperig sind, schaut einerseits ganz cool aus, aber obs des halt braucht ned. aber schön das es da mal wieder was neues gibt.
 

pho3niX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.745
Verdammt geil! :D

Darauf wart ich schon seit dem Herbst. Ist das dann v7?

Hoffentlich kommts bald!

MfG
 

mr.aufziehvogel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
52
ihr seits ja alle krank oder? vergesst ihr da nicht ne kleinigkeit?

man muss vorher einen 3d treiber installiert haben damit das funzt.

und nvidia und open source 3d= nichts

und ati +opensource 3d =saulangsam

also wirds wohl nichts mit der integration.
 

hoschieee

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
756
Cairo, Glitz, GTK, Xorg/XGL...jetzt wirds es verdammt heiß Leute :D
Dann hoffe ich mal dass das modulare Konzept von Xorg auf Entwicklerseite etwas mehr "Geschwindigkeit" ermöglicht und wir bald XGL nutzen können.

Expose...Expose! EXPOSE! Ja wohl!
 

gnispel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
38
also nach so einer geilen sache , wird es doch wahrscheinlich auch möglich sein couter strike und Co unter linux zu dadeln > dann steige ich um ! > ich bin bisher nur bei windows geblieben weil es spiele unterstützt und man immer treiber bekommt..> aber wenn die lunux kommunity so stark ist werden auch treiber kommen > freu !
 

ghorst

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
643
bin ich jetzt völlig bedeppert, oder sah ich quasi die gleichen demos vor einem halben jahr in den aufzeichnungen von der kde akademie konferenz in malaga? (da sogar von einem der menschen der es entwickelete.)

ansonsten halte ich die meisten der vorgeführten tricks für reine effekthascherei ohne jeden wert.
xgl ist aber der besser weg, den desktop zu beschleunigen, als jedes fenster mit cairo/auther einzeln zu beschleunigen, allein schon weil dabei die hardware-unterstützten-opengl-szenen ziemlich flick zu ende sind, aber bitte nutzt es eine flicken 2d-desktop zu erzeugen und nicht diese hirnlosen spielereien zu implementieren.
 

mr.aufziehvogel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
52
lol bleibt doch endlich unter windows wenn ihr zocken wollt. es ist schleicht für linux , wenn die ganzen cs kiddies auch ins linux lager wechseln....
 

pho3niX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.745
Du hast auch eigentlich alle Treiber für Linux... also bei mir laufen alle Komponenten ohne Probleme. Die ganzen Spiele werden wahrscheinlich auch bis auf ein paar Ausnahmen auch weiterhin nicht nativ unter Linux laufen (Stichwort: DirectX).

MfG
 

baze

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
49
bin schon sehr auf xgl gespannt! klar sind die wabbelnden fenster quatsch, aber die werden im endeffekt so auch nicht wirklich benutzt werden. es geht halt darum zu demonstrieren, dass das fenster beliebig verzerrt werden kann. sowas wird z.b. beim mac os x auch genutzt, wenn fenster minimiert werden. sowas finde ich im endeffekt ganz sinnvoll. oder kleine thumbnails von programmen werden dann in echtzeit weiterhin berechnet. momentan werden dafür oft screenshots benutzt wie bei fvwm z.b. möglich mit ein wenig bastelei.

wie gesagt, ich bin gespannt :>
 

ghorst

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
643
xgl ist schon da. du kannst es heute schon nutzen. (also in grenzen.)
ob der xgl jemals den reinen xorg-server ersetzen wird, bleibt noch zu erwarten. da man die meisten beschleunigungen auch ohne xgl erreichen könnte aber es ist mit wohl zur zeit einfacher.
 

pho3niX

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.745
Wie siehts denn mit einem spekulativen "Release" aus? Also wann meint ihr, wird's stable bzw. testing sein?
 

ghorst

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
643
hmm. naja xgl ist schon seit min. einem jahr quasi fertig. ob oder wann es ein großes oder kleines release geben wird, ist eine gute frage.
 

Siberian..Husky

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.125
naja das würde ich so nicht sagen. xgl ist erst seit novels codedrop wirklich benutzbar. von fertiger alpha qualität ist es aber noch weit entfernt. betas, die sich jeda mehr oder weniger einfach über einen packetmanager instalieren kann wird es vieleicht in ein paar monaten geben.

ansonsten ist xgl als testprojekt konzipiert. die erkenntnisse von xgl sollen in eine spähtere version des xorg servers einfließen. vor ende des jahres ist mit einem release also auf keinen fall zu rechnen. die aktuelle implementierung ist zwar weit über ein proof of concept hinaus, aber prinzip bedingt nichts das das xorg projekt so releasen kann (im grunde ist es ja nur ein interessanter hack, dank dex flexiblem x protokolls).
 

ghorst

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
643
das x11-protokoll ist herrlich flexibel, dürfte aber in diesem fall wenig mit dem xgl-projekt zu tuen haben. xgl ist eigentlich nur ein mapping von x11-funktionen auf opengl. xgl braucht einen funktionierden xserver in dem es laufen kann.
was das einfließen in den aktuellen xorg-server angeht. man kann nur hoffen, dass dann endlich (und nicht nur in ankündigungen) eine echte 2d-beschleunigung vorliegen wird.
aber ich bin glaub eher nix, solange ich es nicht laufend gesehen habe.
 

ghorst

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
643
ich verstehe nicht ganz, was du uns damit sagen willst. das ist ein ganz normaler desktop. nix mit xgl zu sehen.
 
Top