NTLDR fehlt -> Defekte SSD?

Slainer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
434
Rechner (neue CPU/MB/RAM/SSD) 6 Wochen alt.

OS ist WIN10 1903

PC lief wie bisher am Schnürchen



Gestern Abend:

Nach dem Einschalten fuhr der Rechner hoch bis zum Anmeldebildschirm.

Passwort eingegeben => Hintergrundbild angezeigt, aber keine Icons.

Hintergrundbild und Mauszeiger (Lade-rädchen) blinkten in rhythmischem Abstand ca. 80-90 mal pro Minute => etwa 3 Minuten lang.

ALT+STRG+ENTF zeigte zwar das Menü zur weiteren Verwendung an, aber der Taskmanager ließ sich bspw. nicht öffnen => nach dem ersten aufblinken sofort wieder verschwunden.

Da blinken => DP Kabel der GPU getrennt und wieder eingesteckt => keine Änderung.

Nach etwa 2 Minuten kam dann der Bluescreen: „Critical_Process_Died“

Vlt. hat er Fehlerinformation gesammelt, die Prozentangabe blieb bei 0%; man weiß es nicht…

Weitere 2 Minuten später PC initiiert Neustart und => NTLDR fehlt



Die WIN Reparaturoption funktionierte nicht, also System komplett neu aufgesetzt.

WIN 10 1909 an Start gebracht, alle Treiber installiert.

Alle möglichen Games gecheckt und bei GTA V kam er dann erneut urplötzlich aus dem Tritt.

PC hängt sich auf und reagierte nun auf gar keine Eingabe mehr (ALT+F4 / ALT+STR+ENTF / WIN-Taste … etc.)

Nach etwa 1 Minute kam erneut der Bluescreen: „Critical_Process_Died“

Vlt. hat er Fehlerinformation gesammelt, die Prozentangabe blieb wieder bei 0%; man weiß es nicht…

Weitere 2 Minuten später initieert der PC Neustart uuuuuuuund => NTLDR fehlt



Ich habe die M.2 (ADATA SX8200) nun ausgebaut und das System auf meiner alten 120GB SATA SSD installiert.

Dummerweise habe ich keinen anderen PC mit M.2 Schnittstelle für die SSD als crosscheck.



Preisfrage: deutet dieses „NTLDR fehlt“ auf einen Defekt einer Festplatte hin? I

Ich habe gegoogelt was das Zeug hält, allerdings finde ich zwischen NTLDR und defekte SSD keinen Zusammenhang.
 

Slainer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
434

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.216
Ja, kann ein Defekt sein. Kann aber auch mit der Software zu tun haben, dass bei einem Mikro-Patch die NTLDR Datei gelöscht oder verschoben wurde.
Also check mal den Datenträger mit Crystaldiskinfo.
Ist das Netzteil alt?
Wäre nämlich auch möglich, dass dieses NT Probleme macht.
 

Slainer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
434
Kann aber auch mit der Software zu tun haben, dass bei einem Mikro-Patch die NTLDR Datei gelöscht oder verschoben wurde.
Dann müsste der Fehler per se aber derzeit häufiger vorkommen (1903 => 1909), richtig?


Ist das Netzteil alt? Wäre nämlich auch möglich, dass dieses NT Probleme macht.
nein nicht alt, be Quiet Straight Power 11 550W => 5 Monate alt

Also check mal den Datenträger mit Crystaldiskinfo.
gut, auch wenn ich überhaupt kein Bock auf die dritte installation habe ;)
Ich geb Bescheid

@All,
danke für Euren Input!
 

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.216
Du brauchst Crystaldiskinfo nicht installieren. Es gibt eine portable Version.
 

Slainer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
434

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.987
Mir geht es schlicht darum ob diese Meldung überhaupt mit einem Defekt in Verbindung gebracht werden kann.
NTLDR steht für „NT-Loader“, womit der Bootmanager von Windows gemeint ist. Fehlt der nun beim Versuch von der neuen SSD zu booten oder beim Versuch die alte SSD zu booten? Die dürfte ja noch aus dem alten Rechner sein, da kann es durch sein, dass der Bootloader auf einem anderen Laufwerk stand, wenn damals bei der Installation von Windows auf die SSD nicht alle anderen Laufwerke abgeklemmt waren. Daher der Rat immer alle anderen HDDs und SSD abzuklemmen, wenn man Windows installiert.

Es kann auch ein Hinweis auf ein HW Problem sein, leder fehlt die Angabe zu Hardware, welche SSD ist diese 120GB genau und was für ein Mainboard hat der Rechner?
Warum?! Bau die M2 doch einfach ein und check sie mit dem laufenden Windows!
Vorsicht! Dies ist missverständlich, denn M.2 ist nicht Hot-Plugging fähig, also bitte nicht die SSD bei laufendem Rechner einbauen, sondern die SSD einbauen und dann das Windows von der SSD booten von der es bootet!
 

Slainer

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
434
Fehlt der nun beim Versuch von der neuen SSD zu booten oder beim Versuch die alte SSD zu booten?
meine neue Plattform wurde vor 6 Wochen komplett neu aufgesetzt, und selbstverständlich wurde die SX8200 exklusive anderer angeschlossenen Festplatten mit dem OS bespielt ;)


Es kann auch ein Hinweis auf ein HW Problem sein, leder fehlt die Angabe zu Hardware, welche SSD ist diese 120GB genau und was für ein Mainboard hat der Rechner?
die alte SSD ist eine ADATA SP900.
Diese war seit 2013 auf meinem Xeon System als OS im Einsatz, ohne Makel.
Diese ist nun Ersatzweise die frisch aufgesetzte OS Platte anstatt der SX8200

Vorsicht! Dies ist missverständlich, denn M.2 ist nicht Hot-Plugging fähig, also bitte nicht die SSD bei laufendem Rechner einbauen, sondern die SSD einbauen und dann das Windows von der SSD booten von der es bootet!
So der Plan ;)
 
Top