Test NZXT H2 im Test: Flüsterleises Gehäuse bei 5 Volt

Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
553
#1
Wer früher Wert auf ein besonders leises Computergehäuse Wert legte, musste meistens selber Hand anlegen. Heute sieht das anders aus, viele Hersteller haben mindestens ein Modell im Portfolio, welches über spezielle schalldämmende Maßnahmen verfügt. Mit dem
neuen H2 möchte NZXT nun ebenfalls ein besonders leises Gehäuse auf den Markt bringen.

Zum Artikel: NZXT H2 im Test: Flüsterleises Gehäuse bei 5 Volt
 
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
211
#4
Schöner Test, nettes Gehäuse...
Hatte mir eine Alternative zum Define R3 erhofft mit dem ich schon seit Längerem liebäugle.... sieht aber so aus als wären die 10€ plus dann aber doch nicht gerechtfertigt.
Die Lüftersteuerung vorne/oben is natürlich nice... im Gegensatz zu hinten als Slot, was ich etwas sinnfrei finde beim R3.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mygeeto

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
695
#5
Naja, das Gehäuse ist nicht unbedingt mein Fall; hat leider kein BlingBling ;)
Schön anzusehen ist es aber allemal und leise ist es auch nocht.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
617
#6
ich finde immer noch den NZXT Phantom saugeil, wird mein nächstes baby werden. Dieser schaut mir persönlich zu diskret aus, wie schon Mygeeto sagte: "kein BlingBling" :D
 

@ndi.S

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
886
#7
Sehr gutes Case, über das Design lässt sich ja bekanntlich streiten. Bin aber schon mit einem Phantom bedient :love:

NZXT baut im moment technisch wirklich gute Gehäuse! weiter so.........


Gruß Andi
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
767
#8
Ist aber schonmal sehr ärgerlich das man wenn man längere Graka´s einbauen will, den HDD Käfig rausnehmen muss. Beim R3 kann man alle 8 HDD`s nutzen und hat dabei bis zu 30,2 cm Platz. Zumal die HDD´s hier nicht mal gedreht eingebaut sind... so einige nette Gimmicks dabei und dann das? Unverständlich! Insgesamt gefällt mir das R3 besser. Bessere Dämmung und kein Schnick schnack (Achtung das kommt immer auf den Anwender drauf an! Ich brauch keine Lüftersteuerung - wozu gibts Software? Und ne Dockingstation brauch ich ebenfalls nicht. Mit USB 3.0 könnte man noch argumentieren, aber das fällt für mich aus da ich keine großen Datenmenge hin und herschaufle.)

Edit: Ich frage mich, wenn man ein Silent-Gehäuse als Silentgehäuse verkaufen will, man lächerlichen Akustikschaum einsetzt. Leider schreibt CB nichts zur Materialstärke der Seitenwände. Man konnte sich doch lange Zeit genug an der Referenz namens R3 orientieren? Akustikschaum gegen Bitumen - was hat man sich dabei nur gedacht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
749
#9
ist halt nen klein designter innenraum, wenn man net ne überlange graka reinhaut ist das nen echt schickes gehäuse. gefällt mir sehr gut das teil.
allerdings bin ich kein fan von dem blauen usb kabel was da am ende hinten raushängt. da schließ ich sowas lieber onboard an
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
767
#10
Leider zu klein und nicht wirklich zeitgemäß.
 
M

martin-00s

Gast
#11
Die oberen Ausbuchtungen wirken ja wie nachträglich dran gebaut -> sehr hässlich

Von den schwarzen Innenräumen bin ich alles andere als begeistert.
Ich hatte vorher ein Xigmatek Midgard mit ebenfalls schwarzen Innenraum und Mesh-Gitter,
war jedes mal viel Arbeit ihn sauber zu bekommen, da hilft nur Druckluft.

Bin mal gespann wann wieder schöne schlichte Gehäuse gebaut werden?
 
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
197
#12
Bei Temperatur und Lautstärke wären es sehr interessant gewesen, ob die 7V Werte eventuell ein guter Kompromiss sind.
 

Midium

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
505
#13
Also finde die Gehäuse von NZXT eig richtig schlecht und dieses hier, ist wie auch schon im Test geschrieben, fast wie ein R3 oder die Antec-Reihe. Mir kommt nie wieder NZXT ins Haus, bin jetzt mit Lian Li vollstens zufrieden.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.467
#14
Finde ebenfalls eigentlich alle NZXT ziemlich madig, das Define R3 ist hier deutlich besser wobei kein Hersteller mir ein perfektes Gehäuse irgendwie bieten kann. Das Gehäuse ist einfach ein 0815 gedämmtes Gehäuse mit keiner seitlichen Öffnung. Die Limitierung der Grakalänge schlägt neben vielen andere Kleinigkeiten einfach negativ ins Gewicht. Das zu dem Preis .. pfff
 

SK1NNER

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
294
#17
Sehr schön, das Gehäuse ! Werde mir trotzdem das Lian Li A05N holen.
 

Cooder

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
789
#18
Bei 5V zu warm und bei 12V zu laut. 100 Euronen sind dafür dann ein Tick zu viel.
 

Striker1986

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
69
#19
Das Gehäuse ist jetzt auch nicht unbedingt mein Fall, ich persönlich finde das Whisper besser.

Aber eins muss man NZXT lassen: SUPER SERVICE!
Hab mir beim Modden das Sichtfenster meines Tempest geschrottet. Hab NZXT direkt angeschrieben, ob man nur ein Seitenteil mit Window beziehen kann (für das alte Tempest gabs nirgends so ein Ding in Deutschland). In der Antwort-E-Mail stand nur, dass ich doch bitte meine Anschrift angeben sollte. Gut, gesagt, getan. Erst kam nichts, dann nach 4 Wochen kam ein Schreiben der Zollbehörde aus der Stadt. Hingefahren und ich hab kostenlos ein komplettes Seitenteil mit Window geschickt bekommen.
DAS nenn ich mal Service! :daumen::
 

Mr.PeGGle^

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
453
#20
Immer dieses LianLi Gelaber... LianLi und NZXT spielen preislich in einer ganz anderen Dimension... Und für das Geld is das Phantom eigentlich genial.
 
Top