Passender Luftkühler für Ryzen 9

Schenar

Newbie
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
5
Hallo,

ich suche einen passenden Luftkühler für Ryzen 9, der sollte zukunftssicher sein
und Raum zum übertakten haben.

Meine Hardware voraussichtlich:
CPU Ryzen 9 3900x
Mainboard x570 Taichi
Gehäuse Cooler Master H500 Mash
RAM 16 GB G.Skill Z silber/rot

Mir sind diese Luftkühler aufgefallen:

Noctua NH-D15 SE
Be quiet! Dark Rock Pro 4

lasse mich gerne eines besseren belehren
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.736
Sind beide gut, der Noctua ist quasi die Referenz unter der Luftkühlung für viele.
Kostet aber auch noch mal paar € mehr für wenige Kelvin.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.936
Der Noctua ist auf jeden Fall die Speerspitze. Damit machst du definitiv nichts falsch.
 

Schenar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
5
Die Noctua sind sicherlich 'n Euro teurer, aber ihr Geld definitiv wert. Verarbeitung und Kühlleistung liegen im Top-Bereich, die kann man bedenkenlos kaufen. Gegen den BeQuiet spricht aber natürlich auch nichts. Was willst Du denn ausgeben?
Qualität hat seinen Preis und ich bin bereit etwas mehr auszugeben wenn es mir auf langer Sicht Geld spart,
und das Preis Leistungsverhältnis stimmt.
Habe mitbekommen das Noctua ihre Lüfter mit Kits bei zukünftigen Sockeln unterstützt,
wie sind die Erfahrungen mit Be Quiet?
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
10.736

Rumguffeln

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
420
von der kühlleistung nehmen sich die beiden fast nichts...der noctua kühlt zwar ein bissl besser..dreht dabei aber auch höher und wird etwas lauter als der drp 4..... und der drp 4 sieht meiner meinung nach deutlich besser aus (schwarz geht halt immer ) :p
 

Roesi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
291
Noctua
andere kosten nur ein paar € weniger.
Für das bißchen lohnt sich immer das beste zu kaufen.
 

teufelernie

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.366
Genaugenommen gibt es noch gar keine richtigen Kühler für die neuen Ryzen, da bei der Ryzen 3000 der DIE nie in der Mitte ist. Die Kühler sind aber alle für die Wärmeabfuhr in der Mitte konzipiert. Genaugenommen müsste es neue Kühlkörper für R3k geben, die an zwei Seiten (da wo der DIE näher dran ist) über den Slot herüberstehen.

Danke @der8auer ->
 

Schenar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
5
Ich hätte da noch paar Fragen:

Verursacht das enorme Gewicht der Lüfter langzeit Schäden am Mainboard.

Das Dark Rock Pro ist beste von Be Quiet bei Noctua gibts da noch paar andere Modele in der selben Preisklasse
 

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.790
@ Chillaholic

Wenn BeQuiet die Garantie aller Kühler und Lüfter auf 6 Jahre erhöht und mir gegen Rechnungskopie nen Lüfter nach 5 Jahren ohne Murren austauscht, weil er anfängt unrund zu laufen... dann kann man BeQuiet mit Noctua im bereich Support gleich setzen... vorher eher nicht.

Das bezahlt man halt alles mit bei Noctua... das machen die nicht aus Nächstenliebe sondern zur Kundenbindung.

Ich bin Raucher und alle Kühler sehen nach ner Zeit gleich süffig aus... :-D da hilft mir der Support nicht und deshalb hab ich auch keine Noctua mehr verbaut.

Für den TE sind wohl beide Kühler ausreichend und BeQuiet bietet halt auch ordentlichen Support, Noctua setzt halt noch einen drauf (Support/Preis).

In meinem Surf PC sind vier BeQuiet SilentWings der ersten Generation verbaut, die laufen wie am ersten Tag... da hatte ich z.B. bei Noctua weniger Glück, da waren bei mir jetzt bei ca. 20 Lüftern drei babei, die ich tauschen musste.

Bei Noctua hat mich oft gestört, dass man bei den Kühlern halt auch viel Zubehör mitbezahlt, dass man ggf. garnicht benötigt... hab ne kleine Kiste mit Noctua Zubehör, was ich noch nie genutzt habe... das verbaue ich dann immer bei Builts für Freunde und Bekannte...

Bei Thermalright ist es der Schraubendreher... der erste ist noch cool, der fünfte nur noch nutzlose Resourcenverschwendung.

Qualität hat seinen Preis und ich bin bereit etwas mehr auszugeben wenn es mir auf langer Sicht Geld spart,
und das Preis Leistungsverhältnis stimmt.
Als Nichtraucher bei Noctua-Kühlern sinnvoll, als Raucher (wie icke) möchte man dann beim Wechsel der Plattform aber dann doch wieder nen "Neuen" verbauen :-D

Verursacht das enorme Gewicht der Lüfter langzeit Schäden am Mainboard.
Ich hab seit Jahren nur die dicken Brummer verbaut und noch nie ist mir ein MoBo deswegen gestorben...
 

Schenar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
5

Rumguffeln

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
420
ich würde dir einfach empfehlen ..kauf dir den kühler der optisch besser zusagt..grad bei deinem case/board....will man ja auch was fürs auge haben...bei kühler sind top verarbeitet, leise und kühlen super....kauf dir das was du anspechender findest :)
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.594
Der Shadowrock Slim auf meinem 1230v3 läuft seit bestimmt 5 Jahren ohne Probleme und ist nicht wahrnehmbar.
Daher eher Geschmacksfrage, ich mag das Braun bei Noctua nicht.
 

teufelernie

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.366

adius

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
515
Wie schaut denn die Wärmeleitplatte eines Kühlers aus? Da gibt es doch 2 Varianten. Bei der einen gehn die Heathpipes durch einen Kupferblock und bei den anderen sind die Heathpipies angeschliffen und liegen dann frei auf dem Prozessor. Deshalb bezweifele ich das es ein Nachteil ist wenn die Punkterwärmung nicht genau in der Mitte liegt weil ja auf der gesamten Fläche die Wärme aufgenommen wird. Wenn die Fläche des Kühler geringfügig größer ist als der Prozessor hat das natürlich einen geringen Vorteil.
Und...Die Bauform ist bei Intel Quadratisch und bei Ryzen Rechteckig. Also mal schauen welcher mit dem AM4 besser passt.
799191
Bei Noctua ist wohl immer ein Kupferblock verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top