Passt das MainBoard zu meiner Hardware?

Sofaa

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Hey Leute,
erst mal wollte ich sagen, dass ich neu hier bin und mich angemeldet habe, um mein Wissen über PCs und Hardware zu erweitern.

Aber back to topic:
Ich hatte die Idee anstatt mir einen komplett neuen PC zusammenzubauen, meinen jetzigen langsam aufzurüsten und ihn langsam zu erweitern, da es passender für meinen Geldbeutel ist. :p

Ich bin auf jeden Fall noch ein Noob, was Hardware angeht und wollte nun mal fragen, ob das von mir ausgewählte Mainboard überhaupt mit den anderen Hardwares übereinstimmt.

Meine derzeitige Hardware:


Was ich mir zulegen wollte:


Ich hätte letzt endlich dann 2 offene Fragen:

1. Passt das alles zusammen?
2. Hättet Ihr andere vorschläge für Hardware?


Wenn Ihr mir Besseres vorschlagen wollt, solltet Ihr wissen, dass ich unbedingt einen Intel Chipsatz möchte.
Sagt mir bitte Falls Ihr mehr Screenshots braucht. Die Füge ich dann sofort hinzu :)

Danke Euch im Vorraus,
Sofaa :)
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.319
Sagen wir es mal so, laufen wird der PC, also grundsätzlich schonmal in Ordnung. Nur leider nicht optimal.

Da du einen Prozessor ohne den Zusatz K gewählt hast, lässt sich dieser nicht gut übertakten. Dein gewähltes Bord mit dem Z77 Chipsatz ist aber genau dafür ausgelegt. Es reicht also ein Bord mit einem H77 Chipsatz, das ist ein paar Euro billiger.

Der RAM mit 2133 MHz ist überteuerter Unsinn, es sei denn du willst ihn übertakten, wovon ich nicht ausgehe. Der Kühlkörper ist deswegen Unsinn, RAM muss man nicht kühlen.
2133 MHz ist auch viel zu schnell, es sei denn, du willst die Grafikeinheit des Prozessors zu Spielen nutzen. Solltest du eine Grafikkarte einbauen oder damit eh nicht spielen wollen, ist 1600 absolut ausreichend und auch deutlich billiger.


PS: Deine beiden Screenshots "MAinbord+Prozesor" kann man übrigens sehr schlecht erkennen.
Ergänzung ()

Ganz vergessen. Das gesparte Geld würde ich in einen schönen CPU Kühler investieren, der ist dann schön leise und deutlich besser wie der Standard-Kühler.
 

Singleton

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
39
So ganz unsinnig ist der Z77 nicht.
Damit kann man die Turbostufen der CPU nochmals um 4 Bins anheben (also im Normalfall 400 MHz extra).
Damit taktet die CPU je nach Kernauslastung zwischen 3,7 und 3,9 GHz (wenn der BCLK nicht verändert wird).
 

Sofaa

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Danke Euch schon mal. Hat mir etwas weiter geholfen, aber ihr habt Euch ja gegenseitig wiedersprochen und nun bin ich mir wieder rum nicht mehr sicher, ob ich den Kauf nun wagen soll.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peiper

Gast
Beim Prozessor immer die Boxed version kaufen.
Die hat eine längere Garantie
http://www.alternate.de/html/product/Intel(R)/Core_und_trade_i5-3470/965969/?

Ein Z77 bringt nur was wenn du übertakten möchtest.
Wenn nicht kannst du da 20-30€ sparen.

Der RAM ist halt hoch. Der Unterschied zu 1600MHz für 42€ ist nicht groß. Sind zudem dieselben.
Aber ein vernünftiger Kühler hat kein problem mit den kleinen Kühlrippen.


Muß es Alternate sein?

Wie sieht deine restliche Hardware denn aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sofaa

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Wäre das übertakten denn so nötig? Und wenn nicht, sollte ich mir dann ein H77 Board zulegen?

Und nein, es muss nicht Alternate sein. Ich schau einfach wo es die Teile am günstigsten gibt.
Ich habe bloß auf Alternate geschaut, weil da die Übersicht so leicht ist.

Ansonsten habe ich eine AMD Radeon HD 6670.
Und noch eine externe Soundkarte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.319
Der Prozessor ist schnell genug. Ob du übertakten möchtest oder nicht, musst du selbst wissen.

Fakt ist
  • ein Z77 Bord mit einem K Prozessor ist optimal, da du dann über den freien Mulitplikator übertakten kannst
  • ein H77 Bord würde besser zu deiner nicht K CPU passen, da die eh keinen freien Mulitplikator hat, das Potenzial des Z77 Chipsatzes also nicht nutzen kann
  • funktionieren wird der PC, so wie du ihn zusammengestellt hast. Aber warum extra Geld für einen Z77 Chipsatz bezahlen, wenn der in dieser Zusammenstellung keinen Vorteil bietet?

Da du eine externe Grafikkarte hast, nimm 1600er RAM. Ist nicht viel billiger, aber auch hier gilt, warum sinnlos mehr Geld bezahlen? Wie schon erwähnt, von dem gesparten Geld kaufst du dir nen schönen großen CPU Kühler ... oder ne Pizza :cool_alt:.
 
P

Peiper

Gast
Ansonsten habe ich eine AMD Radeon HD 6670.
Soll die auch bald gewechselt werden?
Welche Laufwerke/ Festplatten?
Netzteil?


Übertakten ist nicht nötig. Aber wenn es nur wenig mehr oder daselbe kostet nimmt man das halt mit.
Die Z75/77 gibt es ja auch schon ab 66€.
http://geizhals.at/de/?cat=mbp4_1155&sort=p&bpmax=70&filter=+Liste+aktualisieren+&asuch=&v=e&plz=&dist=&xf=317_Z77~317_Z75
Für die H77 spricht dann nur noch die etwas bessere Ausstattung.

Ich würde es so machen.

1 x Intel Core i5-3470, 4x 3.20GHz, boxed (BX80637I53470)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
1 x ASRock B75 Pro3-M, B75 (dual PC3-12800U DDR3)
1 x Thermalright True Spirit 120 Rev. A (BW)

Giibt es ab 280€
 
Zuletzt bearbeitet:

Sofaa

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
4
Das momentan verbaute Pegatron Narra5 ist laut Google Bildersuche ein µATX Board. Das lässt vermuten das man in das Gehäuse kein normales Full ATX Board einbauen kann.
Oh stimmt, ich Dussel habe das wichtigste vergessen xD
Ich habe eine µATX. Habe sogar nochmal extra nachgemessen und eine ATX würde nicht passen.

Demnach tendiere ich zu diesem Mainboard:
http://www.alternate.de/html/product/GIGABYTE/GA-H77M-D3H/993365/?

Und diesen Prozessor:
http://www.alternate.de/html/product/Intel(R)/Core_und_trade_i5-3470/965969/?

oder was meint Ihr?
 
Top