News Patentantrag: So stellt sich Samsung faltbare Smartphones vor

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.586
Vom United States Patent and Trademark Office (USPTO) freigegebene Patentanträge zeigen, wie sich Samsung die Funktionsweise von faltbaren Smartphones und Tablets vorstellt. Laut früheren Berichten aus Branchenkreisen soll Samsung schon im nächsten Jahr mit zwei faltbaren Smartphones mit OLED-Display auf den Markt kommen.

Zur News: Patentantrag: So stellt sich Samsung faltbare Smartphones vor
 

Retikulum

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
165
Juhuuu Klapphandys kommen wieder! Endlich kann man wieder so richtig mit einem "halt die Fresse" - Style auflegen :D
 

DonDonat

Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
2.338
Die aus faltbaren/ klappbaren Touch-Displays resultierende Möglichkeiten sind zwar äußerst vielversprechend, allerdings kann ich nicht so recht daran glauben dass wir schon 2017 ein für den Massenmarkt gefertigtes Modell mit eben dieser Funktionalität sehen werden...
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
8.465
Sind die Displays wirklich faltbar ? Ich meine das auf den Fotos immer nur gerollt wurde. Richtig alten, knicken, origami war da noch nicht dabei.
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
Richtiges knicken von Displays habe ich auch noch nicht gesehen, aber der minimale Biegeradius wird immer kleiner. Beim Lenovo-Tablet sieht das schon <1cm Biegeradius aus z.B..
 

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
7.027
Die "Smartwatch" auf dem Katzenvideobild ist wahrscheinlich der feuchte Traum jedes Fallout-Spielers, aber garantiert absolut schrecklich zu tragen.
Ständig wird man das Teil irgendwo gegen schlagen und die Armhaltung um dort etwas zu lesen oder gar einzugeben ist für einen Moment akzeptabel, aber längere Interaktionen (die so ein großes Display ja einladen soll) werden zu Krämpfen führen^^
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Typische "Weil es geht" Technik ohne großen Nutzen für den Endkunden. Welchen Vorteil bietet mir denn ein faltbares Display? In Smartphones jedenfalls recht wenig. Sieht vielleicht fancy aus, wenn man sein Smartphone ums handgelenk tragen kann, aber es ist deutlich unpraktischer. Man hat ja schon bei den ganzen Edgedisplays den Nutzen gesehen... keinen. Die geknickten Displays bei samsung können im grunde nichts! Wow man hat eine leiste die man ausziehen kann, dass kann man auch bei nem geraden display so machen. Die sinnvollsten Anwendungen hatte noch das Note Edge, aber nur weil es so dick war und die kante somit etwas platz bot. Das gleiche mit den gebogenen Displays. LG G Flex und Galaxy Round boten auch keine Vorteile. Am ende wirds eh nur wieder ne technikspielerei.

Für Mobile OLED Großdisplays wäre das ne geile technik, einfach ein paar Bahnen OLED Display aufgehängt und manhat ein riese Messedisplay etc, aber in smartphones?
 

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.145
Patente für Faltsysteme?

Darüber würde sich jeder Papierhersteller freuen.

Ich kann durchaus verstehen, wenn man sich produktspezifische Hertslellungseigenschaften in Eigenentwicklung die das ermöglichen, sichert, aber bitte nicht das eigentliche Falten.

Kapazitative Rahmen für Eingaben sind seit der kapazitativen Blackbery Tastatur mit Gestenfunktion auch kein Patentgrund. Fernseher haben damals über eine ähnliche Eingabe verfügt und Samsung hat ja selbst bei seinen Monitoren den Rahmen für drucklose Schalter ausgelegt. mit AMOLED Display könnten sogar noch zusätzliche Anzeigefunktionen für das Bildschirmmenü, Steuerung oder andere Dinge im Rahmen dargestellt werden. Statusmeldungen uns Gesten patentiert man einfach nicht.
 

zero389

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.684
Typische "Weil es geht" Technik ohne großen Nutzen für den Endkunden. Welchen Vorteil bietet mir denn ein faltbares Display? In Smartphones jedenfalls recht wenig. Sieht vielleicht fancy aus, wenn man sein Smartphone ums handgelenk tragen kann, aber es ist deutlich unpraktischer. Man hat ja schon bei den ganzen Edgedisplays den Nutzen gesehen... keinen. Die geknickten Displays bei samsung können im grunde nichts! Wow man hat eine leiste die man ausziehen kann, dass kann man auch bei nem geraden display so machen. Die sinnvollsten Anwendungen hatte noch das Note Edge, aber nur weil es so dick war und die kante somit etwas platz bot. Das gleiche mit den gebogenen Displays. LG G Flex und Galaxy Round boten auch keine Vorteile. Am ende wirds eh nur wieder ne technikspielerei.

Für Mobile OLED Großdisplays wäre das ne geile technik, einfach ein paar Bahnen OLED Display aufgehängt und manhat ein riese Messedisplay etc, aber in smartphones?
klar bei smartphones, man kann sie wieder keiner machen ohne die displaygröße einzuschränken. Ich hab mich schon gewundert warum noch keiner sowas wie ein nintendo 3ds handy gebaut hat...also kann ich mir schon gut vorstellen allerdings auch nicht so bald, vielleicht 2018-2019
 

Quirin_1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.130
Typische "Weil es geht" Technik ohne großen Nutzen für den Endkunden. Welchen Vorteil bietet mir denn ein faltbares Display? In Smartphones jedenfalls recht wenig.
Das die Smartphones endlich für ihre Nutzung angepaßte Größen haben. 3 bis 4 Zoll zum telefonieren und wenn man eine Karte oder Tastatur braucht 20 bis 30 Zoll. Die aktuellen Größen sind nichts Halbes und nichts Ganzes, zum telefonieren/rumtragen zu groß. Um wirklich eine gute Übersicht bei Karten zu haben und zum schreiben zu klein.
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
5.785
Da sich die Hosentaschen sich nicht wirklich vergrößert aber dafür die Displaygröße der Smartphones könnte ein faltbares Smartphone diesen Trend fortsetzen.

Mal schauen wieviele ihr Smartphone zurück geben, weil es in der Mitte verbogen worden ist ;)
 

tic-tac-toe-x-o

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.259
@Chesterfield

Patentanträge machen ist das eine. Aber auch mal ein solches Produkt in nahe Zukunft herstellen das andere. Wir werden wahrscheinlich nie was davon sehen... Und wenn, dann nur Prototypen ohne Serienreife.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.589
Vielleicht fällt bei der Falttechnik schlagfesteres Displayglas ab.

Jetzt habe ich ein ach so wertiges Handy aus Glas und Metall und sehne mich nach dem alten Gerät mit Plastikgehäuse.
 

moniduse

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
348
Deshalb werden alle Smartphones auch so auf besonders dünn optimiert, weil es beim Falten dann wieder doppelt so dick ist :freak:
 

smokyjoe2.0

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
109
also ich stelle mir das schon interessant vor.
Dann habe ich die meiste Zeit ein etwas dickeres 4" Gerät und wenn ich surfen will oder ein Video gucke, falte ich das Smartphone auseinander und hab die doppelte Displayfläche...

Hat auf jeden Fall potential aber Serienreif 2017 kann ich mir nicht vorstellen
 

wahlmeister

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
1.149
Typische "Weil es geht" Technik ohne großen Nutzen für den Endkunden.
This!
Man muss einfach nicht jeden sch... den man machen kann auch umsetzen. Ich hatte noch nie das Bedürfnis ein Gerät zu falten. Aber ist ganz sicher das must have feature der 2018er Kiddies und Fanboys.
Ergänzung ()

Bist du nicht kreativ genug um dir ein ganz normales Klapphandy mit Display auf beiden Seiten, ohne Rahmen dazwischen vorzustellen? Sowas hat massig Vorteile!
Ja, massig! Enorm viele!.... ähm.... welche? :freak:
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.359
wenn man das ganze doppelt faltbar macht, dann kann man aus einem 5" Handy ein 10" tablet machen.
auch nicht verkehrt.

wird dann nur etwas Dick.
 
Top