PC für Bioinformatik + einige Spiele

Minimax83

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.072
Hallo,

Ich möchte mir einen PC zusammenbauen und würde gerne damit einigermaßen spielen können.
(z.B. Anno 1404, Max Payne 3, Civilization 5, Star Craft 2).
In Zukunft werde ich mich außerdem mit Anwendungen im Bereich Bioinformatik beschäftigen
(z.B. R, Photoshop, Microarray-Analyse, Sequenzvergleiche)

Bin mir nur nicht ganz sicher, welchen Prozessor ich nehmen soll.
Bisher habe ich meistens mit einem Pentium III, 1 GHz, gearbeitet.
Array-Analysen waren damit aber praktisch nahezu unmöglich
(Auswertungsdauer ca. 45 min. bzw. erst garnicht möglich, da 512 MB RAM).

Außerdem brauche ich noch eine Grafikkarte.
Spiele muss ich nicht mit höchsten Einstellungen spielen.
Preisleistung sollte sehr gut sein.

Brauch kein Rechenzentrum oder so :D

Preis ~ 700 Euro

Gehäuse suche ich ein sehr kleines. Rein von der Größe hat mir ein Barebone von Asus gefallen
(ASUS Vintage V6-M4A3000E, max. Höhe = µATX+Netzteil)

AMD Athlon II X2 250e, 2x 3.00GHz, boxed (AD250EHDGMBOX)
AMD Athlon II X4 640, 4x 3.00GHz, boxed (ADX640WFGMBOX)
AMD Phenom II X4 945 95W (C3), 4x 3.00GHz, boxed (HDX945WFGMBOX)
AMD Phenom II X6 1075T, 6x 3.00GHz, boxed (HDT75TFBGRBOX)


Western Digital RE3 320GB, SATA II (WD3202ABYS)

2 x
Kingston HyperX DIMM XMP Kit 4GB PC3-10667U CL7-7-7-20 (DDR3-1333) (KHX1333C7D3K2/4GX)


Logitech S220 schwarz, 2.1 System (980-000021)

Gigabyte GA-880GMA-UD2H, 880G (dual PC3-10667U DDR3)

BenQ G2222HDL, 22", 1920x1080, VGA, DVI (9H.L3RLN.IBE)

Samsung SH-S223L, SATA, schwarz, bulk (BEBE/BEBN)

Logitech OEM Internet 350 Keyboard schwarz, USB, DE (967740-0102)


Logitech OEM RX 250 Optical Mouse schwarz, PS/2 & USB (910-000199)

Seasonic S12II-330Bronze 330W ATX 2.2


Je nach Grafikkarte auch die 380 Watt-Version möglich.

Gruß,
Minimax
 
D

DarkInterceptor

Gast
wenn du arbeiten willst damit würd ich dir zum X6 raten. zum zocken is der x6 oversized aber keinen knopf langsamer als der x4 gleicher taktung aber OC geht ja dennoch immer etwas ;-)
aus meienr sicht is arbeiten mit einem 16:10 monitor angenehmer als das 16:9 teil. aber das is reine ansichtsache. wenn der aufpreis im ramen liegt würd ich zu nem 1920x1200er monitor raten.
 

Minimax83

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.072

Hirschwolf

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.899
auf jeden fall 16:10, die 120 pixel sind jeden euro wert!
und lieber auf 24 " gehen, kann da den samsung syncmaster 2443 bw empfehlen.
Ergänzung ()

@ #3
wieso mit led?

led ist hier eine fehl investitiion
 

errezz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
364
Kann man beim X6 Kerne abschalten, so dass z.B. nur zwei aktiv sind und diese CPU dann auch nur eine TDP von 45 Watt hat?
So hätte ich ein relativ leises System mit Reserven.
Bei meinem MSI-Board kann ich einzelne Kerne (bis auf Kern 0) im BIOS abschalten. Ansonsten ist ja im Normalfall AMD's Cool 'n' Quiet aktiviert, was die Kerne runtertaktet und die Spannung senkt
 

IceMatrix

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.535
Kann man beim X6 Kerne abschalten, so dass z.B. nur zwei aktiv sind und diese CPU dann auch nur eine TDP von 45 Watt hat?
So hätte ich ein relativ leises System mit Reserven.
das wäre schon.. nein geht leider nicht.

ich finde x6 auch bissl oversized. kauf dir nen athlon x4. der hat das bei weitem bessere preis-leistungs-verhältnis und ist auch schnell genug.
 

Thion

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.080
Hm wenn du auf viel Power und guten Idle gehst sollte nen i3/i5 besser sein... falls es AMD sein soll ist ab nem X3 bis X6 alles drin, je nachdem wieviel Reserve du brauchst.
Leise kommt immer auch auf die aktuelle Usage an... schönen großer Kühler mit PWM Lüfter hilft da schon.
Barebone muss es nicht unbedingt sein, gibt genügend hochwertigere Mini-ATX Tower, da noch ein paar leise Lüfter rein und du hörst das nicht mehr.
z.B. ist noch ein Test von CBase da:
https://www.computerbase.de/2010-07/test-dragon-slayer-vs-vulcan/

Grafikkarte vllt ne 450 GTS / 460 GTX mit nem leisen alternativem Kühler, je nachdem was für Tools du verwendest ist die Unterstützung da meist besser (CUDA).

Wenns noch iwie reicht hol dir ne SSD, ist doch noch mal nett zum arbeiten.
4 GB sollten eigentlich reichen, wenn du dir 8 GB holen willst dann glaub besser ein 2x 4 GB Kit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Malcolm123

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.198
Ich würde mich an der entsprechenden Uni (?) schlau machen, ob die Programme überhaupt auf Mehrkernbetrieb ausgelegt sind.

Die Programme die ich damals im Studium benutzt habe, konnten schon mit einem zweiten Kern nichts anfangen...:rolleyes:
 

Minimax83

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.072
Danke für die Antworten.
Der X6 ist glaube ich wirklich nicht nötig. Die oben genannte array-Analyse benötigt z.B. auf einem X2, 4850e mit 2.5 GHz nur noch ~4 Minuten (4 GB RAM).


Würe aber schon gerne einen X4 nehmen, jedoch welchen von beiden?
Habe gelesen, dass der L3-cache teilweise eine Menge bringt.

Und welche Grafikkarte? Diese brauch meine Programme nicht unterstützen. Suche daher nur eine Spiele-Karte mit sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Und als Gehäuse? Suche ein möglichst kleines. An Laufwerken wird auch niemals mehr reinkommen, daher brauche ich keine riesigen Laufwerk-Käfige. Staubschutz wäre super ;)
 

Hoeze

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
668
Also als CPU auf jeden Fall nen Phenom II, das ist echt n riesen Unterschied zum Athlon.
Als GPU würd ich dir ne HD 6850/6870 empfehlen, je nachdem ob du da noch 30€ drauflegen willst.
 

Tobear

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
219
Sequenzvergleiche wirst du nie auf deinem eigenen Rechner ausführen sondern meistens auf den Servern des NCBI oder EMBL-EBI (o.ä.). 3D-Modelling von Proteinen (z.b. mit BALLView) benötigt auch keine high-end Grafikkarte. Zur Programmierung mit C++ oder Python reicht im Grunde auch ein Singlecore. MD-Simulationen oder Microarrays sind da etwas anspruchsvoller bzgl. der Rechenleistung, aber insgesamt betrachtet brauchst du deine Konfiguration nicht an den üblichen Bioinfo Tools auszurichten (die sind alle ziemlich genügsam). Also brauchst du nur was Vernünftiges zum zocken! ;)

Ich empfehle dir den Phenom II X4 955BE. Dieser ist imho der beste (P/L) 4 Kern Prozessor von AMD. Aufgrund des freien Multiplikators kannst du die CPU ohne großen Aufwand auch übertakten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top