News Philips 27E1N8900: OLED-Monitor für Profis mit echten 10 Bit

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
12.804
Windows-Nutzer freuen sich, wenn nach ein paar Monaten die Programmsymbole bei der Taskleiste eingebrannt sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: DFFVB
gut, es geht was
 
Wieso nur 60 Hz, aaaahhhhh
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ComputerJunge, Vexz, fox40phil und 3 weitere Personen
Weil UHD 10Bit mit DP1.4 nur bis etwa 100 Hz geht.

DP1.4 Effektiv 25,92Gbit/s
UHD 10Bit 100Hz = 24,9Gbit/s
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: flo.murr, (+), madmax2010 und 8 weitere Personen
27 Zoll. Was soll denn das?
32 Zoll soll es schon sein. Was anderes kommt mir (seit 5-6 Jahren schon) nicht mehr auf den Schreibtisch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MiroPoch, andy484848, latexdoll und 5 weitere Personen
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: ComputerJunge, .Snoopy., fox40phil und 2 weitere Personen
Sowas für 500€ und ich komm ins grübeln, endlich mal meine alten Dell/HP 24"er abzulösen... :D

Das 16:10 Format scheint nur leider komplett tot zu sein... :(
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: netzgestaltung, lamda, melemakar und eine weitere Person
  • Gefällt mir
Reaktionen: Firnprinz
  • Gefällt mir
Reaktionen: v3locite
10 Bit aber dann nur lächerliche 60Hz und unnötiges HDR-400. Verstehe nicht, warum sich die Monitorhersteller so schwer tun, Ihre Displays mit denen der TVs (die schon länger 4K, 120Hz, "echtes HDR" können) gleich zu ziehen. Oder gibt es da Restriktionen weil die Geräte doch deutlich kleiner sind?
 
Zuletzt bearbeitet: (fehlende Wörter eingefügt)
  • Gefällt mir
Reaktionen: Firstdim, lamda, JackTheRippchen und eine weitere Person
Heutzutage ist gefühlt alles vaporware. Naja,in diesem Fall wird mir der Verkaufspreis eh viel zu hoch sein. Und leider habe ich noch von keinem OLED gehört, der nicht einbrennt.

Ich las zwar von einigen fanboys, die das behaupten, aber in seriösen Dauertests kommt immer Einbrennen raus. 🔥
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: CMDCake und Sgt.Grummel
Echte 10 Bit, genial. Dann seh ich mit dem Mikroskop endlich nicht mehr dieses furchtbare Dithering.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Prolokateur, Lahire690, latexdoll und 3 weitere Personen
@Patrick.Star Habe ich mir auch schon gedacht und kann über folgende Gründe mutmaßen: WOLED (LG) erreicht nicht die nötige Pixeldichte für Computermonitore, AMOLED (Samsung) yield ist schlecht für mehr als Tabletgröße (preis lasse ich im profi segment mal außen vor). QD-OLED scheint ordentlich was bewegen zu können, aber dank single source schlecht verfügbar und teuer.
 
Zitat von Patrick.Star:
Oder gibt es da Restriktionen weil die Geräte doch deutlich kleiner sind?
Die Restriktionen kommen eher durch die Anforderung der Zielgruppe. Es gibt (fast) keine "professionellen" Monitore mit mehr als 60 Hz, weil die Bildfrequenz in dem Bereich zumindest aktuell nahezu vernachlässigbar ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Weyoun, PhilAd, Grübelfisch und eine weitere Person
DIe Leute, die sich über die 60 Hz aufregen, sind echt amüsant. Echte Profis. Haben im TItel "Profi" gelesen und sich angesprochen gefühlt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Do Berek, pseudopseudonym, Dominion und 12 weitere Personen
60 Hz reicht doch, das Teil wird ja auch nicht als "Gaming"-Monitor beworben. Der Zielgruppe wird die Bildqualität wichtiger sein als das letzte Hz da rauszuquetschen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Weyoun, lordtofu und tollertyp
Zurück
Top