News Phoenix Point: Spiel des X‑COM‑Schöpfers auf Juni 2019 verschoben

AshS

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
830
#2
Es gibt übrigens noch heute MODs für das Original von 1994, die immer noch entwickelt werden. Insbesondere Area 51 und X-Piratez als Quasi-Nachfolger. Für TFTD gibs noch den World of (terrifying) silence Mod.
https://openxcom.org/forum/index.php/board,16.0.html
Kann ich Fans nur empfehlen!
So was könnte CB eigentlich auch mal testen.

Ob da so eine Neuauflage wie Phonix Point da noch mal ran kommt, darf bezweifelt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Görde

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
412
#3
Leider hat mich auch der erste Packer Build überhaupt nicht umgehauen.
Ständig gehen die Waffen im Nahkampf kaputt. Offensiv bekommt man nur auf die Mütze und Rundenlang verstecken und warten ist nicht gerade ein mitreißendes Spielerlebnis.
Vllt habe ich die alten Teile einfach zu gut in Erinnnerung (Apocalypse). Das hatte noch spaß gemacht aber XCOM 2 (2016) und das hier sind ähnlich schlecht. (bisher) kann ja noch werden.
 

PatienTT

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
869
#4
Den ersten Teil (Ufo: Enemy unknown) sowie den zweiten (X-Com: Terror from the Deep) und dritten (X-COM: Apocalypse) Teil habe ich wie die Sau gesuchtet...

Leider waren die Nachfolger nicht annähernd so gut. Von den Remakes möchte ich jetzt nicht wirklich sprechen, es sei nur so viel gesagt: "Weichgespülter Sch... :-("
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.324
#5
Gut, ich kann von dem Genre kaum genug kriegen, da stört es mich nicht wenn er das Projekt ausweitet und es umfangreicher macht, bei diesen Games mag ich Micromanagement durchaus gern (bin aus diesem Grund auch Factorio Fan)

Von den Remakes möchte ich jetzt nicht wirklich sprechen
Ach komm, die haben schon ihren Platz in der Spielgeschichte, man hat ja noch die "Long War" Mods dafür :daumen:, ergänzt die alten Teile ganz gut.
 

Silverjaak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.225
#6
Ich mag XCOM und XCOM 2 sehr. Spiele ich immer mal wieder.
Die "alten" Spiele waren für damalige Zeit gut und habe ich ebenso viel gespielt. Mittlerweile möcht ich die alten Titel aber nicht mehr auspacken.
Die alten Titel sind auch weit weg von Perfekt, aber es schwingt halt viel Nostalgie mit womit man viele Jahre später Spiele aus der Kindheit (bzw. Anfänge des Gamings) auf den Olymp hebt.
Und Remakes (auch bei anderen Spielen) haben dadurch einfach schon einen schlechten Stand weil die Erwartungen einfach zu gross sind. Fair verglichen werden die alten mit den neuen Spielen dadurch sowieso nicht.

Von Phoenix Point hab ich selbst noch nichts gehört. Werd es mir aber ansehen wenn ich noch daran denke sobald es released wird. Und werd es unabhängig von den anderen Titeln bewerten.
 

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.573
#7
Ich mag die Art von spiel vor allem XCOM 1 und 2 haben es mir angetan aber bei xcom2 war of the chosen wurde mir alles Zuviel , ansich recht gut mit den ganzen neuen Sachen aber die ständigen Überfälle der Chosen gingen mir mächtig auf die Nerven dazu der Stress auf der Oberwelt mit dem Avatar Projekt Zeitlimits .... will man mal ein bisschen forschen Haut einen immer das Avatar Projekt eine rein das konnte ich verkraften aber die erzwungenen Chosen Überfälle die viel zu mächtig sind haben mir das Spiel vermiest
 

Silverjaak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.225
#8
Gegen das Avatarprojekt gibts ja Mods die es abschalten bzw. "langsamer" machen.
Mir selbst reicht es in den Optionen einfach zu verdoppeln.
Schliesslich reicht es kurz bevor das Projekt voll ist eine Fabrik zu zerstören und schon hat man wieder Ruhe.

Und den Chosen kannste ausm Weg gehen. Vor Expansion speichern. Wenn dort dann einer nach der einnahme erscheint, kannste ja zum vorherigen Save zurück. So lange du sie nicht triggerst, stagnieren sie auch in ihrer Entwicklung, da ja keine Aufeinandertreffen mit dem Player sind.
 

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.573
#9
das avatar projekt im nacken find ich ja noch gut hab die zeit da auch verdoppelt nur halt die chosen haben mich extrem genervt , muss mal nachschauen welche mission das war aber irgendeine hat mich so genervt das ich das spiel nicht mehr angefasst habe ( glaub war eine mission wo der mir nacheinander meine figuren umgehauen hat )

jedenfals das man sozusagen mit dem addon noch ein stressfaktor reingehauen hat hat mir übel aufgestoßen
 

Jubai

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
263
#10
Ich mag XCOM und XCOM 2 sehr. Spiele ich immer mal wieder.
Die "alten" Spiele waren für damalige Zeit gut und habe ich ebenso viel gespielt. Mittlerweile möcht ich die alten Titel aber nicht mehr auspacken.
Die alten Titel sind auch weit weg von Perfekt, aber es schwingt halt viel Nostalgie mit womit man viele Jahre später Spiele aus der Kindheit (bzw. Anfänge des Gamings) auf den Olymp hebt.
Und Remakes (auch bei anderen Spielen) haben dadurch einfach schon einen schlechten Stand weil die Erwartungen einfach zu gross sind. Fair verglichen werden die alten mit den neuen Spielen dadurch sowieso nicht.

Von Phoenix Point hab ich selbst noch nichts gehört. Werd es mir aber ansehen wenn ich noch daran denke sobald es released wird. Und werd es unabhängig von den anderen Titeln bewerten.
Du hast genau den Kommentar geschrieben, den ich verfassen wollte.

Am besten ist der Satz: "Die alten Titel sind auch weit weg von Perfekt, aber es schwingt halt viel Nostalgie mit womit man viele Jahre später Spiele aus der Kindheit (bzw. Anfänge des Gamings) auf den Olymp hebt."

Genau mit diesem unbewussten Gedanken wird heute vieles kaputt geredet.
Leute werdet erwachsen!
Damals wart ihr Kinder oder Jugendliche und die Games das aktuellste was es gab.
Die Augenkrebsgrafik von damals hat man als unglaublich empfunden und so in Erinnerung behalten.
Gefühle und Erlebnisse sind einfach als "zu gut" abgespeichert.
 

Silverjaak

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.225
#11
das avatar projekt im nacken find ich ja noch gut hab die zeit da auch verdoppelt nur halt die chosen haben mich extrem genervt , muss mal nachschauen welche mission das war aber irgendeine hat mich so genervt das ich das spiel nicht mehr angefasst habe ( glaub war eine mission wo der mir nacheinander meine figuren umgehauen hat )

jedenfals das man sozusagen mit dem addon noch ein stressfaktor reingehauen hat hat mir übel aufgestoßen
Wenn man einmal weiss wie man sie händelt, sind sie kein grosses Problem mehr.
Bis man das raus hat, natürlich schon und das gewollter Weise.
Wie gesagt, kann man sie weitestgehend umgehen bis man selbst besser gerüstet ist um sie vom Planeten zu fegen.
Als "Stress" hab ich sie nur beim allerersten Mal empfunden, da man da noch gar nicht weiss was auf einen zu kommt. Danach war es nurnoch ein lernen wie man sie am Effektivsten bekämpft und von sich fern hält bzw. ein auftauchen so lange verhindert, bis man bereit für sie ist.
 

PatienTT

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
869
#12
Jetzt mal ganz ehrlich, die Remake Titel haben so gut wie kein Micromanagement mehr und das fehlt mir eindeutig...

Natürlich schwingt in den Erinnerungen Nostalgie mit. Nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass die Remakes weichgespülte Casualgames sind...
 
Top