Piepsen bei Tastendruck: Tastatur oder Mainboard?

Sascha-89

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
753
Tastatur oder Mainboard??? HILFE

Hallo.... Ich spiel zur zeit z.b ut 2004 demo und da rennt man ja schnell herum und drückt viele tasten gleichzeitig oder schnell nacheinander. na jedenfalls , jede 20 sekunden passiert es dass ein piepton vom mainboard kommt und die taste wie eingerastet ist.. dann muss ihc diese taste erst ein paar mal drücken und dann geht sie erst wieder.. es ist meistens bei der vorderen pfeiltaste so dass ich nicht mehr laufen kannn ich spielen

HILFE
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
Re: Tastatur oder Mainboard??? HILFE

liegt am keyboard, das kann wahrscheinlich max 3 tasten gleichzeitig erkennen
 

steff0rn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
459
Re: Tastatur oder Mainboard??? HILFE

Tastatur am PS2 angeschlossen?
 

Robin_Hood2003

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
459
Re: Tastatur oder Mainboard??? HILFE

Alles falsch! :)
Du musst unter Systemsteuerung > Eingabehilfen > Tastatur jeweils unter Einstellungen die Tastenkombinationen deaktivieren. Dann wirst du keine Probleme mehr haben.
 

Sascha-89

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
753
Hallo, ja ich hab die tastatur an ps2
hab jetzt wie beschrieben ma bei eingabehilfen bei tastatur und unter einstellungen bei allem alles auf aus gestellt , hilft trotzdem nix
 

Parwez

Redakteur
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
ich bleib dabei, die tastatur kann nicht alle eingehenden befehle verarbeiten ;)
was haste denn für eine?
 

Sascha-89

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
753
Hallo hab die tastatur jetzt ma an usb angeschlossen

Ich hab die Logitech Internet Navigator Keyboard SE!!

edit: also nachdem ihc sie jetzt an usb angeschlossen hab läuft alles#


THX
 
Zuletzt bearbeitet:

Schmandi111

Newbie
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
1
AW: Piepsen bei Tastendruck: Tastatur oder Mainboard? Lösung Reparatur

Der Piepston wurde ja schon ergründet. Um ihn zu beheben muss man die Tastatur aufschrauben. Denn der Grund ist ein Mechanischer. Das Problem am Piepston ist nicht der Piepston. Die Tastendrücke werden auch nicht erkannt. Das ist schätze ich mal das Hauptproblem.

Nachdem die Tastatur in zwei Hälften offen liegt sieht man eine Schicht von dünnen, transparenten, mit Leiterbahnen und Kontaktpunkten versehenen Folien. Bei mir sinds 4 Stück. Vom Boden her eine mit Kontaktpunkten und Leiterbahnen, folgend dann von einer Folie mit Kontaktlöchern, damit die Bahnen der dann folgenden dritten Folie nicht mit denen der untersten kreuzen. Abschließend ist die 4te dünne Folie eine mit Raster. Die andere Hälfte gibt die Tasten und eine dicke Kunststoffmatte her, bei der auch die Kontaktaufnahme mit den dünnen Folien passiert. Diese Hälfte sollte mit dem Problem nichts zu tun haben.

Die dünnen Folien müssen exakt übereinanderliegen. Keine Sorge, die Folien sind so gelocht, dass sie bündig in den Tastaturboden einrasten. Nun muss man nur die Folien kurz ein bisschen auseinanderziehen. Sie können auch verschmutzt sein. Also mit reinem Alkohol oder einer sanften Reinigungslösung, vielleicht reicht schon Wasser mit Wattestäbchen, die Kontaktpunkte der Folien 1, 3 und sicherhaltshalber der 4 reinigen. Dann die Folien solange trockenen lassen, das geht mit reinem Alkohol am schnellsten, und wieder die Folien bündig zurück in Boden stecken. Wie gesagt, sie ganz herauszunehmen ist eigentlich nie nötig. Dann die Hälften der Tastatur am besten wie ein V zusammenklappen. Vergesst nicht das vollständige Verschrauben der Hälften miteinander und dann sollte das Problem gelöst sein. Zur Not einfach wiederholen. Eine Tastatur ist digital gesehen simple, da kann nichts kaputtgehen.

Bei mir hat es geholfen. Das Verkleben und Verdrecken und Verrutschen der dünnen Folien ist auch der Grund, warum das auf einmal passiert und nicht von Anfang an. Auf ein piep- und tastenfehlerfreies Klackern. :D
 
Zuletzt bearbeitet: (Lesbarkeit)
Top