Problem mit Asus P5Q & E8400

Patros46

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
28
[Gelöst] Problem mit Asus P5Q & E8400

Hallo zusammen,
ich hoffe, ich habe für mein Anliegen das richtige Forum ausgewählt. Und zwar habe ich folgendes Problem:

Ich habe gestern meinen PC mit neuem Mainboard, Prozessor und Arbeitsspeicher bestückt. Die alten Teile (Asus P5Q, ein Intel E8400 und 2 x 2GB DDR2 RAM) wollte ich nun in dem PC meines Vaters verbauen. Ich tausche also die drei Komponenten im Rechner meines Vaters und versuche den PC zu starten, aber: Kein Bild. Lüfter drehen sich, Festplatte ist angesprungen, Kontrollleuchte vom Mainboard leuchtet grün. 2 kurze Beeps. Ich schlage also im Handbuch nach und sehe es sollte wohl am Arbeitsspeicher liegen. Also Arbeitsspeicher nochmal ausgebaut, nochmal eingebaut, verifiziert, dass er auch wirklich richtig sitzt. Wieder kein Bild, beide Module auch einzeln getestet und trotzdem kein Bild. Also nochmal alle anderen Stecker angesehen, überprüft, ob auch alles richtig sitzt und alles angeschlossen ist. Einige Stecker nochmal neu aufgesetzt. Nochmal gestartet, kein Bild, diesmal aber auch kein Beep mehr. Ansonsten alles beim alten. Eine andere Grafikkarte ausprobiert, auch kein Bild.

Dann zum Testen das alte Mainboard wieder eingebaut (mit altem Prozessor), aber neuem RAM. Und der gleichen Grafikkarte wie zuvor. Siehe da, es funktioniert (allerdings auch hier wieder kein Beep). Also kann es ja weder an der Grafikkarte, noch am Arbeitsspeicher liegen.

Nun meine Frage: Was kann ich noch testen? Ist das Netzteil eventuell zu schwach (Xilence XP420 mit 420 Watt ist verbaut)? Dass der Prozessor nur durch den Umbau zerschossen wurde, ist eher unwahrscheinlich, oder? Hat das Mainboard also einen Knacks?

Würde mich über eure Hilfestellungen freuen. Danke im Voraus :)

MfG Patros46

EDIT: CMOS Reset habe ich ebenfalls gemacht. Hat auch nichts verändert.
 
Zuletzt bearbeitet:

HOOKii

Banned
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.269
Naja, das Xilence NT ist ja nicht unbedingt ein sehr effizientes NT, eher bekannt als Schrott NT.
Was war den vorher in dem Rechner deines Vaters verbaut?
Wenn du das Board nicht gerade durch statische Aufladung geschrottet hast, müßte es ja funktionieren.
Hast du auch alle Stecker, auch den Stecker für die Stromversorgung der CPU eingesteckt?
Wenn alles OK ist, mal das NT von deinem Rechner testweise in den Rechner deines Vaters einbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Auch den zweimal 4 PIN Stecker für die CPU Stromversorgung (gelb, schwarz) angeschlossen ?
 

Memo123

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.089
nt sollte nicht zu schwach sein.. hast du an den cpu 4-pin-anschluss gedacht? sind die arbeitspeicher in dimm1 und 3 drin? muss nich gleich am board lliegen.. mach mal nen cmos reset baterie raus, überbrückungding auf cmosreset und einigen minuten warten, dann wieder überbrückung zurück, baterie rein
 

Patros46

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
28
Vorher verbaut: Ein MSI P965 Neo, CPU bin ich mir leider nicht ganz sicher, aber dürfte sich um ein Intel Celeron Prozessor handeln, und 3 DDR2 RAM Module (1x1GB, 2x500MB).

EDIT: Sorry, hatte ich vergessen zu erwähnen, CMOS Reset habe ich ebenfalls gemacht. CPU Stromversorgung durch 4-PIN ebenfalls vorhanden. Zunächst nur mit 4-Pin, dann auch mit dem 2x 4-Pin. Hat beides nichts geändert.

Arbeitsspeicher sind in DIMM1 und DIMM3.
 
Zuletzt bearbeitet:

HOOKii

Banned
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.269
Der letzte Versuch vielleicht noch, das NT vom Netz trennen, 2 Minuten warten, wieder anschliessen und gespannt sein.
Ach nochwas, wie du das Board eingebaut hast, stimmen auch die Abstandshalter? Nicht das irgendeiner an der falschen Stelle Probleme bereitet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Patros46

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
28
Das NT war bereits mehrfach für mehrere Minuten vom Netz getrennt.
 

Atlan3000

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.157
Ich würde mal prüfen ob der große Stecker vom NT wirklich richtig fest aufs MB draufgesteckt ist. Hatte schon mal ähnliche Probleme und da war der Stecker das Problem.
 

Patros46

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
28
Ist auch mehrfach überprüft, nochmal abgemacht worden, wieder dran, etc. Ich denke, sonst würden Lüfter, die über's Mainboard angeschlossen sind, auch nicht gehen.
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Würde nochma die CPU aus und einbauen. und nochma starten. Ansonsten hat das Mainboard iwie gelitten .
 

Patros46

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
28
Sehr merkwürdig: Habe die CPU einmal aus- und wieder eingebaut, und dann ging's tatsächlich wieder. Ich kann mir nicht erklären, wieso. Ich hatte zuvor die CPU ja gar nicht angefasst. Während des gesamten Umbau's ist CPU und Kühler auf dem Mainboard verblieben.

Naja, Hauptsache es geht jetzt wieder. Danke für eure Hilfe.

MfG Patros46
 
Top