Problem mit gtx 260

Registriert
Dez. 2009
Beiträge
6
hi
vor ca 1 1/2 monaten ist meine nvidea geforce 260 gtx exo edition durchgebrannt.(flackernder bildschirm bis hin zu komplett grünem bild und extrem heißer grafikkarte)
also habe ich sie direkt zum hersteller geschickt und die haben sie dann umgestauscht. gestern ist sie endlich angekommen.
ich hab sie natürlich sofort eingebaut , aktuellsten treiber wieder runtergeladen und dann konnte es wieder losgehen.-dachte ich zumindest.
mitten beim spielen wurde mein bildschirm auf einmal auf der oberen hälfte hellblau und auf der unteren hälfte dunkelblau.
das geschieht nun immer, wenn ich kurze zeit spielen will.
hier ist mein system:
nvidea geforce 260 gtx exo edition( nein, ich habe nicht an ihr rumgefuscht ;))
asus p5q pro motherboard
intel core2quad q9550 4x2,8
4096mb 1066 kingston cl5 hyper
samsung hd103si 1tb 32mb 5400
e6-600W netzteil von bequiet
und windows xp 32bit
48ampere bei +12v dürfte eigentlich ausreichen für die grafikkarte oder etwa nicht?
am bildschirm/HDI kabel liegt es nicht, ich habe es schon ausprobiert.
trotz vieler fans am gehäuse(1x 200mm, 2x 140mm) wird die grafikkarte warm, sobald ich anfange zu spielen.
im anhang ist eine dxdiag!
bitte um hilfe ;)
MfG ICallItSchnitzel
 

Anhänge

  • DxDiag.txt
    45,2 KB · Aufrufe: 108
Wie warm wird denn die Graka wenn ich fragen darf?
 
beim starten von AION 40°C, beim ladebildschirm hat er sich aufgehängt(NCsoft zeichen total verzerrt).
anschließend bluescreen und möglicherweise ist die datei nv4_disp fehlerhaft
 
d.h. die Abstürze kommen schon bevor die Graka überhaupt richtig Leistung bringen muss.
Nur bei D3D oder auch bei OGL? (Furmark zum gegentesten bitte für mich).

Was für eine Graka hast Du in der Zeit wo die 260GTX in RMA war benutzt? War da alles in Ordnung?
 
beim furmark test ist die temperatur fast schon senkrecht nach oben gestiegen, nach 10sekunden bei 70°C
in der RMA zeit hatte ich meine alte grafikkarte, ein HD 3850 von ATI, mit der hat alles super geklappt.
 
70° ist kein Problem für die Graka. Die Temp wird erst um die 100° interessant. Läuft denn Furmark?
 
also furmark lief, bei 75° hab ich dann abgebrochen weil ich sie nicht beschädigen wollte. ca 5 sekunden nach dem abbruch wurde mein bildschirm bunt. dann hab ich den computer ausgemacht.
und noch ne frage: die karte hat 2 pci express anschlüsse und noch einen 2poligen anschluss. mit dem wusste ich nichts anzufangen,ich hab mir gedacht, dass der etwas mit dem overclocken zu tun hat.
hat der irgendeine andere bedeutung?
 
Der 2-Pol-Anschluss (da ist bestimmt auch ein Kabel in der Packung gewesen und eine Beschreibung) ist spdif. Also ein Anschluss an die Soundkarte.
 
also ich hab den test nochmal durchgeführt.
nach 30sekunden war sie bei 90°, dann habe ich ieder abgebrochen, 2 minuten gewartet und dann lief sie konstant auf 80°
Ergänzung ()

hier das ergebniss des furmark tests
[ SCORE: 3156 o3Marks ] - Time: 50000 ms
grafikkarten temperatur von 106°C

nachdem ich das programm beendet habe und diesen ebitrag schreiben wollte, versagte die grafikkarte wieder-> komplett bunter bildschirm
 
Da haste Dein Problem doch schon.
Graka wird zu warm. 105° sollte sie bei Furmark nicht erreichen. Das ist Throttel-Temp. Dreht der Lüfter überhaupt auf?
 
normal läuft der lüfter bei 40% und ab 80° fängt er an richtig laut zu werden, genaue prozentzahlen hab ich leider nicht.
 
Hört sich gut an, genau so sollte er es machen. Aber Deiner Graka sollte (schon gar nicht im Winter) nicht mal in die Nähe der 105° kommen.
 
Wenn er keine Garantie mehr hat könnte er ja den Kühler mal abbauen und die Wärmeleitpaste erneuern hab ich bei meiner 260GTX auch gemacht.Ich hatte nämlich ähnliches Problem welches nach dem nie wieder auftrat.
Anleitung zum Abbau des Kühlers

MfG seithknight
 
Zurück
Oben