Problem mit OnBoard Sata Controler, Silicon Image, Asus A8N-SLI Premium

meph!sto

Vice Admiral
Registriert
Nov. 2003
Beiträge
6.164
Hi,
ich habe soeben meinen neuen DVD Brenner (LG GSA-H62N) erhalten und gleich eingebaut.
Auf meinem Asus A8N-SLI Premium befinden sich insgesamt 8 Sata Steckplätze.
4x nForce
4x Silicon Image

Ich hatte bisher immer den Silicon Image Controler deaktiviert, da ich diese Steckplätze bisher nicht gebraucht habe. Mit meinem neuen DVD Brenner kommt das 5. Sata Gerät in den Tower und da die 4 nForce SataSteckplätze schon alle belegt sind, musste ich auf den Silicon Image Controler zurückgreifen.
Brenner angeschlossen, im BIOS den Controler reaktiviert und hochgefahren.
Der Brenner wird auch erkannt etc, doch bleibt mein Rechner bei der IRQ Auflistung einfach stehen und macht nichts mehr.
Ich habe dann testweise den Silicon Image Sata Controler deaktiviert und siehe da, der Rechner fährt ohne Mucken hoch.
Es muss also etwas mit den BIOS Einstellungen zu tun haben.

Ich bin etwas ratlos.
Achja, die passenden Treiber hatte ich in der Woche schon installiert gehabt (mit aktiviertem Silicon Image Sata Controler) um mich "vorzubereiten".

Habt ihr weitere Ideen ?

Vielen Dank
MfG
 
hi meph!sto,

vielleicht hilft Dir das aktuelle Beta-Bios fürs Premium wieter, lt. beschreibung steht zwar nur was SATA-Kompatibilitätverbesserung, allerdings nicht, ob für SiL oder Nv oder beide.

siehe->

Beta Version 1303 2007/07/13 aktualisieren
Betriebssystem DOS / All OS
Beschreibung A8N-SLI Premium BIOS version 1303
1. Enhance SATA device compatibility
Dateigröße 459.01 (KBytes)

greez :)
 
Das Thema hat sich erledigt.
Hier mein Workaround:

Ist zwar nicht so wie ich mir das vorgestellt habe, es funktioniert aber.
Optische Laufwerke werden am Sil3114 erkannt, aber können nicht genutzt werden, Festplatten hingegen schon, auch wenn man diese nicht im Raid laufen lässt.
Ich habe dann einfach einer meiner Festplatten vom nForce Sata auf den Sil3114 gesteckt und den neuen DVD Brenner kurzerhand dann auf den freigewordenen nForce Steckplatz umgezogen.

Ein schönes Workaround ;-)

MfG
 
Zurück
Oben