News PS2 geschlagen: PlayStation 4 am schnellsten 100 Millionen Mal verkauft

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.917
So schnell wie keine andere Konsole zuvor hat sich die PlayStation 4 nun 100 Millionen Mal verkauft. Durch 3,2 Millionen verkaufte Konsolen im Zeitraum von April bis Juni dieses Jahres hat die PlayStation 4 die Marke von 100 Millionen verkauften Exemplaren nach 5 Jahren und 7 Monaten genommen – Ende 2013 kam sie in den Handel.

Zur News: PS2 geschlagen: PlayStation 4 am schnellsten 100 Millionen Mal verkauft
 

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.971
Nicht schlecht, Gratulation. Mich wundert, dass anscheinend immer noch so viele Datenträger abgesetzt werden. Ich kann mich schon gar nicht mehr daran erinnern, ein Spiel auf Disc gekauft zu haben.
 

Damien White

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.521

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.770
Och für Konsole sind Discs nicht so Falsch.
Letztens erst RDR 2 gekauft auf disc.
Somit auch wieder verkaufbar.

Hat alles seine Vor- und Nachteile.
Kaufst du Online, Lädst 70GB, Bekommste es nicht mehr Los.
Kaufst du auf CD, musst Trotzdem 70GB laden, bekommst es aber Los.
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.397
@-Ps-Y-cO-
Wobei sich Spiele mit USK18 hier in Deutschland nirgendwo auf einer Plattform verkaufen lassen außer auf roteErdbeere (wo keine Sau ist) oder auf Ebay. Echt schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.917
Gerade bei Konsolen sehe ich auch einen großen Vorteil darin, spiele auf Disc zu kaufen, allein weil sie nicht per Key an einen Spieler gebunden sind und man sie so wenigstens mal verleihen kann - abseits vom späteren Verkaufen natürlich.

Digital sind die Angebote für Spiele zuletzt aber glaube ich deutlich besser als im Handel. Dass Konsolenspiele Ewigkeiten nicht günstiger werden, während das gleiche Spiel am PC digital nur noch die Hälfte kostet, hat sich dadurch auch ein wenig gewandelt.
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.770
Stimmt! das Ausleihen ist auch noch ein Faktor.
Hab oft jemand zu Besuch der sagt "Hey lass mich mal schauen was du so hast"

@Precide
Guter Deal! 15€ für RDR2 sind der Hammer :D
 

Stock86

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.264

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.512
Dann viel Freude, wenn Steam, Epic und co zwangsläufig abgestellt werden.
Viele Games im AAA Bereich haben DRM. Da bringt Dir auch ein physischer Datenträger nix und Du bist dann ebenfalls betroffen, wenn irgendwelche Lizenzserver abgestellt werden.

Der einzig wirkliche Vorteile ist, dass Games auf physischen Datenträgern verleih- und verkaufbar sind.
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.983
Dann viel Freude, wenn Steam, Epic und co zwangsläufig abgestellt werden.
Die Daten hat man im Zweifelsfall dann ja noch immer vorliegen. Ob die nun auf deiner Festplatte oder auf einer Plastikscheibe liegen, ist erst mal egal.

Wenn das Spiel über Server authentifiziert wird oder eine spezielle Firmware voraussetzen, dann nützen dir die Discs halt auch herzlich wenig. Auf dem PC zumindest mach ich mir da recht wenig Sorgen, dass man die Spiele nicht auch ohne Steam und co. dann zum laufen bekommt :) Die User sind was das angeht ja recht findig. Ist ja auch heute mit vielen Spielen möglich, wenn man es denn möchte ;)

ab und an kaufe ich mir auf der Konsole spiele schon noch als Disc. Hier gibt es halt einen günstigen gebrauchtmarkt und keinen ordentlichen Onlinevertrieb mit Wettbewerb.

Die Digtalen Versionen von Spielen sind meistens viel zu teuer. Aber kein Wunder. Sony stellt die einzige Plattform zur Verfügung, Sie verdienen an jedem Spiel lizenzkosten. Sales sind selten. Auf disc kann man hingegen gute Schnapper machen.

Am PC kaufe ich nur Digital, seit Jahren

@Topic

Würde mich nicht wundern, wenn die PS4 auh bei den Gesamtverkäufen am Ende vorne liegt. Ich denke die wird noch einige Zeit laufen und wir werden lange eine Übergangsphase sehen, wenn die neuen konsolen kommen. Besonders wenn sich der prognostizierte Preis bewahrheitet.
 

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.971
Dann viel Freude, wenn Steam, Epic und co zwangsläufig abgestellt werden.
Das tangiert mich bei einer Konsole dann genau wie? :rolleyes:
Wenn Microsoft den Xbox Dienst abschaltet, habe ich ganz andere Probleme.

Klar, wer Spiele schnell durchzockt und dann wieder verkauft, für den sind Datenträger die bessere Wahl. Da ich aber nie zu Release kaufe und immer eine Weile brauche, kann ich mir den Weiterverkauf für 2,95€ dann auch sparen... ;)
 

Salantos

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
21

iSight2TheBlind

Vice Admiral
Dabei seit
März 2014
Beiträge
6.720
Da es hier auch um die ausgelieferte Menge gehen wird und nicht um die Konsolen die dann auch wirklich im Haushalt des Endkunden angekommen sind, würde ich bei einem so knappen Sieg gegenüber der Playstation 2 davon ausgehen, dass man hier schnell mal den Handel mit Konsolen zugepumpt hat. Vielleicht auch mit Rabatt, vielleicht sind die auch nie im Handel angekommen und werden ewig auf den Weltmeeren rumschippern.

Aber allein diese Schlagzeile wäre es schon wert.
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.378
In meinen Augen zu Recht, wenn man sich die vielen Exklusiv-Kracher ansieht. Habe nun seit einem Dreivierteljahr auch meinen Spaß damit :)
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.003
Ich finde es erstaunlich, dass inzwischen so viele Spiele digital erworben werden.
Ich kaufe mir Spiele, wenn möglich, meistens als Retail-Version, die durch die zahlreichen Aktionen oft auch um einiges günstiger als ihre digitalen Pendants sind, manchmal sogar mit Steelbook.
Es ist mir auch viel lieber, wenn ich ein Steelbook oder eine Limited Collectors Edition mit Karton, Statue usw. im Schrank stehen habe, auch wenn diese teurer sind.
Aber eine rein digitale Version ist nun mal nichts greifbares und lässt sich auch nicht mehr verkaufen.

Was jedoch erstaunlich ist, das hat mir ein Media-Markt-Mitarbeiter verraten, dass dort Retail-Spiele für die PS4 15x öfter verkauft werden als für die XBox One.
 

Manegarm

Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
2.626
Das ist nicht verwunderlich, denn mittlerweile hat jeder ne Konsole im Haus.

Das sah 2000 noch ganz anders aus

Und außerdem hat die ps4 viel mehr gute Exklusivspiele als die ps2.

Ich hätte ja auch eine, aber man kann darauf keine Ps1 und ps2 spiele zocken. Und es gibt zu viele alternstiven.. PC, Switch, xbox
 

nille02

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.587
dass man hier schnell mal den Handel mit Konsolen zugepumpt hat.
Die PS4 Slim wurde neulich im Angebot für 139€ verkloppt. Ich hatte darüber nachgedacht, aber mit 500GB kommt man nicht weit und seit es die pro Version gibt, finde ich die "alten" Varianten nicht mehr so attraktiv. Aber mal sehen, wenn die PS5 Abwärtskompatible sein wird, wird es vielleicht eine 5er mit jede Menge gebrauchter PS4 Titel vom Grabbeltisch.
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.378
@Manegarm dafür gibts heute Konkurrenz durch Mobile Gaming.
 

just_fre@kin

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.203
Nicht schlecht, Gratulation. Mich wundert, dass anscheinend immer noch so viele Datenträger abgesetzt werden. Ich kann mich schon gar nicht mehr daran erinnern, ein Spiel auf Disc gekauft zu haben.
Ich schon, war gestern^^ Aber bei der kommenden Generation um PS5 und Xbox Scarlett bin selbst ich als "Disc-Hardliner" mir gar nicht mehr so sicher, ob es noch Sinn macht, auf Disc zu setzen, da die einstigen Vorteile wie keine Accountbindung, sofortiges Starten des Spiels und diverse Sammleraspekte inzwischen auch bei Disc-Versionen praktisch bedeutungslos geworden sind. Zudem kosten Spiele zum Neupreis subjektiv betrachtet nicht mehr so viel wie "früher" (zu DM-Zeiten), selbst wenn sich die Dienste also dann mal abschalten, hält sich der durch Digitalkauf erfahrene Verlust in Grenzen ...
 
Top