raid5 - 3 von 4 Hds gelöscht

Mumutzli

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10
ich hab folgendes problem:

gestern als ich am abend meinen server einschalten wollte, erkannte es mein raid5 nicht mehr. als ich es genauer untersuchte, sind 3 von 4 hds einfach gelöscht worden. ich habe es mit GetDataBack untersucht und festgestellt, dass die daten noch vorhanden sind. damit ich möglicherweise diese daten wieder retten kann, brauche ich ein tool dass die daten wieder "aktiviert", denn ich denke nicht dass es mit kopieren auf eine andere disk funktioniert.

kann mir da jemand weiterhelfen?


thx
Mumutzli
 
F

Fiona

Gast
Wenn 4 Festplatten zu einem Stripe zusammengefasst wurden und bei Raid5 Parität läuft verstehe ich nicht wie 3 Festplatten gelöscht sein sollten?
Ist dein Array in Ordnung oder broken?
Sind es vielleicht Partitionen?
Wenn ja machen wir zuerst mal Diagnose mit Testdisk um zu schauen ob die wiederhergestellt werden können.
Teile es mal mit.
Nach Datenlöschen hilft Testdisk sicherlich nicht.
Ganz neu auf den Markt ist die neue Version von Restorer2000 Pro.
Hat auch eine verbesserte Raidunterstützung dadurch das auch Raid 1 zu Raid0 und Raid5 mit angeboten wird.
Ist normal sehr zuverlässig in der Wiederherstellung und sehr kostengünstig.
Ist aber nur ein Hinweis.
Sicherlich kannst du auch GetDataBack nehmen.

Viele Grüße

Fiona
 

Mumutzli

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10
ich verstehe es auch nicht, warum gerade 3 hds gelöscht wurden. das einzige was ich sagen kann ist, dass gestern bei uns einen stromausfall gegeben hat (wegen unwetter). das grosse problem bei dem raid5 ist, dass es nicht mehr erkannt wird, da wie angezeit die festplatten "free" sind. daher muss ich jede einzelne festplatte wiederherstellen und versuchen ob es diese hd wieder zum raid hinzufügt.



ich erkläre mal mein system:

promise fasttrack SX4060 -> 4 hds - drei davon gelöscht -> raid5 offline
promise fasttrack SX4060 -> 4 hds - alle daten vorhanden -> partition "unformatiert" -> raid5 online

40 GB hd -> system - läuft einwandfrei
80 GB hd -> einige daten - läuft auch einwandfrei


das komische finde ich, dass nur die hds bei den raidcontrollern defekt sind.
 
F

Fiona

Gast
Sowas passiert wohl zumeist da billige Raidkontroller keine Batterie haben.
Dadurch passiert folgendes bei einem Stromausfall gehen die Daten im Speicher verloren.
Nach einem Neustart stimmt dann die Parität nicht mehr und kann zu diesen Ergebnissen führen.
Mit Batterie bleiben die Daten im Speicher und werden beim nächsten Systemstart auf die Festplatte geschrieben und alles sollte dann passen.
Es hängt jetzt davon ab wie der Raidkontroller reagiert wenn du den Array genau mit den gleichen Einstellungen und Festplattenreihenfolge erneut erstellst.
Hatte hier schon geklappt.
https://www.computerbase.de/forum/threads/hardware-raid5-streikt.136298/
Aber auch zu beachten;
https://www.computerbase.de/forum/threads/arrayinformationen-raid-5-verloren.183189/
Deswegen sollte nie initialisiert, partitioniert oder formatiert werden.
That's why use it at your own risk.

Sichere Methode wäre mal den Restorer2000 Pro zu probieren.
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1793553

Gehe einfach im Menü Create auf Virtual Raid und folge mal dem Menü bei Create Raid5.
Scanne mal das Ergebnis.
Die Festplatten müssen in der richtigen Reihenfolge eingegeben werden.
Ich kenne es aber noch nicht genau da zu neu und ich es nicht getestet habe.

Viele Grüße


Fiona

Mache mir mal von diesem Raid5 eine Analyse mit Testdisk da der ja anscheinend noch online ist.
promise fasttrack SX4060 -> 4 hds - alle daten vorhanden -> partition "unformatiert" -> raid5 online
Geht darum es zu testen ob der Bootsektor was abbekommen hat.

Lade dir mal Testdisk Version 6.5 beta.
Link dazu gibt es hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1793553
Starte Testdisk, Bestätige bei dem Screen zum Erstellen der Log-Datei mit Enter, wähle dann deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel und bei Analyse auch mit Enter und setze mir einen Screenshot.

Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Die betroffene Partition sollte wenn du den Screen machst markiert sein.

Markiere mal die betroffene Partition und drücke p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.
Teile es mit

Infos zu Screenshots nur wenn benötigt;
https://www.computerbase.de/forum/threads/externe-partitionierung-geloescht.158155/#post-1544678

Teile es erstmal mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mumutzli

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10
also ich hab mal restorer2000 heruntergeladen und versuche gerade eine von denen zu analysieren/scannen.


hum... wie soll ich ein virtuelles raid5 erstellen wenn ich nicht genügend IDE steckplätze habe? wenn ich sie am raidcontroller habe, dann erkennt es so keine hds. und leider kenne ich die reihenfolge der festplatten nicht mehr.. wird wohl etwas kritisch..
 
F

Fiona

Gast
Weiß ich jetzt nicht warum die nicht erkannt werden.
Die Festplatten sollten zumindestens im Gerätemanager aufgeführt werden.
Dann sollte Restorer die mit seinen eigenen Treibern erkennen.

Reihenfolge muß stimmen da die Daten sonst vielleicht nicht funktionieren.
Datenrettungssoftware arbeitet aber bei den Laufwerken nur lesend.
In der Testversion kannst du Daten bis 128 KB wiederherstellen.

Viele Grüße

Fiona
 

Mumutzli

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10
promise fasttrack SX4060 -> 4 hds - drei davon gelöscht -> raid5 offline
naja.. für diese daten sehe ich keine rettung mehr... schade, diese waren die wichtigsten daten und für das wird es noch wochen dauern bis ich mich von diesem schlag erholen kann.

promise fasttrack SX4060 -> 4 hds - alle daten vorhanden -> partition "unformatiert" -> raid5 online
versuche mal mit GetDataBack die daten zu analysieren und anschliessend auf eine andere hd zu kopieren. vielleicht kann ich diese daten noch retten.
 
F

Fiona

Gast
Bevor du die plattmachst kannst du immer noch den Array neu erstellen.
Solange du nicht auf die Festplatten schreibst hast du Chancen.
Wenn der Array online ist und die Partition nicht vorhanden kannst du eine Diagnose mit Testdisk in betracht ziehen.
Ansonsten auch testen ob du es mit der Reihenfolge richtig hinbekommst.
Wenn die Daten nicht funktionieren nimm in Restorer eine andere und teste es.
Aufgeben geht schnell.
Kannst daher du entscheiden.
Sicherlich kann es ein wenig aufwendig werden.
Mußt daher du wissen wieviel deine Daten Wert sind.

Ansonsten kannst du es auch mit GetDataBack probieren von den Online Raid die Daten zu kopieren.
Infos hatte ich dir gesetzt.
Teile dann mal mit ob die Daten funktionieren.

Viele Grüße

Fiona
 

Mumutzli

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10
hum.. aber wenn ich ein neues array erstelle werden ja schon daten auf die hds geschrieben oder etwa nicht? und wie soll ich jetzt vorgehen? also der raidcontroller der noch online ist, ist kein problem mehr.

soll ich versuchen die drei "unpartitionierten" und die funktionierende hd wieder anzuschliessen und beim raidcontroller-bios ein neues array erstellen und anschliessend dies mit testdisk untersuchen und wenns nicht funktioniert einfach die reihenfolge ändern? aufgeben möchte ich schon nicht, aber ich wills auch nicht in die länge ziehen.
 
F

Fiona

Gast
Kannst du bevor du es plattmachst machen.
Die Daten liegen in den Sektoren.
Solange du die nicht überschreibst besteht Hoffnung.
Auch kann Testdisk Partitionen anhand von Bootsektoren erkennen.
Das ist wohl der erste logische Sektor einer Partition.
Daher nicht formatieren etc. wie erwähnt.
Auch kann es manchmal wenn jemand an seine Daten kommen möchte aufwendig werden.
Speziell mit defekte Sektoren, beschädigte Dateien usw..
In vielen Fällen wurde viel probiert und hatte auch oft geklappt.

Viele Grüße

Fiona
 

Mumutzli

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10
also... ich werde mal die hds anschliessen und testen. wird wohl sehr lange dauern. melde mich wieder wenn ich soweit bin.

danke schonmal für deine hilfe,
ich hoffe es kommt positiv heraus
 

Mumutzli

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
10
hallo fiona,
sorry dass ich mich nicht mehr gemeldet hab :D hatte in letzter zeit viel um die ohren.


aaaalso...
habe mal testdisk ausgeführt und bin auf folgende resultate gekommen (siehe anhang).


ich habe die daten vom raid auf dessen noch die daten vorhanden sind auf eine andere hd kopiert, aber die "kleineren" ( >10MB ) funktionieren ohne probleme... dann die "grösseren" ( >400MB ) zb. iso dateien sind alle korrupt.. wie ist das möglich?

ausserdem sind ein paar dateien ca. 5-10% in einem falschen ordner abgelegt worden...

thx4help
mumutzli
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Was ich bei dir sehe ist das die Partitionstabelle einfach leer ist.
Nach der tieferen Suche wird aber eine Partition über das gesamte Laufwerk gefunden.
Da ist aber der Bootsektor defekt.
Vielleicht bringt eine Wiederherstellung der Partition was.
Wichtig wäre mit p drücken diese Partition auf deine Dateien zu überprüfen das die da sind.
Zurück kommst du mit q für quit drücken.
Teile es mal mit.

Die Wiederherstellungsprozedur wäre folgende;

Mache dies nur wenn du alle deine Daten siehst!
Ansonsten teile es mit.

Wenn du von der ersten Partition nicht bootest, dann setze die mal mit dem Links oder Rechtspfeil auf der Tastatur von Stern (primär aktiv bootfähig) auf nur P für nur primär.
Siehst du ganz links bei der Partition.


Bestätige dort mit Enter
Gehe auf [Write].
Bestätige dort mit Enter, y und Ok.
Da bei dir der Bootsektor defekt ist kommt da auch noch ein Menü Boot.
Bestätige dort nur mit Backup BS.
Beende Testdisk und starte den Computer neu.

Wenn chkdsk bei Systemstart kommen will, beende chkdsk erstmal.
Geht innerhalb von 10 Sekunden durch beliebigen Tastendruck.

Überprüfe das Ergebnis und teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Top