RAM übertakten???

U

Unregistered

Gast
Hi!

Ich habe mal von jemanden gehört das man RAM Speicher übertakten kann. Wenn ja würde mich interessieren wie man ihn übertaktet, und ob es was bringt.

Danke schon im Vorraus.
 
O

O² Junkie

Gast
Den RAM kannst du nur über den FSB übertakten. D. h. wenn du den FSB höhersetzt erhöht sich auch gleichzeitig der RAM-Takt.

Allerdings sind Noname RAMs meistens sehr empfindlich wenns ums übertakten geht also wär es gut wenn du Markenram drinhättest.
 

Necromancer

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
853
Den RAM übertaktest du ganz einfach in dem du den FSB erhöhst. Dadurch wird der natürlich auch wärmer und eventuell musst du dir spezielle Kühlkörper kaufen. Allerdings hat hier im Forum schon mal jemand berichtet, dass die Teile mehr Schaden anrichten als Aufgaben zu erfüllen und im Endeffekt sahen sie einfach nur gut aus, brachten aber nix.
Zurück zum Thema: Dadurch steigert sich die Bandbreite und es mehr Datenverkehr stattfinden, was sich natürlich positiv auf die Gesamtleistung deines PC's auswirkt. Besonders bei AGP-GraKa's mit zu wenig Speicher.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Frag mich aber nicht wo man die Kühlkörper herkriegt - das weiß ich auch nicht.
 

kreppel

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
798
Fürs übertakten von SDRAM gib's ne ungeschriebene Faustregel, mit deren Hilfe man einfach ausrechnen kann, wievel MHz dein Speicher vertragen MUSS:

Einfach 1000 geteilt durch die Zugriffszeit der Chips und du erhälst (in etwa) die Taktrate (in MHz), die das Modul laut Spezifikation vertragen muß. Dies ist deshalb interresant, da viele Module theoretisch einen höheren Takt vertragen, als das Etikett sagt (jeder 1,20m große Japaner baut schließlich mitterlweile 5ns-Chips für 99Pfennig in seinem Keller).
Ich z.B. besitze selber ein PC133 Modul, daß eine Zugriffszeit von 6ns hat. Theoretsich würde es also bis zu 167MHz vertragen (bei NoName Speicher vielleicht nicht ganz so viel, bei Markenware wohl etwas mehr).

p.s.: Diese Rechnung funktioniert auch für DDR, nur bekommt man eben den max. physikalischen Takt.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.686
5 ns ?

Scheinbar sind die 1,2 er Japsen noch recht dünn gesträut, denn selbst Markenspeicher (Infineon, Micron, etc.) hat normalerweise noch Zugriffszeiten von 7,5ns, ab und zu mal bis 6, aber von 5ern hab ich noch nix gehört.
 

kreppel

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
798
Re: 5 ns ?

Original erstellt von Blutschlumpf
Scheinbar sind die 1,2 er Japsen noch recht dünn gesträut, denn selbst Markenspeicher (Infineon, Micron, etc.) hat normalerweise noch Zugriffszeiten von 7,5ns, ab und zu mal bis 6, aber von 5ern hab ich noch nix gehört.
Meine Güte. Erstens hab ich mit SDRAM logischerweise auch Graka-Speicher gemeint (bei dem es mittlerweile schon 3,5ns gibt). Zweitens hab ich gedacht, daß hier jeder ne kleine Übertreibung versteht...
 

Bird

Newbie
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
4
Denk vor allem beim Übertakten deines Ram´s auch an deine CPU !!

Wenn du mit SoftFSB oder Ähnlichem deinen FSB erhöhst zwingst du in den meißten Fällen deiner CPU (Bei Intel allen ab PII) auch eine höhere Frequenz auf, was die nur mit guter bis sehr guter Kühlung mag...

Zum Speicher: Meine Erfahrungen mit No-Name Speicher sind im allgemeinen nicht viel schlechter als mit Markenspeicher.... Versuch macht klug...Die letzten 8 Module Markenspeicher 256 MB Infinion PC 133_333 waren auf jeden Fall niederschmetternd...bei 118 mHz FSB und CL2 machten die alle nicht mehr mit...Im Gegensatz zu No-Name V-Tech oder Speckteck...(Reste von Micron)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top