Rechner läuft nicht nach Board+CPU tausch

Silvmann

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
63
habe heute ein Asrock dual-vsta und ein 3800+ verbaut, grafikkarte, speicher und netzteil habe ich aus meinem alten system übernommen. nach dem umbau starte ich mein rechner und mein monitor zeigt nix an, bleibt im standby modus, außerdem fällt mir auf das die tatstaturbeluchtug meiner g15 nicht funktioniert. alle lüfter laufen auch an der graka... kennt jemand sowas und kann mir weiterhelfen oder zumindest tips zur fehlerdiagnose geben.
 

Kellerkid

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
89
gibt das mainboard denn irgendein piepen von sich oder so was in der art?
und bist du acuh sicher das alles richtig angeschlossen ist?
 

Silvmann

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
63
ein kurzes piepen, direkt nach dem einschalten und das war´s auch schon...

hab alles nach bestem wissen und gewissen angeschlossen, alle lüfter laufen, laufwerke reagieren, soweit ich das beurteilen kann...
wüßte nicht was falsch angeschlossen sein sollte.
graka steckt richtig und fest
 

Kellerkid

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
89
ein kurzes piepen ist normal macht er bei mir acuh immer...
Probier doch einfach mal die mainboard batterie auszubauen und nach 20 minuten wieder einzubauen.
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Schau mal genau nach.... du hast mit Sicherheit vergessen den 4-Pin Anschluss für die CPU anzuschließen. Das Sitzt links über dem CPU Sockel. Das Asrock Board braucht diesen Anschluss neben dem Normalen Stromanschluss für das Board. Allerdings, solltest du ein altes NT haben, hast du keinen Anschluss dafür dran.
 

Silvmann

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
63
mein netzteil hat diesen anschluß, er ist auch angeschlossen... 4 pin stecker steht 12v drauf...
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
Nimmst du die Batterie raus... werden sämtliche Einstellungen im Bios auf Default gesetzt, also zurück zu den Grundeinstellungen.

Fehlerbehebung.
Schau mal ob du noch einen weiteren 4-Pin Stecker am NT hast. An meinem alten NT waren 2 verschiedene Stecker, der eine ging bei mir auch nicht.
Ansonsten wäre es interessant zu wissen was du für Rams hast. Auch die Sonstige Ausstattung.
Steck mal alle LAufwerke ab.... und las den Rechner mal Nackt laufen.. also nur mit CPU, Grafikkarte und Ram. So sollte er zumindest Starten. Also nur einem Ram Riegel. NUr zum Testen.
Auch kann es gut sein das du beim Einbau des Mainboards irgendwo einen Kontakt mit dem Gehäuse hergestellt hast, das wäre fatal. Kontrollier ob das Mainboard irgendwo aufliegt. Am besten nochmal raus und wieder rein.
 

RealZodiac

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
669
Hi,

es ist auf jeden Fall bekannt, dass AsRock-Boards "allergisch" bzw. inkompatibel auf Billig-Ram reagieren -> du solltest in diesem Fall dein Board mit Markenram füttern & die bisherigen Rams einzeln auf Kompatibilität testen!

Natürlich kannst du auch beim Zusammenbau einen Fehler mit den Taster-Pins (Startknopf;) )gemacht haben, sodass das "Teil" nicht startet!

MfG
RZ
 

Ptrk

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.492
Hast du die Möglichkeit die RAM Steine in einem anderen PC zu testen?
 

Silvmann

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
63
die rams sind 5 min vorher mit dem alten system noch gelaufen. wenn der ram fehlerhaft sein sollte müßte ich aber trotzdem eine anzeige im monitor haben nur eben mit fehlermeldung der piepen oder nicht?
 

Silvmann

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
63
hab eben ne andere graka getestet, habe die rams abwechselnd verbaut und anschließend habe ich das board nochmal komplett aus- und dann wieder eingebaut...
nix hat sich verändert.
der pc startet, alle lüfter laufen wie normal auch, nur meine monitor bleibt eben im standby hängen...:freak:
 

RealZodiac

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
669
Super, hört sich nach defektem Board an!
Bravo AsRock - mal wieder Schrott zusammengeschustert - wär ja nicht das erste Mal!:D

Oder dein Monitor hat sich verabschiedet!;)

MfG
RZ
 

Silvmann

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
63
hab den monitor von meinem zweit-pc auch schon drangehängt, ändert aber nichts...
 

baFh

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.711
ein kurzes "PIEP" deutet vom bios an, dass alle notwendigen komponenten wie cpu, ram und graka gefunden wurden. also der normal ton, wenn alles okay ist :rolleyes:

defektes, nicht erkanntes ram würde mehrere töne erzeugen, eine defekte oder nicht erkannte graka erzeugt ebenfalls ein anderes muster an "piep"tönen. eine defekte cpu oder ein defekte board und er würde garnicht "piepen".

welche alte graka hast du übernommen? eine AGP? diese darf nur eine AGP mit 1,5V sein, eine 3,3V kann das board schrotten.

baFh
 

Silvmann

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
63
aha. hab ne geforce 3 ti 200 genommen, angeblich soll diese 1,5v kompatibel sein...

cpu oder board defekt, mmh.
 

Silvmann

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
63
ein kurzes "PIEP" deutet vom bios an, dass alle notwendigen komponenten wie cpu, ram und graka gefunden wurden. also der normal ton, wenn alles okay ist :rolleyes:

defektes, nicht erkanntes ram würde mehrere töne erzeugen, eine defekte oder nicht erkannte graka erzeugt ebenfalls ein anderes muster an "piep"tönen. eine defekte cpu oder ein defekte board und er würde garnicht "piepen".

welche alte graka hast du übernommen? eine AGP? diese darf nur eine AGP mit 1,5V sein, eine 3,3V kann das board schrotten.

baFh
graka war eine geforce 3 ti 200.

wenn der piep bedeutet das alle notwendigen komponenten gefunden wurden, dann ist wohl ein defekt des mainboards am wahrscheinlichsten oder nicht? denn dann würde er die cpu wohl nicht erkennen sollte sie defekt sein!? :confused_alt:
 

Jumbo781

Banned
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.670
Wär schon schön wenn Du erklären würdest woran der Fehler lag und wie Du ihn behoben hast.
 
Top