Registry säubern, welches Programm?

tco95ttocs

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.537
#1
Hi

mit welchem Programm lässt sich unter W7 64bit am besten die Registry vom Müll befreien? unter XP hab ich immer den Easycleaner genutzt
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.991
#2
Soweit ich das weiß bringt das mehr oder weniger gar nichts !

Aber mit dem ccleaner oder tuneup 2010 sollte es gehen falls es sein muss.
 

Wazowski

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
444
#3
Deine Frage kann ich leider nicht beantworten. Aber ich kann Dir trotzdem einen Tipp geben: Lass es sein, mit dem Registry aufräumen. Es bringt nicht. Zumindest solange nicht, wie Du keine Probleme mit Deinem Rechner hast.

Windows lädt immer nur die Teile der Registry, die es gerade braucht. Um das zu überprüfen habe ich meine Registry mal künstlich um das 5-fache aufgebläht. Danach habe ich mal (zwar nur mit der Stoppuhr) nachgemessen, ob sich mein Computer irgendwie anders verhält, sprich ob er länger zum Hochfahren, starten von Programmen und ausführen von Aufgaben braucht. Und was soll ich Dir sagen? Nix... genausolang wie vorher.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
16.756
#7
Jepp, kenne 2 Leute, die sich mit Tuneup das System verschossen haben...
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.808
#8
ich benutze tune up schon seit 4 jahren. man soll sich schon vorher durchlesen, was man löscht. hatte damit noch nie probleme. ich nutze nebenbei auch noch regseeker.
 

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.553
#9
Jepp, kenne 2 Leute, die sich mit Tuneup das System verschossen haben...
Nur 2?

Ich halte ebenfalls nichts von diesen Programmen und meist kann man danach Windows neu installieren, weil man sonst das verbogene System nicht mehr hinbekommt. Es reichen ja schon die Themen hier im Forum, dass zu wenig Speicher oder zu wenig CPUs von Windows erkannt werden - in sehr vielen Fällen hat TuneUp wieder mal die Begrenzer von Windows gesetzt.
 
L

ltkrass

Gast
#12
Das mit Tune Up kann ich bestätigen, habe mir auch einmal nen XP OS damit zerschossen, seit dem habe ich das Programm nie wieder eingesetzt.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
168
#13
Genau das Selbe wollte ich auch gerade schreiben :D

Das ist total gefährlich, wenn Leute mit gefährlichem Halbwissen anfangen, mit "den geheimen Systemtools", die auf der ComputerBILD angepriesen werden, ihr System zu "optimieren" :D

Unsereins kommt dann zum Kunden, sieht nur die ComputerBILD oder Konsorten neben dem PC liegen und holt direkt die OS CD zum Neuaufsetzen raus :D


Finger weg von der Registry, ausser wenn man weiss, was man macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
235
#14
@ tco95ttocs
Die Registry ist doch nur eine Datenbank.
Die automatisch "reinigen" zu lassen bringt gar nichts.

Ein Beispiel z.B. bei Foren:
Die Beiträge, Themen etc. werden auch in einer Datenbank gespeichert.
Wird das Forum durch löschen von mehreren alten Beiträgen/Themen schneller? Nein.
Es werden nur Informationen herausgegeben, die auch angefordert werden. Es wird also nicht die ganze Datenbank am Stück geladen.

Verstehst du worauf ich hinaus will?
Da paar Einträge in der Registry löschen zu lassen hat keinen Effekt, ausser, dass durch solche tollen Tools wichtige Einträge gelöscht werden könnten. Und wenn mal diese wichtigen Einträge fehlen, dann ist das System schrott oder verkrüppelt.

Wenn man weiß, was man macht, dann sowieso nur direkt und manuell.
 

tco95ttocs

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.537
#15
ja das ist schon verständlich, dass durchaus wichtige Einträge verloren gehen, aber dass kann auch durch nen Festplattenfehler passieren, wie ich die Erfahrung machen durfte!

@Pardock: es mag sein, dass es eine Datenbank ist, allerdings je größer diese ist, desto länger brauch sie um den Index zu laden, damit Windows überhaupt weis, was alles drin steht.

JA Tuneup hatt ich mal bei Win2000, dann nie wieder...
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
235
#16
Nein. Da braucht gar nichts länger.
Hast du dich von Windows95/98 noch nicht richtig erholt, oder woher kommen diese Infos? :D
Wazowski hat doch hier schon gesagt/geschrieben, dass die 5-fache Größe der Registry nichts geändert hat. Es ist eben auch nur eine Datenbank.

Regelmäßiges Defragmentieren der Systemplatte -sofern man keine SSD besitzt-, bringt wohl eher was.

Aber wenn du dennoch der Meinung bist, dass diese Tools irgendwas bewirken, dann
zeig uns bitte einen seriösen und halbwegs aktuellen unabhängigen Test, der solche Tools auch objektiv betrachtet und aufzeigt, was sie denn tatsächlich bringen.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
59.462
#17
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
788
#18
ich nutze seit ewigkeiten tuneup und hab mir noch nie was damit zerdeppert! wenn ich natürlich damit rumexperimentiere kann sowas leicht passieren. aber auch das wäre kein problem wenn man vorher eine sicherung mit zb.acronis anlegt. neben tu nutze ich auch den ccleaner und den wise regcleaner.
und wenn ihr mal programme oder games deinstalliert und danach mal die registry nach dem deinstallierten programm durchsucht, dann werdet ihr mit sicherheit noch viele einträge zu diesem programm finden! das nur zum thema "registry müllt nicht zu"!
gruß
 

Nitram

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
289
#19
Das ist aber schrecklich egal...

Ein Programm das du nutzt oder auch Windows fragt immer nur den Schlüssel nach, den es tatsächlich braucht. Wenn bspw der Schlüssel abs/123/jhfdjd/jdhfjdhf/shgdh525362 benötigt wird, so wird Windows nur diesen Pfad abfragen. Ob drüber oder drunter vielleicht 2 Einträge zu viel stehen, ist völlig egal!

Du kommst ja auch nicht schneller ans Ziel, wenn du auf der A4 unterwegs bist und die A3 und die A5 von Autos befreist....

Solange kein Problem mit der Registry besteht - FINGER WEG
 
F

Fallen Leave

Gast
#20
Ich benutze auch nur ab und zu die Funktion im CCleaner um die Registry zu "säubern". Ob das nun wirklich was bringt weiß ich auch nicht. Aber im Gegensatz zu Tuneup hat mir der CCleaner noch nie was zerschossen.
 
Top